12. Rippe schmerzt bei Berührung??? Hilfe

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir sind wohl alle nur links geheftet:

Die Frühjahrskrankheit meldet sich mit kurz auftretenden, heftig stechenden Schmerzen, die in der linken Körperhälfte an ganz bestimmten Punkten auftreten. Die Schmerzpunkte bilden eine senkrecht verlaufende "gestrichelte Linie". Es schmerzt nicht unbedingt an allen Stellen der ganzen Strecke.

Immer betroffen ist die unterste linke Rippe, und zwar etwa auf halber Strecke zwischen Brustbein und der Brustwarze. Oft schmerzt auch ein Punkt senkrecht darüber auf der Rippe auf halber Strecke zum Schlüsselbein, sowie etwas unterhalb Bauchnabelhöhe auf dieser gedachten Linie. Manchmal liegt auch noch ein Schmerzpunkt darüber auf dem Schlüsselbein selbst und noch weiter unten, etwa dort, wo die Bikinizone beginnt.

Mein Hausarzt nennt es die Frühjahrskrankheit, und es gibt nichts, das dagegen hilft, außer Sonnenschein, Vitamin D3 oder Lebertran.

4

oh mann, dann haben das Problem also doch mehr!! Irgendwie beruhigend. Trotzdem macht mich das ganze sehr fertig, weil ich immer gleich an das schlimmste denke..... Kann mir vielleicht noch irgendwer sagen, von was das ganze kommen könnte? Das würde mich noch interessieren. Hoffentlich kommt endlich der Sonnenschein damit der Scheiß endlich aufhört. Vitamin D3 und Lebertran - helfen die wirklich? Wo bekommt man das?

0
40
@anita2580

Ich fass das mal ganz kurz gerafft zusammen.

Es liegt daran, dass wir im Winter nicht genug Sonnenschein auf die Haut bekommen und deshalb kaum Vitamin D3 bilden können. Das brauchen wir aber, damit wir das Mineral Calcium aus der Nahrung aufnehmen, verwerten und im Körper einbauen können.

Unsere Knochen bestehen zum größten Teil aus Calcium, aber wir brauchen auch ständig welches im Blut. Jedes Mal wenn sich z.B. ein Muskel zusammenziehen soll, meldet ihm das ein Nervenreiz mit Calcium-Ionen.

Ist nicht genug Calcium im Blut, wird es aus den Knochen gelöst, ist zu viel im Blut, wird es wieder in Knochen eingelagert. Aber wenn kein Nachschub kommt, sind irgendwann die Reserven aufgebraucht, die Knochen haben einen Mangel und werden empfindlich.

Vitamin D3 ist vor allem im Fett von Meeresfischen enthalten, aus dem der Lebertran auch gewonnen wird. Als pflanzliche Quelle enthalten Avocados sehr viel. Es ist auch in rotem Fleisch und auch Eier enthalten ein wenig. Aber es mag ja nicht jeder alles.

Vitamin D3 (Cholecalciferol) bekommt man in Tablettenform ganz günstig in der Apotheke ohne Rezept. Da nimmt man dann täglich eine (erste Woche vielleicht täglich zwei), und kommt beschwerdefrei durch den Winter. 100 Stück mit je 1.000 mg kosten um die 10 Euro. Es gibt sie von verschiedenen Firmen, sie sind aber alle gleich gut.

1
4
@bethmannchen

dankeschön. Irgendwie einläuchtend. Dann versuch ich es mal mit künstlicher Sonne und geh ins Solarium. Und Calzium und Vitamin D3 werd ich mir auch mal besorgen und schaun ob es hilft. Ich hoffe es - denn ich bin leider immer ein Negativdenker und denk an das schlimmste (bin leider psychisch vorbelastet wg. diverser Krankheitsfälle in der Verwandtschaft). Der Allgemeinarzt meinte ja auch es wird besser wenn die Sonne kommt, ansonsten hätt er bestimmt andere Untersuchungen eingeleitet.

Vielen Dank. i meld mi wieder.

0
40
@anita2580

Der Rat kam aus der Kiste "was Oma noch wusste". Auch wenn den Müttern die Zusammenhänge damals nicht so ganz klar waren, sobald im Winter jemand in der Familie Knochenschmerzen hatte, gab es morgens den täglichen Löffel Lebertran.

Warum die Ärzte das heutzutage nicht mehr wissen, ist mir "schleierhaft". Vielleicht verdienen sie mehr, wenn sie uns von Experte zu Experte schicken? Je nach dem, bei welchem Experten man dann Ende Mai angekommen ist, der hat dann eine "Krankheit" geheilt?

1
4
@bethmannchen

so komm i mir ehrlich gesagt a vor..... Von einem zum anderen laufen und keiner nimmt dich ernst... danke für den Tip. Ich hoffe du hast Recht und es wird schnell besser, sonst dreh ich noch durch. Hab schon richtige Wahnvorstellungen...

0
4
@anita2580

So, zur Info - nach 2 Besuchen beim Osteopathen - Problem im Griff!!!!! Jetzt kann ich wieder lachen !

0

Ginkgo Biloba Dosierung?

Hallo zusammen,

bin momentan in der Prüfungsphase und kann mich im Moment leider sehr schlecht konzentrieren.

Habe Gelsen das Ginkgo Biloba helfen sollen sich wieder sich besser konzentrieren zu können.

Habe mir folgendes bestellt: https://www.bulkpowders.de/ginkgo-biloba-tabletten-6000mg.html

Wie viele Tabletten sollte ich nehmen am Tag sollte ich nehmen, eine am Tag, wie beschreiben?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was habe ich? Schlappheit, Müdigkeit, Kreislaufprobleme, Schmerzen an der Rippe.

