wie lang tut dammschnitt weh?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe 3 Geburten hinter mir und mußte 3x genäht werden (2x geschnitten, 1x gerissen). Es war immer sehr unterschiedlich.

Beim ersten Mal hat's knappe 2 Wochen gedauert, nach der zweiten Geburt nur 1 Woche und bei der letzten Geburt an die 1,5 Wochen...

Sitzbäder mit Kamille helfen auf jeden Fall. Leg Dir beim Sitzen ein weiches Kissen unter bzw einen Sitzring und pass auf, dass nicht zuviel Spannung auf der Naht ist- umso schneller geht's...

Und Glückwunsch zum Zwerg! Wünsche Dir eine schönen Kennen-lern-Zeit!

Ein Dammschnitt ist eine offene Wunde. Und gerade an der Stelle ist sie auch ständig Bewegung ausgesetzt. Dadurch dass an die Stelle auch nicht gerade viel "frische Luft" g herankommt, kann sich die Heilung durchaus eine Weile hinziehen.

Am Besten du cremst es jeden Tag mit einer antiseptischen Salbe ein, vll, wenn du die Möglichkeit hast, auch mit Zinksalbe. An sonsten zum Beruhigen, wie newcomer sagte, Kamillensitzbäder...aber da musst du aufpassen, dass durch das Wasser keine Bakterien in die Wunde kommen, bzw sich vorhandene Bakterien vermehren, also vielleicht immer noch ein-zwei Eßlöffel Salz dazu, was die Wunde auch antiseptisch hält.

Keine Zinksalbe auf eine offenen Wunde. graus

@augustkoenigin

Tja, komisch, meine Mum empfiehlt mir immer Zinksalbe, wenn es um offene Wunden geht. Sie ist/war Krankenschwester...

@dickeBohne: Salz ins BADEWASSER!....aber das kann man schnell mal überlesen, dass es um Sitzbäder geht, was? :)

Salz in die Wunde? Aua!

ein Dammschnitt ist doch keine offene Wunde. Was ist das denn für ein Quatsch. Also ich bin genäht worden. HALLO, das ist keine offene Wunde!!! Die 5 Hautschichten, die wieder zusammen genäht worden sind, müssen verheilen und das tut halt ne Zeit lang weh. Ist wie bei jeder anderen Operation auch.

Es ist unterschiedlich bei jedem!

Komplikationen nach dem Dammschnitt können, schlecht und nur zögerlich verheilende Dammnähte, wochenlange Schmerzen beim Wasserlassen und bei der Stuhlentleerung, monatelange Sitz- und Gehbeschwerden und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr bis hin zur Unfähigkeit, Geschlechtsverkehr auszuüben, sein.

Zu beachten ist jedoch, dass auch, wenn nach zwei Wochen keine Fäden mehr im von außen zu sehen sind, der Heilungsprozess weiterhin andauert, da die tiefer liegenden Gewebeschichten länger brauchen, um sich vollständig zu regenerieren - in der Regel innerhalb von sechs bis acht Wochen. Doch bis dahin sind Sie schon längst wieder beschwerdefrei, da zumeist nur die ersten Tage nach der Entbindung wirklich unangenehm sind.

Wie schnell Sie nach einem Dammriss oder Dammschnitt wirklich wieder fit sind, lässt sich pauschal nicht sagen, da es neben Ihrem persönlichen Schmerzempfinden auch darauf ankommt, wie lang und wie tief die eigentliche Naht ist, und dementsprechend Riss oder Schnitt gewesen sind. Und: Ob median oder lateral, also längst oder seitlich der natürlichen Dammführung genäht werden musste.

Linderung der Wundschmerzen durch Kühlung!!!!

Das ist zwar unangenehm, kann aber noch eine Weile dauern. Ich hatte fast 4 Wochen Probleme mit dem Sitzen, konnte nicht mal Auto fahren. Die Hebamme hat nach ca. 3 Wochen die Fäden gezogen und danach war es fast okay.

erst nach 3 wochen???? normal müssen fäden nach 7 tagen gezogen werden weil die sonst mit dem fleisch verwachsen

Wieso wurden denn keine selbstauflösenden Fäden genommen? Hab 3 Kinder bekommen, aber bei keiner Naht mußten Fäden gezogen werden, da es immer resorbierbare Fäden waren!

@Melly1878

ich habe auch selbstauflösende Fäden bekommen, die zieht doch keiner mehr, komisches Krankenhaus

@stef1601

Da gibt es unterschiedliche Sachen, kommt wohl auch auf den Patienten an.

Fäden ziehen? aha, wann war das denn? Ich wurde vor 21 Jahren von meinem ersten Kind entbunden und da wurde ich schon mit selbstauflösenden Fäden genäht. Man zieht doch keine Fäden! Wie soll das denn mit den Hautschichten darunter funktionieren?

@Kyra700

Das ist gerade mal 7 Jahre her... Ich konnte mir das nicht aussuchen.

Ich hatte zwar keinen Dammschnitt bei meinen Geburten, bin aber zweimal sehr seit gerissen. Bei uns im Krankenhaus bieten die Schwestern Olivenölbinden an. Das hat bei mir super geholfen. Ich hatte nach 3 Tagen keine Schmerzen oder sonstirgendwelche Beschwerden. Für die binden nimmst große einfache Damenbinden (die dicken) träufelst Olivenöl drauf und legst das ganze für ca. 3 Stunden ins Eisfach. Das Öl darf gefroren sein wenn Du sie benutzt. Die Binden kühlen und das Olivenöl wirkt entzündungshemmend und hält die Naht geschmeidig. Falls es beim Toilettengang sehr brennt lass einfach während du urinierst gleichzeitig mit einem Behälter (z.B. einem Messbecher) Wasser (Temperatur wie es Dir angenehm ist) über die Scheide laufen. Das verdünnt den Urin und hält die Naht sauber. Ich hoffe ich konnte dier helfen. Alles Gute

Was möchtest Du wissen?