Ab welchem Alter sollte man mit geschlossener Schlafzimmertür schlafen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Wenn Fast-Erwachsene noch mit offener Tür schlafen, muss das nicht immer aus Angst sein. Da sollte man nach der Ursache forschen. Mein Exfreund wollte auch immer mit offener Tür schlafen, weil er es von früher so gewohnt war. Er meinte, dass er so eher was mitbekommt, falls jemand einbricht oder so. Er hat nicht aus Angst mit offener Tür geschlafen. Vielleicht mag es der 17 Jährige einfach nur, beim Schlafen Geräusche von anderen Familienmitgliedern im Flur zu hören.

Machen meine Kinder auch. Manche haben die Tür zu, manche auf. Was machts? Ich ärgere mich nur darüber, wenn z.B. Besuch da ist, und die Kiner nicht ins Bett kommen, und die Tür offen lassen, weil sie nichts verpassen wollen - dann mach ich sie grade zu.

Ich habe sie meist selbst offen nachts. einfach um besser Luft zu bekommen und auch, um mitzukriegen, wer da herumschleicht... ich habe auf diese Weise auch Kontakt mit den andern im Haus.

Als Kind mochte ich nicht, wenn dieTür auf ist, weil ich direkt oben an der Treppe nach unten gewohnt habe (und immer dachte, der Räuber findet als erstes mich....) Ich hätte total Angst gehabt, mit offener Tür zu schlafen!

Wart mal ab, wenn der oder die erste Sexpartner/in dorthin zum Schlafen kommt, dann ist die Tür nicht nur zu, sondern sogar verschlossen ;-)) Wetten dass?

lach

Geile antwort,wie immer,aber ja da haste wohl recht ;))))

3

Warum findest du es seltsam, ich bin 67 Jahre und schlafe auch immer noch mit offener Tür, was spricht dagegen. Ich fühle mich bei geöffneter Tür eben wohler.

Ich bin 69 und schlafe immer noch bei offener Tür. Ich würde sie schon deshalb nicht schließen, weil es mir zu stickig und zu warm würde. Und: Für mich gibt es, wenn die Familienverhältnisse das zulassen, keinen Grund, die Tür zu schließen.

Was möchtest Du wissen?