"Abgeheilte" Mückenstiche schwellen nach einer Woche wieder an - warum?

Mückenstiche - (Haut, Allergie, Schwellung)

2 Antworten

Ich denke nicht, dass die Impfung damit zu tun hat. Vermutlich reagiert dein Körper einfach sehr stark auf das Gift der Mücken. Vllt trugen diese auch einen Erreger mit sich, der diese Starke Wirkung auslöste. Am Besten suchst du deinen Hausarzt mal auf und lässt dir eine spezielle Creme verschreiben.

Ergänzung

Wenn du im Süden warst, kann es sein, dass dich eine Sandmücke gestochen und damit evtl. Leishmanioseerreger übertragen hat. Straßenhunde u.a. aus italien werden vor ihrer Vermittlung nach Deutschland auf Leishmaniose getestet. Bei Leishmaniose sind Parasiten, die u.a. auch Organschäden verursachen können, eben durch o.g. Mücken, in den Körper bzw. das Blut gelangt.

Die Folgen sind sehr schwerwiegend. Das würde ich auf jeden Fall abklären lassen. Es gibt dafür, soviel ich weiß, einen Bluttest. Du wendest dich da am besten an einen Arzt, der eine Ausbildung in Tropenmedizin hat.

Ansonsten kann auch einfach eine bakterielle Infektion dafür verantwortlich sein.

Gute Besserung!

kann das alles nur vom Tragen kommen?

Hallo, erstmal zu mir... ich bin 34 Jahre alt, wiege 51kg bei 1,63 cm und habe einen 1 jährigen Sohn mit ca 9kg. Gehe seit März wöchentlich zum Reha-Sport; ansonsten mache ich keinen Sport, gehe aber mit meinem Sohn spazieren. Ausserdem arbeite ich im Büro. Also viel sitzen.

Dass ich schon länger Probleme mit den Schultern und dem Nacken Probleme habe; ist für mich nichts Neues. Ich leide an einer Kieferfehltstellung (trage seit ein paar Monate eine Schiene). In letzter Zeit ist es aber so, dass ich meinen Sohn sehr oft auf der rechte Hüfte sitzend trage. Erst empfand ich das als einigermaßen bequem und er kam mir 'weniger schwer' vor. Seit einer Woche habe ich aber Schmerzen über der rechten Hüfte. Aber nicht auf der Seite, sondern am Rücken und vorne am Bauch (überm Beckenknochen). Eigentlich ist das ja auch eher der Nierenbereich (aber ich habe keine Probleme mit Wasser lassen oder Stuhlgang) Was ausserdem noch vermehrt schmerzt ist momentan wieder mein Nacken, auch rechts und wenn ich liege auch oft die rechte Seite am Rücken auf Brusthöhe (und auch vorne rechts auf Brusthöhe). Das ist teilweise so als würd ich kurz keine Luft mehr bekommen. Kann das wirklich alles 'nur' vom Tragen kommen??

Ach so... ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich oft auch - vermutlich durch die Nackenverspannung - Ohrenschmerzen habe. Einen leichten Druck im Ohr, oder aber auch kurzzeitiges Ohrensausen.

Und die Schmerzen auf Hüfthöhe fühlen sich teilweise so an als wäre etwas eingeklemmt. Als wie wenn ich das lösen könnte, wenn ich mich stark genug dehne und strecke...

...zur Frage

Ständig krank aber keine Ursache zu finden?

Guten Morgen,

ich bin zwar eigentlich kein Freund von "Diagnosen im Internet suchen" aber ich weiß langsam echt nicht weiter.

Ich bin schon immer eher anfällig für Krankheiten. Eigentlich immer nur kurze Infekte, mal ne Woche erkältet, auch mal so dass man flach liegt und dann ist wieder gut. Nur halt häufiger als bei anderen.

