Hat jemand Erfahrung mit EllaOne als Pille danach?

13 Antworten

Ich habe die Pille ca. 6 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen ich möchte einfach nur kurz zusammenfassend sagen, dass ich keinerlei Nebenwirkungen hatte, die Einnahme ist jetzt eine Woche her. Da manche Berichte sagen, dass sie erst zwei Wochen nach der Pille Nebenwirkungen bekommen haben, bin ich jetzt noch etwas drauf gefasst auch wenn ich eher nicht glaube dass da noch was kommt. Ich möchte einfach nur sagen, dass es zwar eher in weniger Fällen so ist, aber es tatsächlich passieren kann, dass eine Frau keine Nebenwirkungen bekommt und das finde ich persönlich einen angenehmen Gedanken. Da ich bevor ich die ellaOne Pille genommen habe, ich etwas Angst hatte da manche Erfahrungsberichte zum Teil echt gruselig waren was die Nebenwirkungen anging und so war ich immer etwas glücklich mal von einer Frau zuhören, dass sie keinerlei Nebenwirkungen hatte und hiermit möchte ich eben auch einen kleinen Hoffnungsschimmer für die bilden, die eventuell auch etwas zögern. <3

Ich möchte hier auch von meinen Erfahrungen mit Ellaone berichten: Nach einer wilden Partynacht vor 3 Wochen mit ungeschützten GV bin ich am Morgen danach gleich zur Apotheke und hab' mir Ellaone gekauft. Diese habe ich dann auch gleich nach dem Frühstück eingenommen. Mein größter Fehler war, dass ich dann angefangen habe, nach den Erfahrungen zu googeln. Je mehr ich las, umso mehr Panik bekam ich wegen der möglichen Nebebwirkunen. Ich dachte wirklich, ich hätte mit der Einnahme der Pille mein Leben zerstört. Die nächsten beiden Nächte konnte ich kaum schlafen und achtete auf jedes kleine Zipperlein, aber es geschah nichts. An den darauf folgenden Tage las ich mir immer wieder die Beiträge durch. Leider berichten die meisten nur von ihren schlimmen Erfahrungen und nicht wie lange die Beschwerden anhielten und ab wann es ihnen wieder besser ging. Je mehr Zeit verstrich in der ich beschwerdefrei blieb, umso ruhiger wurde ich, in der Hoffnung, dass ich nochmal mit einem blauen Auge davongekommen gekommen bin. Heute, nach drei Wochen habe ich pünktlich meine Periode bekommen und außer den gewohnten Unterleibsschmerzen und den leicht schmerzenden Brüsten, die ich immer vor der Periode habe, hatte ich KEINE NEBENWIRKUNGEN ! Ich möchte damit alle beruhigen, denen es genauso geht wie mir und sage euch: das schlimmste, was ihr machen könnt, ist googeln. Das hat mich total fertig gemacht und völlig umsonst schlaflose Nächte und sorgenvolle Tage beschert. Denkt dran: Alles wird gut :-)

Hallo. Ich kann nur von meiner Erfahrung berichten. Ich habe ungefähr 38 Std. nach dem unverhüteten Geschlechtsverkehr die Pille danach "EllaOne" genommen. Das war ein Wochenende und deswegen habe ich so lagen gewartet. Ich wurde trotz pille danach schwanger. Schon ein paar Tage nach diesem Geschlechtsverkehr hatte ich spannende Brüste. Meine Brüste sind großer geworden und schon ca. zwei Wochen danach hatte ich ständigen Harndrang. Ich dachte, das alles wären Nebenwirkungen der Pille danach. Alls meine Tage ausgeblieben sind, habe ich zu Hause einen Schwangerschaftstest gemacht. Die zweite Streife war rosa und nicht ganz sichtbar. Dann bin ich zum Arzt gegangen und habe wieder einen Test machen lasse; wieder das selbe Ergebnis: leicht positiv hieß es. Vier Tage nachdem die Tage überfällig waren, habe ich eine leichte Blutung bekommen, die drei Tage gedauert hat. Aber das Blut war bräunlich und kamm wenig und immer nur einmal am Tag. Genau eine Woche nach dem ersten Test beim Arzt (zu dieser Zeit war die Periode 11 Tage überfällig) habe ich wieder einen Urintest beim Arzt machen lassen. Dieses mal war das eindeutig positiv. Erst dann hat mir der Arzt einen Termin für Ultraschall gegebn. Ja, ich war tatsächlich schwanger. Also, ich werde nie wieder mich auf Pille danach verlassen. Jetzt lese ich, dass man am Wochenende auch beim Notdienst die Pille danach besorgen kann. Also, Mädels! Wenn ihr für eine Schwangerschaft bereit seid, ein sicheres Verhütungsmittel anwenden im Falle einer Verhütungspanne die Pille danach so schnell wie möglich besorgen und nehmen.

