Filme anschauen auf der Rückbank im Auto - Ist dies für Kinder geeignet?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Also ich persönlich denke, dass dieses Fernsehgucken während der Fahrt die schlechteste Möglichkeit ist, die Kinder zu unterhalten. Denn in der Tat kann es hierbei sehr schnell zu Schwindel und Übelkeit bei den Kindern kommen.

Das liegt daran, dass das Gehirn dann verschiedene Mitteilungen bekommt. Die Körperwahrnehmung signalisiert "Hier bewegt sich was", denn beim Autofahren nimmt man ja Bodenwellen, Kurven, leichte Erschütterungen, bremsen, beschleunigen etc. wahr. Die Augen übermitteln aber "alles ruhig" oder je nachdem was angesehen wird gegensätzliche Bewegungen. Diese Diskrepanz zwischen den Informationen kann das Gehirn dann nicht verarbeiten und es kommt zu "Fehlfunktionen" zum Ausgleich wie eben z.B. Schwindel und Übelkeit.

Überlegt euch doch gemeinsam andere Dinge, die man während der Fahrt machen kann, es gibt da so viel! Wir sind früher auch mit dem Auto 15 Std. und mehr in den Urlaub gefahren und wir als Kinder hatten nie einen Fernseher oder sowas. Wir haben sowas aber auch nicht gebraucht. Bei uns wurden Spiele gemacht wie "Stadt, Land, Fluss" oder "ich sehe was, was du nicht siehst". Highlight einer jeden Fahrt war aber, dass wir eine neue Kassette mit einem Hörspiel (Bibi Blocksberg, TKKG, ??? oder sowas) bekamen, und das wurde dann auf der Fahrt zum ersten mal gemeinsam gehört. Bei der heutigen Flut an Hörspielen/Hörbüchern sollte da wohl auch jeder was finden.

Hier: http://www.philognosie.net/index.php/tip/tipview/78/ findest du auch noch Tipps für Spiele, die man mit Kindern gemeinsam im Auto machen kann. Oder gib mal bei google "spiele lange autofahrt" ein. Du wirst erstaunt sein, welche Möglichkeiten außer DVD gucken da alle genannt werden.

Ich wünsche euch eine entspannte Fahrt und einen schönen Urlaub! Viele Grüße!

Mir wird schon beim Lesen Deiner Frage schlecht! ;o) Wenn ich mir vorstelle, ich sollte während der Fahrt meinen Blick auf den kleinen, hüpfenden Bildschirm richten...wärks Aber ich war diesbezüglich schon immer empfindlich, kann auch in Bus und Bahn nicht lesen, usw.

Soll heißen: wenn die Kids bereits bewiesen haben, daß sie "reisefest" sind, kannst Du es ja versuchen. Ist es ihre erste längere Fahrt, würde ich es erst einmal vorsichtig ausprobieren (vielleicht leiht Dir ja jemand so was mal).

Ich meine aber, die guten alten Spielchen fürs Auto waren und sind besser. Schau doch mal rein! http://www.kinderspiele-tipps.de/html/spiele_unterwegs.html

Das ist eine sehr umstrittene Frage und auch mir wird schon beim lesen dabei ganz komisch im Magen. Meine beiden Enkelkinder sehen bei längeren Fahrten nur Fern und ich bewundere das. Ihnen ist noch nie dabei schlecht geworden. Sie beschäftigen sich zwar auch auch anders, aber ein kompletter Märchenfilm ist gar kein Thema. Man muss das einfach ausprobieren.

Was möchtest Du wissen?