Wadenkrämpfe nach op

3 Antworten

Bei wiederholten Wadenkrämpfen ist eine Behandlung angezeigt, die sich nach der Ursache richtet. Deshalb sollten Betroffene, die immer wieder unter den Verkrampfungen leiden, eine gründliche Untersuchung beim Arzt durchführen lassen. Im Übrigen sollte die Einnahme von Magnesium mit dem Arzt abgesprochen werden, denn unter Umständen sind Nebenwirkungen möglich.

Gruß rulamann

Hallo, ich weiß es ist jetzt schon zu spät um einen Rat zu geben. Aber ich hoffe andere Betroffene lesen das noch :

Ich habe mir im April den MFK 5 gebrochen. Dies wurde operiert und der Fuß würde ruhi gestellt. Nach ca 3 Wochen bekam ich fürchterliche Wadenkrämpfe. Die Schmerzen waren schrecklich und hielten teilweise 30-60 Minuten an. Ich nahm Magnesium. Half nichts... Ich dachte es liegt an dem Schuh den ich als Ersatz zur Gipsschiene bekam.

Was ich Ende Mai erfahren hab war dass ich eine Thrombose bekommen hatte. Und ja, ich habe heparin ab Beginn an regelmäßig gespritzt. Dennoch kam es dazu. Bitte geht bei Wadenschmerzen zum Arzt! Mit einer Thrombose und deren Folgen ist nicht zu spaßen!!

Grüße

Hast du das mit dem Arzt besprochen der dich betreut? Evtl steckt etwas gravierenderes dahinter, beispielsweise eine Thrombose, was unbedingt ausgeschlossen werden muss.

Was möchtest Du wissen?