Brandverletzung

außenseite rechter fuß unter Wade, 11.5.13 - (Verbrennung, Wundheilung, Verband)

3 Antworten

Bei so einer Wunde würde ich auch lieber erstmal zum Arzt gehen. Sehr gut gegen Verbrennungen hilft Panthenolspray und die dickfleischigen Blätter der Aloe Vera Pflanze. Wichtig ist immer einen Verband darum zu machen um eine Infizierung der Wunde zu verhindern. Ich schneide immer ein Blatt der Pflanze ab und löse die obere Deckschicht ab und lege die Gelseite auf die Wunde, dann eine Kompresse darauf und eine Binde darüber.

Ich würde die Wunde auch erst einmal einem Arzt zeigen.

Begleitend kannst Du auf jeden Fall das Spurenelement Zink (z. B. Unizink, Apotheke) einnehmen, das die Wundheilung unterstützt. Zur Nachbehandlung von Verbrennungen nehme ich immer Combudoron-Salbe von Weleda.

Warum gehst du mit der Brandwunde nicht zum Arzt, willst du das sie sich entzündet, dann kannst du deinen Urlaub vergessen.

Welche Salbe für nässende Innenschenkel-Wunden?

Hallo,

ich habe mir beim Wandern im Urlaub hier die Innenseite der Oberschenkel wundgelaufen und habe jetzt schmerzende und nässende Wunden - ein Pflaster hilft nicht, wie ich heute festgestellt habe. Ich habe sowohl Betaisodona-, Bepanthen- als auch (drei Jahre alte und daher wohl nicht mehr zu gebrauchene) Tannosynt-Salben mit.

Morgen soll es wieder auf eine kleine Wandertour gehen, daher wüsste ich gerne, welche der Salben da die beste ist und ob ich ein Pflaster drüberkleben soll oder nicht. Ohne Pflaster kann ich aber kaum laufen und zumindest das Betaisodona würde ich wegen der Abfärbung nicht ohne etwas drüberzukleben benutzen.

Danke für alle Antworten!

...zur Frage

Behandlung und Heildauer bei Dekubitus an der Ferse (Grad 2-3)

Ich hatte vor einigen Wochen einen Unfall, bei dem es zu multiplen, auch offenen, Frakturen des Unterschenkels kam, diese wurden in insgesamt 6 Operationen versorgt. Da die Schmerzen dementsprechend stark waren, wurde mir ein Schmerzkatheter für die Dauer von ca 2 Wochen gelegt. Das hiess keine Schmerzen, aber eben auch kein Gefühl im Bein. 4 Tage vor meiner Entlassung, stellte der Arzt beim Verbandswechsel einen Decubitus fest - ca 4 cm Durchmesser, die Haut schwarz verfärbt, Blasen. Von der weiterbehandelnden Ärztin wurde es geöffnet und Haut(?) enfernt. Jetzt habe ich eine offene, Sekret absondernde, schmerzhafte Wunde. Sie wird mit einer Art Schaumstoff verbunden. Was kann ich tun, um die Wundheilung zu beschleunigen? Mir wird immer wieder gesagt : keine Belastung, Bein hochlagern....Aber dabei kommt es natürlich zu immer stärkerem Muskelabbau. Tja, jedenfalls bin ich ziemlich frustriert und würde gern wissen, ob und was ich zur schnelleren Heilung tun kann.

...zur Frage

Blutvergiftung möglich?

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und habe mich wegen dieser Frage angemeldet. Ich bin wahrscheinlich ein kleiner Hypochonder, was sich wahrscheinlich auch in der Frage widerspiegeln wird. Trotzdem hoffe ich auf ernst gemeinte Antworten. Und zwar ist es so, dass ich mir letzte Woche Freitag eine Blutblase zugezogen habe. Erst einmal nichts schlimmes, jedoch ist diese gestern ein wenig aufgegangen und hat geblutet. Also habe ich die Wunde erst einmal mit Bepanthensalbe und Pflastern versorgt. Jetzt habe ich vorhin einen Kollegen getroffen, der seit letzter Woche aufgrund von Streptokokken krank war, was ich vorher nicht wusste. Er geht allerdings auch morgen schon wieder arbeiten. Jetzt mache ich mir halt gedanken, weil ich befürchte, dass durch den Kontakt mit ihm Streptokokken an die Wunde gelangt sein könnten... Ich habe allerdings auch gelesen, dass Streptokokken höchstens 24 Stunden ansteckend sind aber darauf will ich mich bei Körperkontakt nicht unbedingt verlassen... Deshalb mache ich mir jetzt halt ziemliche Gedanken, ob da irgendetwas passiert sein könnte. Ich hoffe, ihr könnt mir da ein wenig weiterhelfen. Den Arzt möchte ich deshalb erstmal nicht unbedingt belästigen..

Für wie wahrscheinlich haltet ihr es kn meinem Fall, dass es zu einer Blutvergiftung kommen könnte? Ich hoffe, dass eure Antworten mir ein wenig die Angst nehmen können..

Vielen Dank euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?