Große Zehe: verstaucht, geprellt oder gebrochen?

4 Antworten

Ich hatte mal die große Zehe angebrochen, da hat der Arzt nur einige Lagen Hansaplast rumgewickelt. um sie ruhig zu stellen, nicht einmal Gips oder ähnliche Fixierung.

Wenn du dich sicherer fühlst, geh zum Arzt und lass dir sagen, was es ist. Vielleicht ist es ja wirklich nur eine Prellung.

Wenn das beim Sport passier ist, solltest du es als Sportunfall melden und zum Arzt gehen.

Ob die Zehe gebrochen ist, lässt sich durch Röntgen feststellen.

Also gehe zum Arzt, der wird alles weitere veranlassen.

Ob gebrochen, gestaucht oder geprellt ist alles egal, die Behandlung ist nämlich die gleiche, - und zwar keine. Sogesehen kannste Dir den Gang zum Arzt sparen.

Du selbst kannst das nur mit Kühlung erträglicher gestalten. Als ich mir meinen kleinen Zeh gebrochen hatte habe ich keine üblichen geschlossenen Schuhe tragen können und habe für zwei Wochen Sandalen getragen, das war aber im heissen Sommer 2003, - sozusagen Glück gehabt.

Falls Dein Zeh doch noch beginnt anzuschwellen, dann sofort zu Beginn der Schwellerei kühlen. Solange Du den Zeh noch aktiv rauf-runter bewegen kannst, ist auch nichts gebrochen. Diese Stauchung ist aber einige Wochen spürbar, erst recht schmerzhaft, dann zum Glück mit abnehmender Tendenz. LG

Was möchtest Du wissen?