Hilft Magnesium auch bei Besenreisser und Krampfadern?

2 Antworten

Nein, es würde, falls überhaupt, sogar eher das Gegenteil bewirken. Magnesium wirkt ja angeblich Muskel entspannend. Blutgefäße sind Muskeln und zwar Schlauchmuskeln. Besenreisser sind winzig kleine und erweiterte Adern, also Muskelschläuche. Werden die nun reichlich mit Mg versorgt, dann entspannen die Muskelschläuche noch mehr und werden noch weiter. LG

Magnesium entspannt die Muskulatur, das ist im Fall von Krampfadern grade nicht so gut.

Kastanienblüte z.B. festigt die Gefäße, Vitamin C auch. Nimm mal das.

http://www.heilkraeuter.de/lexikon/data/organsystem/krampfadern.htm

und hier:

heilkraeuter.de/krank/krampfadern.htm

Kaltes Wasser hilft (wie Kompression ist das, Schwimmen im kalten Wasser oder Kneippsche Güsse) und Spannung in den Beinen, z.B. Gesundheitssandalen, die die Muskulatur beim Gehen anregen.

Was möchtest Du wissen?