Angst vor Sepsis wegen eingewachsenem Zehnagel

4 Antworten

Keine Angst!Solange er nur warm ist usw.passiert nichts!Alles halb so wild !Als medizinische Fußpflegerin kann ich wircklich Entwarnung geben!Geh ganz in Ruhe Fr. zum Arzt und dann ist gut!So schnell kriegt man keine Sepsis

Hallo! Am besten ist es, wenn du Fußbäder machst mit Kamillelösungen und den Zeh kühlst. Das lindert etwas die Beschwerden bis zum Termin. Keine Sorge, so schnell bekommt man vom eingewachsenen Nagel keine Sepsis.

Bitte gehe beim nächsten Mal sofort zu einer PODOLOGIN, das ist in dem Fall der beste Ansprechpartner und achte darauf, die Zehennägel immer gerade zu schneiden, das verhindert in Zukunft das Einwachsen.

Nun ist Weihnachten mittlerweile vorbei und ich hoffe sehr, du hast dich endlich entschlossen, zu einem Arzt zu gehen und den Zeh operieren zu lassen. Denn nur so wirst du die Entzündung noch los werden. Je länger du wartest umso schlimmer machst du es. Schlimmstenfalls wird die Sache chronisch und dann kannst du noch ewige Zeiten mit dem Zeh herummachen.

Eingewachsener Zehnagel, was tun?

Ich habe einen eingewachsenen Zehnagel, der echt immer uebler aussieht. Er ist richtig rot und eitert. Ich hab versucht ihn daraus zu loesen, aber es tut hoellisch weh und deshalb kann ich schon gar nicht mehr richtig laufen. Ich will aber so ungern zum Arzt gehen, weil es bestimmt noch viel mehr weh tun wird. Was kann ich selbst tun, damit es besser wird?

...zur Frage

Stark "bunt" verfärbter und verdickter großer Zehnagel, keine Schmerzen, laut Untersuchung kein Nagelpilz - was kann das denn sein [mit Bildern]?

Hallo zusammen!

Ich leide seit mehreren Jahren unter einem stark "bunt" verfärbten linken großen Zahnagel. Der Nagel hörte damals zuerst auf zu wachsen, wurde dann langsam "spröde", verdickte sich und wurde leicht gelb. Mit der Zeit hat er sich dann bräunlich-weißlich verfärbt und ist nun seit mittlerweile 2-3 Jahren so.

Der Hautarzt hat einen Abstrich gemacht sowie eine Nagelprobe entnommen und mir wurde nach einigen Wochen mitgeteilt, dass es sich angeblich nicht um einen Nagelpilz handele. Seine Vermutung war ein Hämatom, allerdings bin ich mir unsicher, wie das mit der langsamen Entwicklung dieses Zustandes zusammenpasst.

Was kann das denn nun sein?

Ich finde, es sieht wirklich schlimm aus und ich schäme mich jedes Mal, wenn ich meine Socken ausziehen muss.

Alle anderen Nägel sehen völlig normal aus!

...zur Frage

Kribbeln undTaubheitsgefühl in den Fingern - ist das eine Folge meiner Epicondylitis radialis?

Hey, Seit einem Fahrradunfall im Oktober 2013 habe ich Epicondylitis radialis (Tennisarm) mit Sehnenbeteiligung am rechten Arm. Diese war schon relativ weit fortgeschritten, da die Diagnose erst im Januar/Februar 2015 gestellt wurde.

Der Arm wurde mit einer volaren Gipsschiene ruhiggestellt, damit die Entzündung abklingen konnte.

Seit ein paar Monaten habe ich Physiotherapie mit Übungen für Zuhause. Es ist mir eigentlich schon früher aufgefallen, aber jedes Mal bei der einen Übung (hänge unten ein Bild an) werden meine Finger taub, insbesondere der Ringfinger und der kleine Finger. Jetzt kribbeln diese relativ oft, ebenfalls die Handkante. Taub wird es meist eher beim Auflegen des Armes/Ellenbogen z.B. bei einer Stuhllehne.

Auch habe ich Schmerzen, die sich vom Ellenbogen bis zu diesen Fingern ziehen. Bei Kälte (z.B. Wind oder Wasser) tauchen diese starken Schmerzen auf. Heute habe ich schon den ganzen Tag ein seltsames Gefühl im kleinen Finger und in der einen Hälfte des Ringfingers, sowie an der Handkante. Es ist ähnlich wie ein kribbeln, nur ein wenig schwächer und ausserdem fühlen die sich irgendwie heiss an, fast wie geschwollen.

m allgemeinen habe ich ein Gefühl wie Nadelstiche, wenn ich etwas berühre, während die Finger kribbeln oder taub sind. Die anderen Finger sind nicht betroffen, und von einem Kraftverlust habe ich wenig bemerkt, nur während den Schmerzen kann ich meist nichts mehr halten. Aber es könnte auch sein, dass ich den nicht bemerkt habe, da ich einen Kraftverlust habe, wegen der langen Schonzeit.

