Erneute Entzündung nach Weisheitszahn-OP?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Morgen. :-) 

Ich falle ungern einem Kollegen in den Rücken, aber ich muss auch sagen, dass Sie beim letzten Termin nicht optimal behandelt wurden, wenn sich der Besuch zu zugetragen hat, wie Sie es schildern. 

Eine Entzündung in der post-OP-Wunde sollte auf jeden Fall behandelt werden, um die Genesung zu beschleunigen. 

Stellen Sie sich möglichst bei einem anderen Zahnarzt des Vertrauens vor und weisen Sie ihn darauf hin, dass ihr letzter Behandler keine klare Aussage treffen konnte, wie es nun mit der Zahntasche weitergehen soll. 

Ich halte es für angebracht, die Tasche mechanisch zu reinigen, das Entzündungssekret zu entfernen und je nach Entzündungsgrad ein Antibiotikum zu verabreichen, aber das soll der ZA entscheiden. 

Gute und schnelle Besserung! 

Hallo Dr. Mauke,

Ich war tatsächlich danach noch bei einem Chirurgen. Der hat folgendes Getan:

1. Die Entzündete Stelle mit einem Gek betäubt

2. Dann mit einem Instrument die Entzündung ausgeschabt/ ausgekratzt

3. Dann Kortison auf die Stelle gespritzt

4. Dann mit einen Tupfer in den Mund getan auf den 30 Minuten beißen sollte.

5. Zusätzlich wurde Antibiotika verschrieben (amox) und chlorhexamed 

Ein paar Fragen dazu:

Ist diese Vorgehensweise korrekt?

Wie lange sollte ich chlorhexamed einnehmen?

.Ist es normal dass die Wange danach geschwollen ist?

Und ist die Behandlung nun abgeschlossen oder wie soll es nun weiter gehen?

Vielen Dank im Voraus. 

0
@PaulinchenMehl

Hallo, 

das ist eine vernünftige Behandlung, ja. Das Kortison ist optional, wirkt hier aber natürlich unterstützend. Die Schwellung der Wange ist höchstwahrscheinlich auf die Injektion dessen zurückzuführen, das sollte Sie nicht beunruhigen. :-) 

Chlorhexamed sollten Sie immer nach dem Putzen über zwei bis drei Wochen zum Spülen nutzen, jeweils etwa 10ml (ich denke mal, dass Sie eine 0,2%-Lösung verschrieben bekommen haben). Dann sollte es auch gut sein. 

Die Behandlung ist, sofern nichts anderes abgesprochen wurde, nunmehr beendet, sofern sich keine weiteren Beschwerden einstellen. Nehmen Sie das Antibiotikum gewissenhaft lt. Dosierungsanweisung, spülen Sie regelmäßig und dann sollte alles gut werden. 

Liebe Grüße und schnelle Genesung, 

Frank Mauke

1

Hat der ZA nicht gesagt, wieso sich dort eine Tasche gebildet, die sich entzündet hat? Ist das die Wunde, in der sich Essensreste reingesetzt haben und deshalb sich die Stelle wieder entzündete?
Wenn das so ist, reicht es nicht aus, nur mal in die Stelle reinzupieksen, sondern verlangt eine andere Behandlung.
Und solch eine Aussage, Du kannst das "Antibiotikum schlucken, wenn Du willst" - entschuldige bitte - ist unter aller.......

Mein Rat, gehe zu einem anderen Zahnarzt der Dich vernünftig behandelt.
Das Antibiotikum würde ich erst einmal nicht nehmen, warte ab, ob der neue ZA dies befürwortet. Vielleicht ist es ja gar nicht erforderlich.

Ja, ich würde an Deiner Stelle mit Chlorhexamed spülen (antibakteriell) und die Zähe putzen. Das gründliche Zähneputzen ist sogar wichtig, nicht daß sich etwas in die Wunde setzt.
Gute Besserung.

Hallo

Ich selbst hab auch scho eine Weißheitzahn OP hinter mir. Zum Glück hat sich bei mir nichts entzündet.

Reinigen mit einer weichen Bürste ist nie falsch. Was chlorhexamed betrifft bin ich mir nicht sicher, aber sollte es gegen Bakterien helfen kannst du das sicher verwenden. Sollte die Entzündung nicht besser werden, dann geh am Besten noch mal zum Zahnartz. Mit einer Entzündung ist nicht zu spaßen. 

Wie wie lange hat man erhöhte Temperatur bis Fieber bei Angina?

