Kahle Stelle am Hinterkopf normal oder Haarausfall?

 - (Haare, Haarausfall)

2 Antworten

Das sieht völlig normal aus, also deswegen keine weiteren Sorgen machen.

Selbst wenn es so wie befürchtet wäre, das ist dann nicht zu ändern, weil es genetisch veranlagt ist.

Es sei denn Du hättest eine echte Erkrankung an der Kopfhaut, dann musst Du aber zum Dermatologen.

Du solltest Dir keine weiteren eitlen Sorgen machen, denn es gibt recht viele Damen, die eine Glatze schick finden, - auf jeden Fall besser, als die merkwürdigen Versuche eines gewissen Herrn Trump seine schüttere Haarpracht zu kaschieren.

also habe gerade mit nem fusspilz und nagelpilz zu tuhn werde deswegen einen dermatologen aufsuchen werde ihn dann gleiche wegen dem haarausfall fragen. keine ahnung ob er sich da auskennt. ausserdem habe ich Neurodermitis genetisch bedingt allerdings hatte ich keine Schuppenflechten auf dem kopf seit 3-4 jahren

1

Kann Winherby nur zustimmen,

entweder es kommt oder es kommt nicht und WENN es kommt, dann fährt man am besten damit, es zu akzeptieren ;).

Meistens ist es auch so, dass wenn man recht früh Haare verliert, der ganze Prozess länger dauert... und wenn man lange Zeit keine Haare verliert recht plötzlich alle verschwinden. Das muss also nicht unbedingt etwas schlechtes sein.

Viele Grüße!

Was möchtest Du wissen?