Kennt ihr das? Hat es einen Zusammenhang mit der Epicondylitis radialis? Ich habe an Sulcus-Ulnaris-Syndrom gedacht... Einen Termin beim Arzt habe ich schon bekommen, der ist aber erst am 1.12.15.

Was könnte ich in der Zwischenzeit dagegen noch tun? Ferndiagnosen sind schwierig, ich weiss. Aber habt ihr Rat? Könnte es einfach so wieder weggehen (was ich nicht vermute)? Ich habe ein wenig über das Sulcus-Ulnaris-Syndrom recherchiert, welche Schiene wird bei der konservativen Behandlung angewendet?

Leider ist meine Schreibhand davon betroffen und da ich noch Gymnasiastin bin, musste ich in der Schonzeit mit der anderen Hand schreiben - hat das irgendwelche Auswirkungen? Ich habe schon gelesen, dass das schlecht für das Gehirn sein sollte...

Ich wollte mich auch für diesen ellenlangen Text entschuldigen... aber bitte lest ihn durch

Ich freue mich sehr auf Antworten! Liebe Grüsse, Jayra

Edit: Könnte es einen Zusammenhang mit dem Sturz haben? Seit dem habe ich die Kälteempfindlichkeit... Es wurde kein Röntgenbild o.ä. gemacht, allerdings "knallt" es beim Strecken des Ellenbogens und ich kann mich erinnern, das manchmal etwas "blockiert" war... 

...zur Frage

Entzündete Zehen, was kann es sein?

Ich habe seit einigen Wochen, eigentlich schon Monaten, entzündete Zehen. Betroffen sind beide großen Zehen und jeweils beide Außenseiten, dort wo häufiger mal eine Entzündung durch einen eingewachsenen Zehnagel entsteht. Ich habe aber definitiv keinen eingewachsenen Nagel und da mittlerweile alle 4 Außenseiten der beiden Zehen betroffen sind, würde ich gerne mal wissen, was das sein könnte. Leider habe ich speziell dazu nichts im Internet gefunden.

Ich habe meine Zehen bereits mit Zinksalbe, Betaisodona, BetaGalen (Kortisonsalbe) und Rivanol behandelt, was alles keinen wirklichen Erfolg brachte. Aktuell desinfiziere und verbinde ich sie täglich mit Rivanol.

Beim Hausarzt war ich natürlich auch schon, der mir Rivanol empfahl. In den nächsten Tagen werde ich wieder hingehen, da er sagte, ich solle wiederkommen, wenn es nicht besser werde.

Ich bin medizinisch sehr interessiert und deshalb interessiert es mich umso mehr, was das sein könnte und welche Diagnostik sinnvoll wäre (Abstriche? etc.).

Ich bin dankbar über jede Antwort.

...zur Frage

Umlauf am großen Zeh

Ich bin 14 (Männlich) spiele Fussball und habe meine Zähnägel geschnitten und den linken Zehnagel abgerissen dadurch war es halt ein bisschen ich nenne es mal Wund und ja jetzt ist da halt Eiter drinne und das ist entzündet dann hat mir beim Fussball einer dadrauf getreten und jetzt hab ich den Salat wenn ich von oben auf dem Zeh gucke erkennt man da echt nicht also das ist nicht großartig entzündet nur ein bisschen Rot. Die Entzündung ist an der Seite links neben dem Zeh. Ich mache schon den ganzen Tag Kernseifenbäder aber meine Frage(n) sind jetzt wie bekomme ich die Entzündung weg und möglichst ohne Artzt. Mir wurde zu Zugsalbe geraten da Sonntag ist konnte ich diese nicht kaufen ich wollte dies aber Morgen tun. Was kann ich noch tun da ich Leistungfussballspieler bin wollte ich um diesen chirurgischen Eingriff möglichst drum herum kommen. Aber viel wichtiger ist das ich nicht sterbe ich habe mega Angst das ich eine Blutvergiftung bekomme. Bekomme ich eine Blutvergiftung oder hab ich vllt sogar schon eine? Ist die Gefahr hoch? Woran erkenne ich sie? Ich habe mega Angst daran zu sterben bitte um schnelle & viele Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?