also ich muss jetzt auch noch was loswerden obwohl der Beitrag schon sehr lange her ist. Ich habe die Pillevor 8 Tagen genommen. Anfangs habe ich keine Nebenwirkungen verspürt..aber nach ein paar Tagen gings los. Es fing mit Unterleibskrämpfen an, die gleichen die man bei der Periode hat..dazu kommt Schwindel und extreme Müdigkeit. Danach fing eine Brust extrem zu schmerzen an, das ist bis heute so ich kann sie kaum anfassen weil sie so empfindlich ist. vor zwei Tagen merkte ich dass ich nicht mehr hoch Sprechen kann, sprich ich kann keine hohen Töne mehr erzeugen..es ist wie ein Blockade. Seit gestern habe ich Schmerzen an der Schilddrüse..ich habe Hashimoto also eine chronische Schilddrüsenentzündung und ich habe das Gefühl es hat sich verstärkt. Heute kämpfe ich schon den ganzen Tag mit unerträglicher Übelkeit und Angstgefühlen, Rückenschmerzen und Beklemmungsgefühle in der Kiefergegend. Also bei mir ist durch diese Pille alles durcheinander und ich hab ein ganz ganz schlechtes Körpergefühl..am liebsten würd ich mich einfach nur verkriechen. Nie wieder diese Pille, ich hoffe die Symptome hören nach meiner nächsten Periode auf

Hallo Zusammen. 

(Unfall: 09.05) Ich habe Allgemein etwas gegen Medikamente, vor allem  Hormonelle, deswegen muss ich einfach meine Erfahrung schildern, schon deswegen, weil ich mich getäuscht habe:

Bevor ich mich für die Ellaone (Pille danach) entschied, habe ich all' die Beiträge hier gelesen und machte mich verrückt. Daher entschied ich mich zuerst  von einer Gynäkologin beraten zu lassen. Die nahm mir schlussendlich die Angst und so entschied ich mich doch für die Ellaone (Eingenommen: 2h nach Unfall). Zuerst waren meine grössten Sorgen die schrecklichen Nebenwirkungen, von denen ich hier las, aber das war nicht der Fall; Ich bekam hohes Fieber für eine Woche und das war's. Die schlimmste aller Nebenwirkungen sind die Sorgen! Ich glaube ich war schon 1000.-mal auf der Seite und habe praktisch die Beiträge auswendig gelernt. Der Monat war lang und je näher die Periode heran rückte, desto schrecklicher waren die Sorgen. Ich hatte Alpträume von Schwangerschaft und überall, wo ich auch nur hinging, waren Baby's zu sehen-Schrecklich! Dann, endlich kam meine Periode; etwa 5-6 Tage zu spät (31.05-Ganz normal). Ich war so Happy, aber bevor ich so richtig meine Periode feiern konnte, schlich sich wieder mein guter alter Freund, der Zweifel an: Sie war extrem schwach und nur knapp 3 Tage lang, auch die Konsistenz war anders: Ergo Panik. Am nächsten Tag (2.Tag meiner Periode) rief ich gleich meinen FA an und machte einen Bluttest: Die Auswertung war Negativ!...Puhh

FAZIT: Für alle, die, wie ich dazumal, panisch sind; Bitte, Frauen lasst euch beraten! Geht sofort zur FA(Je schneller, desto besser). Die wissen mehr, als die 44 Beiträge hier zusammen. Am besten, ihr googelt erst gar nicht mehr nach! Die Nebenwirkungen sind Individuell. Auch, wenn der Eisprung bereits statt gefunden hat, kann man noch einen Schwangerschaft verhindern mit der Spirale danach, deswegen geht zur FA. Falls ihr euren Zyklus kennt und nicht unsicher seid, kann man auch direkt zur Apotheke die PD rezeptfrei kaufen.

Was möchtest Du wissen?