Fußpilz durch Pediküre?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pilze kann man sich überall holen, vielleicht hast du dir dort eine Verletzung zugezogen, wo die Pilze eindringen konnten. Ich würde das Nagelstudio informieren, ganz gleich ob der Pilz von da kommt oder nicht. Es hilft Clotrimazol-CT Pumpspray in der Apotheke erhältlich und Schwefelfußbäder sind auch günstig.

Es gibt mittlerweile sehr gute Fungizide, die dagegen helfen. Dafür sollte man einfach mal zum Hautarzt gehen. Das Nagelstudio würde ich zumindest informieren. Aber keine Vorwürfe machen, sondern nur sagen, dass es sein könnte.

Also das würde ich eher nicht auf Nagelstudio schieben.... dort müssten schon schlimme Verhältnisse herrschen! Gegen Fußpilz wirkt Canesten Salbe sehr gut. Diese enthält den Wirkstoff Ketokonazol, das wirkt direkt gegen den Pilz! Täglich vor dem Schlafengehen drauf.... und unbedingt täglich socken wechseln und diese gut waschen!

Trockene Füße oder doch Fußpilz?

Meine Füße jucken in letzter Zeit immer wieder mal. Aber nur an den Seiten, zwischen den Zehen ist nichts. Auch sind meine Füße recht rauh und trocken. Kommt das Jucken von der Trockenheit oder kann es doch Fußpilz sein?

...zur Frage

Mit Nagelpilz zur Pediküre?

Ich habe mir einen Nagelpilz eingefangen. Ich gehe zwischendurch immer mal wieder zur Pediküre. Kann ich das auch mit Nagelpilz machen oder muss ich da wenn überhaupt eher zur medizinischen Fußpflege?

...zur Frage

Juckreiz und Rötung auf den Zehen?

Hey, ich habe seit einiger Zeit juckreiz und rötungen auf meinen Zehen und wollte euch mal fragen was das sein könnte? Glaube nicht wirklich an Fußpilz weil es nur auf den Zehen ist und such nicht immer an der selben Stelle, mal sind ganz andere Zehen rot und jucken und das finde ich so komisch daran haha Würde mich über hilfreiche Antworten freuen, danke :)

...zur Frage

Bei Fußpilz direkt in die Apotheke oder erst zum Arzt?

Ich glaube, dass ich mir einen ollen Fußpilz eingehandelt habe. Es juckt zwischen den Zehen und ist gerötet. Es gibt ja etliche Salben freiverkäuflich in der Apotheke. Reicht es da einfach was zu kaufen oder muss man immer vorher den Arzt befragen?

...zur Frage

Jucken zwischen den Zehen und die Haut pellt sich, was kann das sein?

Ist das ein Fußpilz? Ich habe noch nie einen gehabt und eigentlich auch ein gutes Immunsystem. Zu welchem Arzt muss ich? Oder gibt es frei verkäufliche Cremes, die ihr mir empfehlen könnt? Wie muss ich meinen Mann schützen, damit er sich nicht ansteckt, wenn es ein Fußpilz sein sollte?

...zur Frage

Ist das noch Fußpilz?

Hallo zusammen,

ich möchte mich jetzt kurz fassen, aber dennoch die wichtigsten Infos bereitstellen. Meine Geschichte beginnt 2010. Fußpilz an der Seite des Fußes, Abstrich, gemixte Salbe aus der Apotheke mit Kortison, paar Wochen später Feierabend. 2011 kam er an der selben Stelle wieder. Wieder die gemixte Salbe mit Kortison, paar Wochen später Feierabend.

Ende 2012 kam er an der selben Stelle wieder. Gleiches Aussehen, gleiche Symptome. Ich hatte keine Lust wieder zum Arzt zu rennen, versuchte es erst mit Cltorimazol und Bifon. Half nichts bis wenig. Ich Anfang 2013 doch zum Hautarzt, die gemixte Salbe aus der Apotheke gibt es nicht mehr. Dafür eine Salbe, die genau das gleiche enthält: Vobaderm mit Kortison (mittelstark). Tatsächlich, die Schuppung ging endlich zurück, der Juckreiz hörte auf. Aber irgendwie weegehen wollte die rote Stelle nicht. Bei Nachbehandlung mit einer kortisonfreien Salbe kam der Juckreiz wieder. Ich wieder zum Hautarzt, er mir eine andere Salbe verschrieben: Clotrimazol mit Kortison. Juckreiz ging zurück. Doch die rote Stelle will und will nicht weniger werden.

Jetzt bin ich auf die teure aber vielversprechende Lamisil Creme gestoßen, ein pilztötendes Mittel (die anderen Salben waren nur pilzvermehrungshemmend). Creme deswegen, weil sie auch der Haut Feuchtigkeit spendet und hilft, sie zu regenerieren. Eigentlich soll eine Woche Anwendung reichen, die Symtopme schon nach wenigen Tagen abklingen. Jetzt nehme ich die Salbe seit einer Woche jeden abend und reibe die Stelle jeden abend vor der Salbe mit Apfelessig ab, die Stelle ist aber immer noch rot. Beim Duschen unter Wasser sogar knallrot. Jucken tut nix mehr, schuppen auch nicht. Die Haut ist einfach nur rot und fühlt sich etwas spröde an.

Kann es sein, dass das gar kein Pilz mehr ist? Muss man das irgendwie anders behandeln?

Ich bin langsam echt verzweifelt.

P.S.: Hygiene in aller Form ist bekannt und wird angewandt (Heiße Wäsche mit Desinfektionsspüler, Schuhe aussprühen usw.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?