Extreme Beschwerden in der oberen Hws aber Ärzte finden nichts?

3 Antworten

Solche Schmerzen können z.b. durch eine Fehlhaltung entstehen wie z.b. ständig auf Smartphone oder PC Bildschirm gucken. Das wäre zumindest eine Möglichkeit.

Eine andere Möglichkeit ist das Nervensystem. Wenn das Nervensystem überlastet ist z.b. durch ungesunde Lebensweise, dann kann es auch zu Rückenschmerzen kommen.

http://www.park-igls.at/gesundheitsblog/de/stoerungen-magen-darm-trakt-einfluss-auf-bewegungsapparat-gesundheitszentrum-parkhotel-igls/

In diesem Fall findet kaum ein Arzt irgendetwas, weil da keiner danach sucht.

Das kann an Verspannungen liegen, die auf Nervenbahnen drücken und solche Symptome auslösen können.

Was machst du zur Entspannung und Lockerung? Man sollte immer mal mindestens jede Stunde sich mal lockern. Dazu die Schultern bewegen, heben, senken, kreisen einzeln und zusammen. Atemübungen machen. Nach oben strecken beim Einatmen und beim Ausatmen den Kopf hängen lassen und dann Wirbel für Wirbel abrollen, bis der Oberkörper nach unten hängt, beim Einatmen wieder aufrichten.

Nach der Arbeit wäre Progressive Muskelentspannung oder Dynamische Entspnnung gut. Es gibt da gute CDs nach denen man das üben und erlernen kann. Wichtig ist erstmal 21 Tage täglich machen, dann einmal die Woche und später bei Bedarf oder ab und an mal.

Es gibt viele gute gymnastische Übungen für Rücken, Schultern und Halswirbel. Stöbere mal bei you tube und du wirst bestimmt was finden, was dir gut tut. Die 5 Tibeter täglich wären auch eine gute Empfehlung. Die haben mich von Steifheit und Schwindel befreit.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Habe schon vieles probiert habe mir extra ein hws Kissen geholt , eine rotlichtlampe und eine backroll. Zudem war ich auch öfters beim osteopathen und Physiotherapie. Leider brachte es alles kein Erfolg. Bei mir ist es hauptsächlich das Problem das ich starke Blockaden in der oberen hws habe besonders nach Schlaf. Bei Alkoholkonsum steigen die Beschwerden und die Blockaden ins unerträgliche. Das schlimmste an der Sache ist mehr die geistliche Abwesenheit also ich bin extrem benommen und durch den Druck im Gesicht und hws habe ich kaum konzentration. Dadurch bin ich sehr ruhig , abgeschlagen und habe keine Lust mich zu unterhalten. Es fühlt sich so an als ob mir jemand dauerhaft in den Nacken drückt . Lg

1
@Lloler

Das deutet darauf hin, dass Nervenbahnen blockiert sind. Ich würde unbedingt zum Neurologen gehen und es da abklären lassen.

2

Computer, auch auf der Arbeit sorgen für Fehlhaltungen. Wann hast du das letzte mal deine Matratze neu gekauft? Achte darauf, dass sie hart genug ist, aber nicht zu hart. Ansonsten lasse dich neurologisch behandeln. Schmerzen sind immer Nervenangelegenheiten. Denke daran, eine Matratze wird alle 7 Jahre getauscht wegen der Hausstaubmilbe bzw. alle 10 Jahre wegen der Wirbelsäule. Wenn du Gewicht zugenommen hast, ggf. auch früher.

Woher ich das weiß:Recherche

Danke aber arbeite nur in stehen . Vlt doch mal zum Neurologen

1
@Lloler

Neurologe ist eine gute Idee. Denke aber, dass eine Therapie wegen der Schmerzen, die unklar sind, bei ihm etwas dauern könnten. Er muss mit seiner Therapie auf das Schmerzzentrum im Gehirn arbeiten.

1

Was möchtest Du wissen?