wie lang tut dammschnitt weh?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe 3 Geburten hinter mir und mußte 3x genäht werden (2x geschnitten, 1x gerissen). Es war immer sehr unterschiedlich.

Beim ersten Mal hat's knappe 2 Wochen gedauert, nach der zweiten Geburt nur 1 Woche und bei der letzten Geburt an die 1,5 Wochen...

Sitzbäder mit Kamille helfen auf jeden Fall. Leg Dir beim Sitzen ein weiches Kissen unter bzw einen Sitzring und pass auf, dass nicht zuviel Spannung auf der Naht ist- umso schneller geht's...

Und Glückwunsch zum Zwerg! Wünsche Dir eine schönen Kennen-lern-Zeit!

Das dauert ca 1 bis 3 Wochen. Sitzbäder sind auf jeden Fall sehr ratsam. Gut Pflege und etwas Heilsalbe.

Ich hatte zwar keinen Dammschnitt bei meinen Geburten, bin aber zweimal sehr seit gerissen. Bei uns im Krankenhaus bieten die Schwestern Olivenölbinden an. Das hat bei mir super geholfen. Ich hatte nach 3 Tagen keine Schmerzen oder sonstirgendwelche Beschwerden. Für die binden nimmst große einfache Damenbinden (die dicken) träufelst Olivenöl drauf und legst das ganze für ca. 3 Stunden ins Eisfach. Das Öl darf gefroren sein wenn Du sie benutzt. Die Binden kühlen und das Olivenöl wirkt entzündungshemmend und hält die Naht geschmeidig. Falls es beim Toilettengang sehr brennt lass einfach während du urinierst gleichzeitig mit einem Behälter (z.B. einem Messbecher) Wasser (Temperatur wie es Dir angenehm ist) über die Scheide laufen. Das verdünnt den Urin und hält die Naht sauber. Ich hoffe ich konnte dier helfen. Alles Gute

naja kommt auch drauf an wie groß der Schnitt war. Meiner war sehr klein glaube nur 4 oder fünf stiche (genäht) des tut schon noch nen weilchen weh. vorallem wenn ma sich übernimmt. aber ich hab bei mir die ERfahrung gemacht desto früher ma sich ordentlich versucht hinzusetzen um schneller wurds besser. hab mich von anfang an nicht auf son ring gesetzt fands blöde.

DAs wirst du noch ein wenig warten müssen. Die Wundheilung alleine dauert 2 bis 3 Wochen. Deine Hebamme ist jetzt der richtige Ansprechpartner für dich. Sie kennt ein paar gute Kräuter, die dir helfen. Mach nichts ohne Rücksprache mit ihr. Und falls es sehr arg weh tut lass die Wundnaht kontrollieren. Hat der Doktor es sehr gut gemeint und die Fäden festangezogen, können sie bei angeschwollener Wundnaht einschneiden. Auch dann hilft dir deine Hebamme.

Was möchtest Du wissen?