Haarausfall durch Tönung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ich findes es auch höchst unwarscheinlich, dass es vom Haarefärben kommt. Haarausfall kann ja sehr viele Ursachen haben. Du solltest Dir professionelle Hilfe holen. Ich habe sehr gute Erfahrungen betreffs Haarausfall bei haarausfall-dauerhaft-stoppen.com gemacht. Die haben die Ursache herausgefunden, wo andere nur herumgedoktert haben. Es hat da alles super funktioniert! Gott sei Dank der HA ist gestoppt und dir Haare wachsen wieder nach. Alles Gute!

es ist eher unwahscheinlich, dass der Haarausfall durchs Tönen entsteht. Meist sind Faktoren, die den Hormonhaushalt deines Körpers beeinflussen, verantwortlich für Haarausfall, das könnn natürliche Schwankungen während der Pupertät sein, Medikamente, Essensumstellungen, Stress, usw...vielleicht ist ja davon etwas die Ursache für deinen Haarausfall? beobachte das weiter und falls dir weiterhin viele Haare ausfallen, dann gehe mal zu deinem Haus- oder Hautarzt! https://www.dred.com/de/haarausfall-ursachen.html

3

Liebe/r LinaHasenohr,

die Art und Weise Deiner Beiträge lassen die Vermutung zu, dass Du gesundheitsfrage.net als Werbeplattform benutzt. Fragen und Antworten dürfen nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten, aus diesem Grund sind die Links deaktiviert worden. Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy und halte Dich an diese.

Viele Grüße,

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Wenn du kein Wasserstoffperoxid eingesetzt hast ,dann ist es eher unwahrscheinlich. Vlt .hast du gerade ein Hormonelles Problem? Du solltest es weiter beobachten und wenn es weiterhin vermehrt auftritt, mal zum Arzt gehen.

LG Bobbys :

Ausschlag nach Tönung auf Kopfhaut

Hallöchen, ich habe schon viele ähnliche Fragen hier gesehen, aber noch keine wirklich helfende Antwort gefunden.

####

Am Sonntag habe ich eine Intensivtönung (ist am ende das selbe wie ne Coloration) verwendet und am Montag gehts los: ***** Kopfhaut juckt und abend dann die roten Pustelchen, die stark jucken und brennen und bei Berührung schmerzen.* Eitern tun sie (noch) nicht, und meine Friseurfreundin konnte mir nun nicht weiter helfen, ausser die Haare mit ner Essig-Wasser-Spülung einmal kurz durch zu spülen und Ruhe zu bewahren. Aber mit der Vorrausschau, dass es zu kahlen Stellen und kreisrundem Haarausfall kommen kann!!!

HORROR!!!!!

Ich wollte jetzt fragen, gibt es hier Leute, die dasselbe Schicksal ereilt hat?

Wie lange hat es bei euch gedauert? Ich leide jetzt seit 4 Tagen :(

Ich verkneif mir jegliches Kratzen am Kopf, ich will es auf keinen Fall verschlimmern, und ich fühle mich so scheiße unwohl, bin kurz davor zum Hautarzt morgen zu fahren (heute ist ja Feiertag), aber schon wieder Tabletten????

Danke schon mal fürs Durchlesen und etwaige Antworten.....

...zur Frage

Allergie. Bitte helft Mir.

^Heaii Leute. Ich habe mir am Sonnatg meine Haare getönt habe es davor schon einmal gemacht nun aber eine andere marke genommen. Nun habe ich allerdings eine allergie dagegen bekomm. In meinem gesicht sind vereinzelt rote stellen die irgentwie sagen wir mal bisschen picklich sind. Sie jucken hin und wieder auch. Ich habe Wund und heil salbe draufgetan. es hat auch schon ein bisschen geholfen. Was solle ich noch tun? Meine Kopfhaut juckt auch ein wenig. Was kann ich noch dagegen tun.? Und meint ihr ich könnte nach einem oder mehreren monaten, versuchen die tönung die ich am anfang hatte und vertragen habe zu nehmen? oder könnte es sein das ich dagegen auch allergisch reagiere?? Danke schon mal. Kuss

...zur Frage

Deuten meine Geheimratsecken auf Haarausfall/ Glatzenbildung hin?

