Ab wann können Hämorrhoiden ein Problem für die Erektion werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf welchen Wegen Hämorrhoiden das erektile Geschehen stören, ist im Detail zwar nicht bekannt. Doch befindet sich das Rektum in anatomischer Nähe zu den autonomen Nerven des prostatischen Plexus, die für die Erektion ursächlich sind.

Fälle von Impotenz nach der Sklerotherapie von Hämorrhoiden sind schon früher berichtet worden. Daher ist es denkbar, dass die lokale Schwellung der varikösen Venen irritierend wirkt und die Erektion stört.

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/magen_darm/article/818569/erst-haemorrhoiden-dann-erektionsstoerung.html

Viele Grüße rulamann

rulamann 11.10.2013, 10:07

Vielen Dank für den Stern :-)))

1

Ja, das stimmt. Nahe bei den Hämorrhoiden befinden sich Nervenbahnen, die für die Entstehung einer Erektion wichtig sind. Sind Hämorrhoiden groß genug, so können sie also tatsächlich Erektionsprobleme verursachen.

Wie groß genau die dafür sein müssen, weiß ich nicht. Solange du aber nichts davon hast, würde ich mir noch keine Gedanken machen. Die Störungen sind keine zwingende Folge von Hämorrhoiden. Du kannst das ja ggf. mal mit deinem Hausarzt besprechen.

Was möchtest Du wissen?