Erstens, keine Panik!! Die Symptome können auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein, die durch regelmäßiges Zähneputzen und gute Mundhygiene ganz von alleine verschwinden.

Ich weiß nicht, wie lange das Problem schon bei dir vorliegt, aber wenn es noch weiter anhält, dann solltest du auf jeden Fall zum Zahnarzt. Ich will dir nicht unnötig Angst machen, aber die Symptome, die du beschreibst, könnten auf Zahnfleischschwund  hinweisen, wogegen umgehend angegangen werden sollte. Hier gibt’s zum Thema Zahnfleischschwund und zu den Symptomen viel Nützliches zu lesen: https://www.zahnmedizin-bonn-petersen.de/zahnfleischrueckgang Gegebenenfalls kannst du beim Zahnarzt anrufen und eventuell einen Termin vereinbaren.  Man sollte ohnehin zwei Mal im Jahr zum Zahnarzt, was ich persönlich ehrlich gesagt nicht tue, um auf Nummer sicher zu gehen.

...zur Antwort

Manchmal kann man auch einfach nichts für seine Erkrankungen.
Ich habe zum Beispiel sehr viele Probleme mit meiner Lunge obwohl ich noch nie in meinem Leben geraucht habe und immer viel Sport mache und viel draußen an der frischen Luft bin.

Daher ist ein "probier deine Zahnzwischenräume mal besser sauber zu machen" auch etwas gemein. Zahnprobleme sind sehr belastend und ich denke, dass man mit der Zeit auch einige Sachen ausprobiert zu Hause. Oder nicht Poncho90?

Die Versicherung lässt einen sehr oft im Stich. Wenn man sich mal Menschen mit sehr schlechten Augen anschaut. Die bekommen lächerliche 5-10 Euro pro Brillenglas dazu obwohl diese oft weit über 100 Euro Kosten (pro Glas und ohne Gestell).

Vielleicht kommt eine Zahnzusatzversicherung für dich infrage? ( https://www.wefox.de/zahnzusatzversicherung/ )
Das wäre mir jetzt eingefallen. Aber vielleicht kannst du dich bei deiner Krankenkasse auch nochmal beraten lassen, evtl bieten die so etwas auch an.

...zur Antwort

lieber nicht mehr zupfen. Ich mach das bei meinen nicht mehr, aber wie früher sind sie nicht mehr gewachsen- 

...zur Antwort

die Wahrscheinlichkeit ist extrem hoch. Pack schon mal den Schnuller aus. Unverantwortlich. pf. 

...zur Antwort

Denke da sollte nichts passiert sein. Ohne einen Biss bzw. irgendeiner verursachten Wunde wird Tollwut nicht übertragen.

Winherbys Tipp der Fledermaus zum Arzt zu fliegen finde ich jedoch super :D Musste wirklich lachen.

...zur Antwort

Ist das Lippenherpes (keine Bläschen, rote Schwellung, Angst vor schlimmen Krankheit)?

Hi Habe quasi über nacht plötzlich einen leicht roten geschwollenen Kreis an meiner Oberlippe gekriegt. Ab und zu pocht er leicht oder tut leicht weh. Bläschen sind keine zu erkennen außer wenn man genau hinschaut, dann kann man ganz kleine mini Bläschen erkennen aber ich kann mich auch täuschen. Auch sieht die haut auf dem roten geschwollenen Kreis bisschen rauer als auf dem Rest der lippenhaut und wenn ich drüberstreiche brennt es leicht(tut es auch so leicht aber so ist das brennen/stechen verstärkt). Ich hab jetzt total Angst dass es was schlimmes wie lippenkrebs sein kann :-( Allergien hab ich ja keine. Ich will aber such nicht wegen jedem Mist zum Arzt rennen aber ich hab so Angst :-( Ich bin 16/w rauche nicht, trinke selten und dann auch nicht zu viel, treibe mindestens 1x die Woche Sport, normalgewicht, komme gerade aus dem Urlaub wo ich starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt war, das ist doch die Ursache für...? Aber sonst bin ich wirklich nie hohem UV Licht ausgesetzt.... Naja der Beschreibung nach klingt das ja nicht wirklich wie Herpes weil ja die Bläschen nicht da sind, aber davor hatte ich genau unter der stelle auf der Unterlippe Lippenherpes, über den ich öfter meine Oberlippe gepresst habe als ich dachte dass es abgeheilt war (es ist immernoch eine blutkruste zu sehen weil ich dauernd darauf rimgefullemt habe aber eigentlich ist der Herpes weg denke ich) Kann es sein dass ich die Oberlippe mit dem Herpes meiner Unterlippe angesteckt habe(habe aber eigentlich nie oben Herpes, außer einmal als ich sie auch angesteckt habe)? Aber es sieht ja nicht wie Lippenherpes aus?:-( oder doch? Hilfe:-((

