Ich hab seit langem ein kleines Loch im Backenzahnoberseite, dass plötzlich braun geworden ist. In diesem Stadium, wie schnell vergrößert sich das Loch?

1 Antwort

Je schneller du zum Zahnarzt gehst, um so geringer ist die Chance, dass der Zahnarzt bis zur Pulpa bohren muss. Denn dann musst du betäubt werden. Vorher sind es geistige Nerven und Nervosität, die schmerzen können. Die Pulpa ist der Nervenkanal am Zahn.

Wird an der Pulpa gebohrt, muss die Zahnwurzel gezogen werden. Das bedeutet, dein Zahn ist tot. Das ist aber besser, als ein Zahnersatz. Gehe also jetzt zum Zahnarzt, dass der Zahn zumindest tot gerettet werden kann.

Danke, du hast mich überzeugt! Allein die Hoffnung, dass vielleicht nicht so viel gebohrt werden muss, ist es wert. Ich habe leider im Moment keinen Zahnarzt, deshalb versuch ich morgen nochmal ob ich für Anfang nächste Woche einen Termin bekomme. Wenn nicht, geh ich am Wochenende zum Notdienst.

1
@EssentialBlue

Auch wenn viel gebohrt wird, solange der Zahnarzt nicht in der Nähe der Pulpa ist, brauchst du keine Betäubung. Problematisch wird es, wenn er an der Wurzel arbeiten muss. Dann brauchst beim ersten Mal die Betäubung. In der Regel dann nicht mehr. Aber viele Spüren schon Zahnschmerzen beim Geräusch. Mein Onkel ist Zahnarzt. Ich muss ein mal im Jahr zu ihm. War ich bis 23.12 nicht da, muss ich an heilig Abend zu ihm. Denn setzt es eine Betäubung und dann kann ich kein Weihnachtsessen nehmen, wegen dem betäubten Mund. Der Piks ist nicht schlimm. In der Regel sind es 0,45mm-Nadeln. Das merkt man nicht. Aber wichtig ist, kleinstes Loch, sofort zum Zahnarzt und keine Angst.

0

Hallo kllaura, kleine Korrektur: Auch wenn die Karies noch nicht bis zur Pulpa geht, reagiert der Nerv im Zahn zuerst auf kalt, heiß und süß. Der Schmerz wird als ziehend beschrieben und lässt nach, wenn der Reiz aufhört. Hört der Schmerz nicht mehr auf, ist der Nerv dauernd gereizt und kann sich entzünden. Hat der Nerv sich entzündet, muss eine Wurzelbehandlung gemacht werden. Dabei wird nicht die Zahnwurzel "gezogen", sondern es wird nur die Pulpa aus der Zahnwurzel entfernt. Nur wenn der Zahn gezogen wird, dann wird der ganze Zahn inclusive Zahnwurzel entfernt.

1
@mariontheresa

Da gebe ich dir bedingt recht. Das merken aber keine Leute, die unter Schmerzmittel stehen. Die merken akut den Schmerz, wenn gebohrt wird. Vorher nicht. Mir ist nur an einer Stelle der abgebrochen, darum habe ich eine Plombe. Aber Schmerzen habe ich nicht gespürt. Auch das Bohren für die Bruchstelle zu säubern merkte ich nicht und brauchte keine Betäubung. Opioide hauen nicht nur die Rückenschmerzen weg, du spürst auch bei empfindlichen Zähnen kein Kalt oder Heiß an den Zähnen.

0