Hilft Hanf bzw. Cannabis als Medizin bei Epilepsie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallöchen,

Ich habe in einer Doku (Nagel mich nicht drauf fest, ich meine es war 3SAT) gesehen, dass die Cannabinoide auch bei Epilepsie Patienten positive Wirkungen gezeigt haben.

Gleiches bestätigt sich hier: https://www.leafly.de/cannabiswissen/epilepsie/. Es heißt, dass CBD “eine vorteilhafte Wirkung auf einige Arten von Anfällen” hat.

Trotzdem besteht bei Hanf bzw. medizinischem Cannabis und dessen Inhaltsstoffe wie THC oder CBD weiterhin Forschungsbedarf. Vielleicht wird das Dank des neuen Gesetzes aus dem Frühjahr 2017 anders werden. Ich persönlich bin neugierig, wie sich die Lage weiterentwickeln wird und ob auch ein Schritt in Richtung Legalisierung gemacht wird.

Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute und dass ihr ein passendes Medikament findet. Eine Zweitmeinung vom Arzt ist vor allem bei derart neuen Therapiemöglichkeiten hilfreich. Höre es oft, dass die Ärzte in ihren Behandlungsmethoden eingefahren sind.

Beste Grüße

Wenn du es genau wissen willst dann solltest du zum Arzt gehen, der wird dir helfen und dir zu 100% sagen ob es geht oder nicht.

Habe zum Bsp auch einen Fall in der Familie wo es halt nicht so gut mit der Gesundheit war. Da haben wir uns auch zum CBD Öl ( https://www.cbd-cannabidiol.de/cbd-oel ) schlau gemacht.

Ich werde schauen, dass wir uns da mal umhören und geben dann auch Rückmeldung.

Was möchtest Du wissen?