Hallo, ich bin 21 Jahre alt, männlich, und habe vor einigen Jahren bemerkt, dass sich bei mir kleine Geheimratsecken gebildet haben. Leider habe ich die ganze Sache nicht wirklich im Auge behalten, vor allem da ich meine Haare normalerweise etwas länger trage. Da aber mein Blick vor kurzem wieder darauf gefallen ist und ich das Gefühl habe, dass sich meine Haare am Haaransatz etwas dünn anfühlen, habe ich mich gefragt, ob diese Geheimratsecken ein erster Hinweis auf Haarausfall sind?

Mein Vater hat, soweit ich es beurteilen kann, bereits seit vielen Jahren einen ähnlichen Haaransatz, ohne dass sich bei ihm bisher der Rest des Kopfhaares gelichtet hätte. Dazu kommt, dass ich von Natur aus eine recht hohe Stirn habe. Deshalb fällt es mir persönlich schwer ein Urteil darüber zu fällen und würde mich sehr über eure Meinung dazu freuen :)

Hier sind einige Fotos, die ich für diesen Zweck gemacht habe:

http://imgur.com/a/WI2w6

Vielen Dank für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Ausschlag um den Hals, was könnte das sein?

Ich habe seit gestern um den ganzen Hals/Nacken herum einen juckenden Ausschlag. Ich war vorgestern beim Friseur, könnte das daher kommen? Hab mir aber nicht die Haare färben lassen, also von Farbe kanns nicht kommen. Habe bisher Fenistil drauf geschmiert um den Juckreiz zu lindern. Hat jemand noch eine andere Idee?

...zur Frage

Haarausfall, Ekzem und Schuppen - was hilft?

Ich bin männlich, 25 Jahre alt. Seit einem guten Jahr leide ich an einem seborrhoischem Ekzem im Bereich der Stirn, Haaransatz und Schuppen auf der Kopfhaut. Diagnostiziert hat das Ekzem ein Hautarzt vor gut vier Wochen. Er verordnet eine Kortisonfettcreme und ein Schuppenshampoo von Stieproxal. Leider setzt sich der Haarausfall immer noch fort. Seit gut 4-6 Monaten fallen mir Haare aus, der Haaransatz ist schon stark zurückgegangen und Geheimratzecken haben sich gebildet. Bei jeder Haarwäsche verliere ich mehr Haare. Macht mir echt Angst und ich fühle mich unwohl. Bisher habe ich noch kein Mittel gefunden was den Haarausfall stoppt und die Haarfolikel wieder aktiviert. Meine Haare werden immer dünner und vorallem wenn ich das Schuppenshampoo anwende fallen mehr Haare aus.

Was kann ich noch tun? Was stoppt den Haarausfall und lässt neue wachsen bzw. was hilft auch gezielt gegen das Ekzem?

...zur Frage

Haarausfall mit 16, regain?

Ich habe seid einem Monat Haarausfall , übertriebener wirklich ! Ich kann nicht mehr das macht mich kaputt , Arzt sagt meine Blutwerte sind ok, nur leichter Eisenmangel (40,2) hab Tabletten bekommen , bezweifle aber das der Haarausfall davon kommt da meine Haare wirklich schon zur Hälfte weg sind .... und das extrem ist für nur leichten Eisenmangel , hatte volles schönes dichtes Haar , davon ist kaum was übrig .. war beim Hautarzt , nichts bringt etwas. Mit extrem mein ich wirklich : einmal kämmen und fette Büschel in der Hand , sammle sie mittlerweile , das sind mehr Haare als die die meine Mutter auf ihrem ganzen Kopf hat , WIRKLICH ! Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben ? Produkte ? Außerdem habe ich ganz gutes über regain gehört , sollte man das mit 16 benutzen ? & eure Erfahrung mit regain ? Ich bin deprimiert. War lang genug geduldig und jetzt könnte ich bei jedem kämmen anfangen zu heulen ! Heute schon wieder heulend meine Haare in der Hand gehabt ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?