Gesunder Zahn getroffen beim Bohren, was tun?

3 Antworten

Das Verhalten Deines Zahnarztes ist zumindest für mich auch absolut inaktzeptabel und diese Unehrlichkeit ist mit das Schlimmste an der ganzen Sache. Ich würde mir also einen neuen Zahnarzt suchen. Ich selbst habe auch schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Vielleicht hilft Dir ein zahnärztliches Gutachten weiter um da etwas zu erreichen. Es gibt eine Stelle, die sich mit solchen Dingen befasst, leider fällt mir der Name gerade nicht ein, die sich mit solchen Dingen beschäftigen, irgendeine Patientenberatung glaube ich. Erkundige Dich auch diesbezüglich mal bei Deiner Krankenkasse. Du könntest Dich natürlich auch an einen Anwalt richten, vielleicht an einen, der auf Medizinrecht spezialisiert ist. Den Zahnarzt würde ich auch zur Rede stellen, nimm am besten einen "Zeugen" mit. Weiter dort behandeln lassen würde ich mich auf keinen Fall. Alles Gute Dir!


maeuschen96 
Beitragsersteller
 04.05.2022, 10:08

Hey, danke für die Antwort.

Ja die Unehrlichkeit fand ich auch am schlimmsten. Natürlich weiß ich nicht, wie ich in der Praxis reagiert hätte, hätte man mir es mitgeteilt. Bei dem einfach zugemachten Loch, hätte ich wohl einfach „ok“ gesagt, hätte er mich auf den Riss aufmerksam gemacht...naja. Dann noch das übertriebe Auftragen dieses komischen wachsartigen Schutzlackes. Als würde der wollen, dass ich paar Tage später (wenn der sich nach und nach abgelöst hat) nochmal wieder komme, nur um dann zu sagen „Der Riss ist nicht von mir!“ Sonst wäre es mir ja vielleicht schon vorher, direkt nach der Behandlung aufgefallen (man sieht es nicht nur, man fühlt es auch)!

Du meinst wahrscheinlich die KZBV (Kassenzahnätzliche Bundesvereinigung)?

An die Krankenkasse wenden und den Fall schildern, hab ich mir auch schon überlegt.

LG

1
Traumfang  04.05.2022, 13:04
@maeuschen96

Gern geschehen. Nein, die meinte ich tatsächlich nicht. Ich glaube es war die unabhängige Patientenberatung, die ich meinte. Bin mir aber leider wie gesagt nicht so sicher. Aber einen Versuch ist Deine Idee vielleicht auch wert. Über die Behandlung kann ich nichts sagen, aber die Art und Weise ist völlig inakzeptabel. LG

0
maeuschen96 
Beitragsersteller
 04.05.2022, 14:16
@Traumfang

Hey, ja ich hab schon was rausgesucht, die Kassenärztliche Vereinigung bzw. die Zahnärztekammer kann ich in dem Fall kontaktieren. LG :)

2

Lasse dich von einem anderen Zahnarzt beraten. Ein Riß im gesunden Zahn entsteht nicht beim Bohren.


maeuschen96 
Beitragsersteller
 04.05.2022, 09:54

Hey danke für die Antwort.

Bist du dir da sicher? Der Zahn war wirklich vorher ebenmäßig, da war nichts. Jetzt ist dort ein Riss in der Mitte von links unten bis rechts oben und das Stückzahn dadrunter steht ein bisschen nach vorne ab (als würde es, zumindest irgendwann, wenn ich was hartes Esse, abplatzen). Woher soll der Spalt/Riss denn sonst kommen? LG

0
Curasanis  04.05.2022, 13:12
@maeuschen96

Ein wirklicher Riß geht auch ins Zahnmark, dann entstehen unaushaltbare Schmerzen.

0
maeuschen96 
Beitragsersteller
 04.05.2022, 14:22
@Curasanis

Ok, so tief ist mein Riss nicht. Ich meinte ja nicht, dass mein Zahn gespalten wurde. Es ist eher an der Oberfläche des Zahnes. Nichtsdestotrotz sollte sowas nicht passieren. Und mein Zahn ist ja dadurch auch nunmal anfälliger (z.B. für Karies oder das etwas noch abbricht). Werde den Zahn definitiv nochmal einem Zahnarzt zeigen. Ärgerlich ist es trotzdem, vor allem auch das nicht ansprechen bzw. evtl.„vertuschen“ meines behandelnden Zahnarztes.

0

Was willst du mit Karies? Das muss raus und die Löcher gefüllt werden. Ansonsten bist du in wenigen Wochen wieder beim Zahnarzt.


maeuschen96 
Beitragsersteller
 04.05.2022, 09:50

Hey, nein, bei dem Zahn mit dem Miniloch war es (soweit ich es kenne) kein Karies. Da war der Zahnschmelz etwas angegriffen und ein kleines Loch. War alles noch weiß, kein dunkler Karies oder so. Hatte das Loch seit Monaten und hat keine Probleme gemacht. Am Ende gings mir nur darum, dass dafür auch Zahnfleisch entfernt (das kommt nie wieder) wurde und das Ganze einfach nicht mit mir abgesprochen wurde. Dann noch die Tatsache, das ein gesunder Nachbarzahn bei dieser Prozedur auch noch beschädigt wurde.

LG

0
kllaura  04.05.2022, 10:25
@maeuschen96

Dann wäre kein Loch gekommen. Weißt du wie es im Zahn ausgesehen hat? Der Zahnarzt kann es sehen. Karies ist eine ansteckende Krankheit und keiner beachtet es nicht. Ansonsten lasse dich in der Uniklinik begutachten und alles schriftlich geben.

0
maeuschen96 
Beitragsersteller
 04.05.2022, 11:17
@kllaura

Der Zahnarzt hat mir immer gesagt, das Loch (und auch ein anderes auf der anderen Seite) wären zu klein für eine Füllung! Das Loch auf der anderen Seite hab ich seit mindestens einem Jahr! Jetzt aufeinmal wurde das kleine Loch zugemacht (aber vorher wurde was anderes behauptet?!). Das Loch auf der anderen Seite, was seit einem Jahr da ist und viel größer ist, da wurde nichts zugesagt und nichts gemacht.

0