Immer wieder Zahnschmerzen-jede Woche zum Zahnarzt

6 Antworten

Versuche mal ein Wattestäbchen mit Kamillan zu beträufeln und damit um das Zahnfleisch der betroffenen Zähne herumfahren, auch an der inneren Seite und es mehrmals am Tage wiederholen. Außerdem nimm einen Schluck Öl in den Mund kaue ihn und versuche das Öl durch die Zähne zu ziehen, nach 10-15 Minuten ausspucken, am besten in ein Papiertuch oder ins Klo, nicht ins Waschbecken. Ich mache das immer früh beim Duschen und habe keine Probleme mehr mit Zähnen und Zahnfleisch.

Hallo Hannah!

Also nach all diesen schmerzvollen Jahren, kann ich nur sagen ,dass es sinnig war, alle entzündeten Zähne zu ziehen. Wobei ich immernoch zwei Zähne habe, die entzündet sind,aber kaum schmerzen bereiten.

Ich trage mittlerweile eine Protese und das mit 30 Jahren, aber besser als jeden Tag schmerzmittel zu schlucken..

Die Ursache dafür hat nie jemanden gekümmert und ich selbst habe nichts herrausgefunden.

Ich habe aber , da der Schmerz irgendwann in den Kopf gewandert ist, fast jeden Tag Kopfschmerzen, Schwindel, Schwitze auf einmal ganz doll,Druck im Kopf und manchmal fühlt es sich so an, als ob meine Stirn brennt.

Ich war auch schon bei zwei HNO Ärzten und beide konnten mir nicht helfen.

Danke für alle Antworten.

Ich arbeite viel , habe aber kaum Geld für essen und trinken. Vitamin C fehlt mir bestimmt. Aber das geht erst seid Dez , die Schmerzen habe ich schon seid Jahren.

Ja mein Zahnarzt weis nicht mehr weiter und macht immer dasselbe und es bringt nix.

Ich werde eine Zahnklinik mal probieren in einer anderen Stadt, hoffe wir finden die Ursache dann und den tipp von dinska anwenden solange.

Beim HNO Arzt war ich zuletzt 2009 und da war alles in Ordnung.

permanente Zahnschmerzen (therapieresistent)

Halle alle zusammen.

Ich habe seit Wochen Zahnschmerzen, die immer schlimmer werden. Ich und mein Zahnarzt verzweifeln allmählich. Der Schmerz ist auf der gesamten linken Seite und ist so eine Mischung aus Brennen und Stechen und Drücken. Es hat oben angefangen und inzwischen tut einfach die ganze Seite weh. Und langsam strahlt es jetzt auch nach rechts aus.

Beim Eis- und Klopftest tun alle Zähne weh, aber keiner so sehr, dass er der Übeltäter sein könnte. Am Freitag war ich schon in der Zahnklinik, wo ich jedoch auf Donnerstag vertröstet wurde. Bislang wurden schon mehrere Füllungen ausgewechselt und sogar ein Zahn gezogen, aber nichts hilft. Der Schmerz ist die ganze Zeit da und wird zum Abend hin noch ein wenig schlimmer, sodass ich kaum schlafen kann.

Ich habe jetzt etwas recherchiert, Kriegsrat mit meinem Zahnarzt gehalten und gelesen, dass es auch von den Kieferhöhlen, dem Trigeminus oder vom Kiefergelenk kommen könnte. Dementsprechend werde ich ab Montag den HNO, Neurologen und nochmal meinen Zahnarzt abklappern.

Aber mein eigentliches Hauptproblem ist, dass wirklich überhaupt kein Schmerzmittel hilft. Ich habe schon Ibuprofen, Diclofenac und Novalgin ausprobiert und abgesehen davon, dass mir von den letzten beiden speiübel wird, tut sich gar nichts.

Darum wollte ich hier mal nachfragen, ob ihr zum Einen schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht habt (und was dann die Ursache war) und ob jemand eine Idee hat, nach welchem Schmerzmittel ich meinen Arzt noch fragen könnte, damit ich die Zeit bis zur Diagnose besser überstehe.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?