Zysten endlich weg..

2 Antworten

http://www.gesundheitpro.de/Zysten-Krankheiten-A050829ANONI013282.html -

Zysten Behandlung Zysten an den Eierstöcken bilden sich in der überwiegenden Mehrzahl nach einigen Wochen von selbst zurück und bedürfen keiner Behandlung. Wenn die Zyste allerdings Beschwerden bereitet, größer als acht Zentimeter ist (dann bildet sie sich selten spontan zurück), im Ultraschall auffällig aussieht (also nicht eindeutig eine bösartige Neubildung ausgeschlossen werden kann) oder sich auch nach acht Wochen noch nicht zurückgebildet hat, dann wird eine Behandlung erforderlich. Die Therapie erfolgt zumeist chirurgisch. Wenn es zu einer Stieldrehung des Eierstocks gekommen ist, muß sofort operiert werden.

Chirurgische Maßnahmen Zur Operation von Zysten wird eine Laparoskopie (Bauchspiegelung) durchgeführt. Im Rahmen dieser Operation kann die Zyste abgesaugt werden, der abgesaugte Inhalt kann außerdem gleich weiter untersucht werden, um eine bösartige Veränderung mit Sicherheit ausschließen zu können. Wenn es bei Frauen nahe den Wechseljahren wegen Zysten zu wochenlangen Dauerblutungen kommt, kann zusätzlich eine Ausschabung der Gebärmutter (Kurretage) überlegt werden.

Die Wahl der Betäubung Die Laparoskopie erfolgt unter Vollnarkose. Eine gut durchgeführte Schmerzbehandlung während und nach der Operation verringert die Beschwerden beträchtlich.

Heilungschancen Die Heilungschancen von Zysten an den Eierstöcken sind groß. Wie gesagt, bilden sie sich meistens ohnehin ganz von alleine zurück, sonst lassen sie sich erfolgreich chirurgisch entfernen. Wenn es bei manchen Frauen allerdings immer wieder erneut zu Zystenbildungen kommt, kann die Einnahme der Pille das Risiko für neuerliche Zystenbildungen deutlich senken. Wenn es bei Zysten in der Brust zur narbigen Verklebung der Wände kommt, sind sie geheilt. Manchmal, vor allem wenn sie schon größer waren, füllen sie sich allerdings erneut mit Flüssigkeit - ein Grund, Zysten zu punktieren, so lange sie noch relativ klein sind.

Eine Freundin von mir wollte auch nicht operieren, sie hat es damit auch wegbekommen, aber die Zyste war nur 8cm, ich weiß nicht, ob es bei dir möglich ist, ABER probieren geht über studieren :) Gute Besserung und viel Glück

Ich empfehle grundsätzlich das Buch: "Der Kampf um die Gesundheit" von Phillip Day und vor allem die "China Study" zu lesen. Dort findet man auch zum Thema Zysten einiges.

Fakt ist, eines der Hauptursachen für Zysten, ausser einem seelischen Ungleichgewicht, s. w. Gebärmuttervormundkrebs, Endometriose usw. sind Hormonersatztherapien - sprich auch die Pille. Hinzu kommt in unseren Industrieländern die Nahrung, einmal die Industrienahrung, Fast-Food / Junk-Food, s. w. tierische Eiweiße und Fette.

Ich habe Jahre lang an Endometriose gelitten, hatte mit 30 Jahren Gebärmuttervormundkrebs in Stufe 4B und 3 dicke Zysten - bin insgesamt 4x operiert worden und hatte bereits mit Mitte 20 eine Hormontherapie, welche mich künstlich in die Wechseljahre versetzt hat. Die Nebenwirkungen waren enorm - ich spreche sogar von Wirkungen eines Medikamentes. Geholfen hat es nichts.

Erst seit ich meine Ernährung konsequent umgestellt habe und zwar auf rein pflanzliche, ohne jegliche tierische Fette!!!, und meine Nahrung zu fast 80% aus Rohkost besteht - im übrigen habe ich noch nie zuvor so reichhaltig und vielfältig gekocht und gegessen - habe ich keine Probleme mehr mit Endometriose, Zysten & Co. Dazu kommt, dass ich keine chronische Bronchitis mehr habe, mein RLS (Restless Legs Syndrom / Nervenerkrankung) was mich über 20 Jahre mehr als gequält hat, ist verschwunden, meine Rückenschmerzen sind weg, meine Haut ist wunderbar weich und glatt (benutze auch nur noch Naturkosmetikartikel, creme mich seit 1 Jahr nicht mehr ein!!!, benutzte lediglich reines hochwertiges Olivenöl oder Kokosöl für das Gesicht oder hin und wieder für den Körper) und ich fühle mich unglaublich fit.

Manchmal ist es ganz einfach... Ich habe von einem unglaublich klugen Mann den Satz verinnerlicht: "Essen und trinken Sie nichts, für das Werbung gemacht wird." ;)

Was möchtest Du wissen?