Hallo guten hallo guten Abend

Ich ich habe eine frage ich hatte vor 4 Wochen bereits eine eitrige Angina wo ich Antibiotika bekommen habe und es mir schnell wieder besser ging. Ich hatte Antibiotika bekommen wo ich leider die letzten zwei vergessen hatte zu nehmen jetzt hatte ich wieder eine Angina bekommen allerdings wie bei der letzten ohne richtig hohes Fieber immoservice 38.5 habe jetzt nochmals ein Antibiotika bekommen das eitrige ist auch schon weg die Mandeln sind so schon noch sehr geschwollen und es tut zum Teil noch beim Schlucken weh ich hatte Antibiotika für fünf Tage mein Arzt gab mir jetzt noch mal eins für drei Tage was ich nicht verstehe ist dass ich immer wieder abends bis 38 5 erhöhte Temperatur bekomme wie lange ist das normal kann es sein dass die erhöhte Temperatur auch durch Stress zustande kommt?

liebe Grüße

...zur Frage

Antibiotikaeinnahme auf leeren Magen nach Weisheitszahn-OP?

Ich hatte vor 12 Tagen meine Weisheitszahnop im Unterkiefer.

Beide Zähne lagen im Kiefer und mussten so herausgefräst werden.

Die rechte Seite verheilt ganz normal jedoch auf der linken Seite habe ich noch immer sehr starke schmerzen die ohne starke Schmerzmittel nicht auszuhalten sind.

Heute war ich beim Zahnarzt welcher mir die Wunde links wieder geöffnet hat und eine Tamponade eingelegt hat obwohl nach Aussage des Arztes keine Entzündung vorlag. Zu züglich habe ich Antibiotika (AUGMENTIN) bekommen welche ich 3x1 täglich nehmen muss. Heute habe ich jedoch solche Schmerzen an der frischen Wunde dass an Essen nicht mal zu denken ist, kann ich die Antibiotika (AUGMENTIN) für einen Tag auf leeren Magen nehmen?

Bin echt am Ende meiner Kraft diese Operation und Wundheilung ist echt der blanke Horror

...zur Frage

Wiederkehrende Mandelentzündung trotz Antibiotika, zum 3. Mal?

Guten Tag!

Habe vor 4 Wochen das 1. Mal eine eitrige Mandelentzündung gehabt, diese wurde mit Amoxiccilin behandelt. Nach der Einnahme hatte ich etwa 1 Woche ruhe und es schlich sich wieder eine eitrige Mandelentzündung ein. Daraufhin bin ich zur HNO Ärztin gegangen, sie stellte zu dem eine Rachen Entzündung fest. Sie spritzte mir Cortison, wegen der Schwellung und gab mir diesmal Penicillin V 1.5 Mega. Diese nahm ich bis Mittwoch. Seit gestern geht es mir wieder zu nehmend schlechter und habe wieder Halsschmerzen. War demnach in beim Notdienst und dieser stellte wieder geschwollene Mandeln fest. Er verschrieb mir nun Clarithromcin und meinte dann nehmen wir halt das 3. Antibiotika. Bin damit gar nicht zufrieden, zu dem er meinte das ich ganz normal arbeiten gehen kann, obwohl ich mies total mies fühle... Habe mir dieses Medikament nun nicht geholt da ich lieber morgen noch einmal zur HNO Ärztin gehen würde. Was meint ihr? Ist das normal das die Ärzte so willkürlich mit dem Antibiotika umgehen? Soll ich es doch lieber holen und nehmen?

...zur Frage

Was tun gegen Zungenbelag und extrem ekligen Geschmack nach Weisheitszahn op?

Hallo, oder eher gute Nacht! Letzten Donnerstag wurden mir 2 Weisheitszähne raus operiert und die Wunden wurden zu genäht. Seit vorgestern habe ich eine extrem belegte Zunge, das ist ne ziemlich dicke Schicht. Vorne habe ich es reinigen können, hinten nicht, da ich den Mund nicht weiter auf bekomme und nicht ran komme. Gestern früh bin ich wach geworden und habe einmal geschluckt und dachte ich sterbe! Es war ein sehr ekliger Geschmack den ich da im Mund hatte, ich musste mich fast übergeben! Dann habe ich gespült und den ganzen Tag war der Geschmack weg. Gestern abend habe ich dann extra noch einmal Zähne geputzt, was auch nur bedingt möglich war und mit chlorhexamed gespült. So eben gerade wurde ich wach und das gleiche Szenario wie gestern früh war da! Außerdem sind meine Zähne auch extrem belegt und die Backenzähne hinten bei der Wunde kleben schon etwas wenn man zusammen beißt. Es ist einfach extrem widerlich und ich will das alles schnell weg bekommen. Oder sollte ich zum arzt? Die Einlage von der alle immer sprechen, die so stinken soll, habe ich nicht. Tagsüber ist auch alles ok und extremen Mundgeruch habe ich auch nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?