Allerdings bin ich in letzter Zeit am laufenden Band krank. Das erste mal richtig lange krank war ich vor gut einem Jahr. damals 1 Monat flachgelegen, 2x Antibiotika, es wurde nicht besser. ich lag die 4 Wochen flach, habe mich total krank gefühlt, schlapp, müde, teilweise mit leichtem Fieber. Nach den 4 Wochen ein paar Tage arbeiten, dann einen Kreislaufkollaps und erstmal wieder 2 Wochen krank mit Untersuchung auf Herzmuskelentzündung etc.

Dancah wurde es aber besser. Nun war ich im Zeitraum von März bis heute auch wieder ständig krank. Alle paar Wochen aufs neue. Mal nur ein wenig schlapp, mal mit schnupfen und leichtem Husten, mal einfach nur krank gefühlt ohne sonstige BEschwerden.

Im Moment liege ich wieder seit 3 Wochen zuhause krankgeschrieben. Fühle mich ständig total krank, abgeschlagen, müde, die Beine haben eine ganze Zeit lang total geschmerzt, im Moment vorallem die rechte Flanke, seit ein paar Tagen auch leichter Husten und Kopfschmerzen.

Deismal hat mein Arzt auch Blut + Urin abgenommen. Alles unauffällig. Habe am Telefon die Blutergebnisse erfragt, da hieß es alles bestens, "Kein Infekt". Aber warum bin ich dann bitte krank? Wenn alles bestens ist und ich KEINEN Infekt habe?

Ich weiß echt nicht weiter. Ich war dieses Jahr schon so viel krankgeschrieben, so kann es nciht weiter gehen.

Wie kann man sich so krank fühlen wenn alle Laborwerte normal sind?

Würde mich über eure Tipps freuen. Werde zwar Montag nochmal eine Meinung eines weiteren Arztes einholen, aber vielleicht gibt es hier ja auch die ein oder andere Idee.

Danke euch !!!

...zur Frage

Lippe geschwollen seit 8 monaten und Biopsie kam keine Diagnose außer Hornhaut an der Schleimhaut??

Hallo leute,

wie ich in den letzten fragen schon erwähnt habe ist meine Ober Lippe einfach so von einer Sekunde auf die andere angeschwollen.

Nach dem manche Ärzte sich das nicht eklären konnten und manche meinten es sei normal.. habe ich vor ca. 1 woche eine Biopsie gemacht

Ergebnis wie er mir sagt: Nichts, außer es hat sich eine Hornhaut gebildet (in der innenseite der oberlippe)

also mir macht es den eindruck als hätte er sich das in innerhalb von 2 Sekunden ausgedacht. als ich fragte wann die angeschwollene lippe weg gehe meinte er "geht nicht ist genetisch.. musst akzeptieren"

hallo???? was genetisch keiner meiner familie hat das und ich hab das noch NIE bei einem anderen menschen gesehen!!

Ich labber hier auch kein Misst meine Lippe ist von der einen auf die andere sekunde von innen so angeschwollen das es aussieht als hätte ich eine Doppellippe

ich will das nicht akzeptieren und es bedrückt mich auch und macht mich traurig, weil ich eigentlich sehr sehr gerne lache.. ich habe eigentlich eine so eine lippe gehabt wo man mein zahnfleisch sehen konnte, weil ich so eine dünne lippe hab

und ich hab das gefühl das die ärzte mir irgendwas erzählen, weil sie glaube ich sei damit geboren.. so als würde ich damit schon mein ganzes leben leben..

es muss doch irgendwas sein und irgendwas geben was hilft.. Traditionelle Chinesische Medizi

hier ein paar bilder vom letzten sommer wo meine lippe noch nicht geschwolllen war und das letzte bild wie sie jetzt aussieht.

glaubt mir oder glaubt mir nicht die lippe ist angeschwollen nach dem ich ein apfel und bannane gegessen habe.. 2 min später ist es angeschwollen und ich bin zum spiegel gegangen, weil es gejuckt hat als wäre es eine allergische reaktion gewesen

aber eine allergie ist schon lange ausgeschlossen, weil es angeblich längst hätte abschwillen müssen.. nach dem sie mir citirizin bzw. antiallergika gegeben haben aber dann ist es passiert..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?