Hallo zusammen,

vielleicht weiß jemand von euch etwas. Vor ca. 7 Wochen habe ich eine sehr starke Erkältung (oder Grippe) bekommen. Die hat relativ lange angehalten, v.a. der Husten war echt schlimm. Vor 3 Wochen bin ich am Wochenende in die Notfallpraxis gegangen, weil ich solche Schmerzen an den linken Rippen hatte, dass ich nicht liegen konnte, Husten war natürlich auch eine Qual. Der Arzt meinte, dass vom Husten der Nerv entzündet sei und hat mir starke entzündungshemmende Schmerztabletten gegeben. Davon wurde der Schmerz besser, aber es war mir permanent übel, ich hatte Kopfschmerzen und war sehr müde. Daher habe ich die Tabletten nach 1 Woche wieder abgesetzt. Ich nehme sie jetzt also seit 2,5 Wochen nicht mehr. Der Schmerz an der Rippe wird wieder stärker, ich habe auch eine Schwellung an der Rippe, aber ich fühle mich immernoch total erschlagen. Normalerweise bin ich ein Energiebündel und treibe fast jeden Tag Sport. Seit 7 Wochen geht eigentlich nichts: ich bin müde, schlapp, mein Kreislauf ist total im Keller, die Rippe schmerzt und der Husten ist noch immer nicht ganz weg. Was kann das sein?? Ich danke euch für einen Tipp, denn beide Ärzte bei denen ich bisher war, haben mich nicht untersucht, sondern gemeint, ich bräuchte nur Ruhe....

...zur Frage

hämorrhoiden was soll ich tun?

Hey ich hab eine frage ich bin erst 15 und ich war mal blutabnehmen und mein artzt meinte das ich nur etwas eisenmangel habe und hat mir dann tabletten gegeben die ich schon ungefähr 10-15 mal genommen habe und seit dem hatte ich auch diese verstopfungen und die waren nicht mehr normal richtig trocken und hart. ich wusste nicht das es von den tabletten kam und bin dann wieder zum arzt der mir dann so ein pulver verschrieb was helfen sollte gegen chronische verstopfungen ich muss die die jeden tag einmal zu mir nehmen was am anfang richtig ekelhaft war was aber irgendwie nichts gebracht hatte ich hing immer 2 stunden auf er toilette und dann fing ich an dieses pulver 2 mal am tag zu nehmen und was etwas geholfen hatte ich ernähre mich zwar nicht so gut aber in den ferien gings etwas besser als ob nichts mehr da wäre natürlich hatte ich wegen diese vestopfungen immer blut beim abwischen was zwar nicht immer kam aber mir angst machte und nach so einem monat hatte ich nur so kleine verstopungen aber dann eher so piksen am po und dann sahs auch so aus als ob da etwas raus ging also diese hämorrhoiden und dann erzählte ich das meiner mutter die mich nur anschimpfte weil ich wieder zum arzt wollte und sie meinte die stecken dir nur etwas in den arsch und alles und jetzt weiß ich nicht was ich machen soll wie werde ich das nun los ? und zum arzt darf ich nicht.. kann ich mir was von der apotheke holen? alles nur wegen diesen tabletten..

...zur Frage

rückenprobleme - was kann das sein und kann man ohne überweisung zum orthopäden geht das?

hallo, ich habe seit 14 tagen schmerzen in der lendenwirbelsäulen und steißgegend und mein arzt hat sich das noch nicht einmal angeschaut er hat nur als ich ihm die probleme schilderte mir 2 spritzen in die hüftgegend gegeben und mir schmerztabletten verschrieben die ich 2 mal am tag nehmen soll, als ich nach 4 tagen nochmal bestellt war hat er mir wieder 2 spritzen gegeben, 4 tage später meinte er das er jetzt keine spritzen mehr gibt und das ich nur noch diese tabletten nehmen soll, er meinte dann noch das mein rücken durch das heben meines 1 1/2 Jahre alten Sohnes (wiegt 12,2 kg) überlastet wäre und ich die rückengegend warm halten soll.

aber die tabletten haben bis jetzt noch nicht geholfen. wärme hilft aber sobald ich das wärmkissen abmache, und ich dann irgendwas im haushalt fangen die schmerzen wieder an, fühlt sich an wie eine verspnnung, die über den kompletten rücke zieht.

nun meine fragen:

  1. habt ihr eine Vermutung was das sein könnte?

  2. kann ich auch ohne eine Überweisung zum Orthopäden?

LG

...zur Frage

ibuprofen 400/600mg

Hallo,

habe heute irrtümlich beim Orthopäden angegeben, ich hätte Ibuprofen 600mg im Hause; tatsächlich habe ich jedoch nur die zu 400mg. Aus therapeutischer Sicht soll ich die nächsten Tage 2x täglich 1 Tablette nehmen (wegen der entzündungshemmenden Wirkung). Der Orthopäde meinte aber wohl 2x 600mg.

Hat es die selbe Wirkung, wenn ich 1 1/2 Tabletten der 400ter nehme oder ist die Zusammensetzung der Tabletten verschieden?

Wer weiss es genau? Danke!

...zur Frage

Verbessserung der Darmflora durch Tabletten oder Ernährung?

Ich war kürzlich ein paar Mal krank, musste zweimal antibiotika nehmen. Eine Bekannte empfahl mir etwas für meine Darmflora zu tun, da sie jetzt geschwächt sei. Würde ich gerne machen. Wie sollte ich da vorgehen? Ich weiß, dass es Tabletten dafür gibt. Oder ist eine besondere Diät da besser geeignet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?