Immer noch Symptome trotz Pilzbehandlung?

2 Antworten

Ich habe mich sehr lange mit Zäpfchen und Cremes herum geplagt, bis ich den Frauenarzt gewechselt habe und auf einen traf, der das richtige Mittel fand. Mein Mann musste auch die Tabletten nehmen und ich war alles innerhalb 10 Tagen los und wieder ein Mensch.

Wenn Du einen Freund hast, sollte der sich auch behandeln lassen, sonst steckt er Dich beim Sex immer wieder an.

Ansonsten ernährst Du Dich vielleicht zu "pilzfreundlich": viel zuckerhaltige Nahrung und Getränke, viel Weissmehlprodukte. Wenn Du die zumindest für eine Weile weglässt, bekommt der Pilz wenig Nahrung und die gesunden Bakterien in Deinem Körper können ein Übriges tun.

Es kann auch sein, dass Du Unterwäsche aus Kunstfasern trägst. Dadurch wird das feuchtwarme Klima, was der Vaginalpilz liebt begünstigt. Besser: Baumwollwäsche, keine Strings, oder zumindest atmende Slipeinlagen.

Zuletzt kann es auch sein, dass Du Deinen Allerwertesten von hinten nach vorne wischst? Dabei können nämlich auch Pilze aus dem Darm wieder in die Vagina gelangen und Du steckst Dich wieder an.

Wenn es gar nicht besser wird, kann Dein Hausarzt mal sehen, ob Du Candida"verseucht" bist, also ob der Pilz in Deinem Darm die Überhand hat. In dem Fall kann man mit Pillen gegen den Pilz vorgehen.

Was möchtest Du wissen?