Frage von Turnus, 20

Deuten meine Geheimratsecken auf Haarausfall/ Glatzenbildung hin?

Hallo, ich bin 21 Jahre alt, männlich, und habe vor einigen Jahren bemerkt, dass sich bei mir kleine Geheimratsecken gebildet haben. Leider habe ich die ganze Sache nicht wirklich im Auge behalten, vor allem da ich meine Haare normalerweise etwas länger trage. Da aber mein Blick vor kurzem wieder darauf gefallen ist und ich das Gefühl habe, dass sich meine Haare am Haaransatz etwas dünn anfühlen, habe ich mich gefragt, ob diese Geheimratsecken ein erster Hinweis auf Haarausfall sind?

Mein Vater hat, soweit ich es beurteilen kann, bereits seit vielen Jahren einen ähnlichen Haaransatz, ohne dass sich bei ihm bisher der Rest des Kopfhaares gelichtet hätte. Dazu kommt, dass ich von Natur aus eine recht hohe Stirn habe. Deshalb fällt es mir persönlich schwer ein Urteil darüber zu fällen und würde mich sehr über eure Meinung dazu freuen :)

Hier sind einige Fotos, die ich für diesen Zweck gemacht habe:

http://imgur.com/a/WI2w6

Vielen Dank für eure Hilfe! :)

Antwort
von Winherby, 10

Und selbst wenn, was dann? Ist doch nix dabei, dass ein Mann seine Haare verliert, bei Frauen sähe das schon blöder aus.

Selbst wenn es so ist, kannste eh nichts dagegen unternehmen, das ist Veranlagung und erst recht keine Krankheit, da hilft kein Serum und kein Alpecin forte dagegen, auch wenn die Werbung anderes verspricht. Also trags mit Fassung, lG

Antwort
von AW95lx, 16

Halli Hallo,

Geheimratsecken, hohe Stirn & dünnes Haar müssen kein Indikator für Haarausfall sein. Mit dem Alter werden solche Merkmale normalerweise eben einfach markanter.
Haarausfall und auch die Form wie sie wachsen wird normalerweise recht direkt vererbt. 
Haarausfall ist generell sex-influenced vererbt, für Männer dominant & für Frauen rezessiv. Sofern kein Haarausfall bei Großeltern mütterlicherseits oder bei deinem Vater besteht wirst du also zu ziemlich 100% nicht damit konfrontiert sein :)

Liebe Grüße

Antwort
von Hooks, 7

Es kann auch mal sein, daß Du zuviel Testosteron (→DHT) erwischt hast, Ingwer, Knoblauch...

Oft hilft viel Weißkohl essen. Sagte mir ein Russe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community