...zur Frage

Nur keine Panik. Könnte auch eine Erkältung sein, zeigt sich hin und wieder auch mal auf diese Art und Weise. Würde aber sicherheitshalber trotzdem mal einen Arzt aufsuchen. Für sich scheint es ja keine Kleinigkeit zu sein und wenn dieser dir hilft dich ruhiger zu fühlen, dann such diesen lieber auf.

...zur Antwort

Sowas hatte meine Freundin auch schonmal, aber das ging von allein wieder weg. Würd mir da nicht so sehr den Kopf zerbrechen. In der Regel hätte ich auch auf einen Pickel oder ein eingewachsenes Haar getippt, aber wenn es nicht in der Region ist, wo Haare wachsen, dann ist es vielleicht wirklich das was meine Freundin hatte. Wie gesagt, das ging nachner Zeit von allein weg :)

...zur Antwort

Johanneskraut wirkt in der Regel erst nach zwei Wochen bei regelmäßiger Einnahme, von daher denke ich, dass eine einzige Pille davon noch keinen Einfluss auf die Wirkung der Pille hat. Allerdings sind weder Pille noch Kondom hunderprozentig sichere Verhütungsmethoden. Daran muss man immer denken.

Ich würde aber nicht den Teufel an die Wand malen ;) Schau einfach, was der Test bringt. Mit dem Johanneskraut sollte es aber nicht zusammenhängen.

...zur Antwort

Ich hatte mal ein Taubheitsgefühl in der einen Hälfte des Daumens (längs), als ich mit einer kleinen Heckenschere zugange war. Ich hab mir da scheinbar einen Nerv gereizt und es hat ein paar Wochen gebraucht, bis das wieder in Ordnung war. Aber immerhin ging es wieder.

Ich weiß auch, dass bei einer Chemo z.B. durch die Mittel bestimmte Nervenbahnen angegriffen werden können und dadurch Taubheitsgefühle in den Fingerspitzen oder Zehen entstehen können.

Insofern tippe ich auch bei dir darauf, dass du dir irgendeinen Nerv gereizt hast, z.B. beim Gitarre spielen.

Wenn das aber länger besteht, würde ich trotzdem mal zum Arzt gehen. Es kann sicher auch andere Ursachen haben.

...zur Antwort

Meine Freundin muss bei ihren Tagen auch jedes Mal zwei Paracetamol nehmen und auch immer nur am ersten Tag, sonst kommt sie nicht hoch. Danach ist wieder alles paletti. Für mich klingt das bei dir jetzt ähnlich. Bei ihr geht das schon seit Jahren so, aber ich glaube, dass war auch nicht von anfang an. Ich denke mal, dass sich Regelschmerzen sehr häufig ändern und eben auch mal stärker oder schwächer werden können.

...zur Antwort

Wenn ich nicht falsch informiert bin, ist der Vorgang des Weinens auch ein Vorgang, der die Chemie im Gehirn ausgleicht und positiv beeinflusst.

Vielleicht hat dein Körper diesen Vorgang nötig und veranlasst ihn, wenn das Unterbewusstsein am Drücker ist.

Interessant wäre das für einen Psychologen sicherlich, aber wenn du sonst keine Beschwerden oder Lasten auf dem Gemüt hast, glaube ich nicht, dass das gesundheitlich problematisch ist!

...zur Antwort

Ihr habt bestimmt ein Lehrerzimmer oder Lehrerbereich?

Dann würde ich entweder früh (vor Schulbeginn) oder relativ spät (am frühen Nachmittag, je nachdem wann bei euch nicht mehr so viel los ist) da mal vorbeischauen und ein kurzes Gespräch unter zwei Augen organisieren.

Das ist vielleicht angenehmer, als es zwischen Tür und Angel nach oder vor einer Unterrichtsstunde zu machen? So kriegt es jedenfalls keiner von deinen Kollegen mit.

...zur Antwort