hunger, zitrrig, kein Sättigungsgefühl! HILFE

1 Antwort

Hallo, an die Schilddrüse habe ich sofort gedacht, als ich den ersten Abschnitt gelesen habe. Diese ganzen Symptome kenne ich: Zittrigkeit, wenn nicht ständig gegessen wird, ständig müde, sehr viel geschlafen!! und trotzdem unglaublich nervös ..... Ich konnte auch ständig essen, manchmal habe ich allein eine ganze Tüte Nudeln verdrücken können. Bei mir war damals der TSH-Wert auch nicht besonders auffällig und man dachte auch an eine leichte Unterfunktion. Bis ich zum Nuklearmediziner ging und ausführliche Blutuntesuchungen und Ultraschalluntersuchungen gemacht wurden. Diagnose: Hashimoto. Das ist eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. Das muss Dich, falls Du das auch hast, nicht erschrecken. Du musst allerdings dann zeitlebens jeden Tag Schilddrüsenhormone nehmen. Aber es gibt Schlimmeres: Meine Nuklearmedizinerin hat das auch und sie sagte mal, von allen Autoimmunerkrankungen, die man bekommen kann, ist Hashimoto (ist nach dem japanischen Arzt so benannt) die harmloseste Erkankung, da man das sehr gut behandeln kann und man kann damit 100 Jahre alt werden. Alles Gute. Gerda

Hier noch ein informativer Link zu dieser Krankheit, da wird übrigens auf starke Verdauungsstörungen hingewiesen, hatte ich auch. Seit ich mein L-Thyoroxin nehme, sind diese Beschwerden völlig verschwunden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hashimoto-Thyreoiditis

1
@gerdavh

Ich habe eben gelesen, dass Du es in Erwägung ziehst, privat zu einem Endokrinologen zu gehen. Für einen Endokrinologen, als auch für einen Nuklearmediziner, brauchst Du einen Überweisungsschein. Wenn Du einen Termin bei einem Endokrinologen haben möchtest, solltest Du den jetzt schon vereinbaren. Ich kenne nur Endokrinologen mit Wartezeiten von mehreren Monaten. Aber wie gesagt, nur mit Ü-Schein!! Oder bist Du privat versichert?

1

Was möchtest Du wissen?