Wie führe ich "richtig" einen Samenerguss herbei?

5 Antworten

Hey bTeam,

es ist eigentlich gar nicht wichtig, wie du dich befriedigst, solange es dir Spaß macht. Jeder macht das auf seine Weise und wenn es bei dir auf diese Weise am Besten funktioniert, ist das okay. Echter Sex ist von deiner Technik nicht weiter entfernt als von der Technik mit der Hand. Immerhin bist du es schon gewohnt, dir deine Gefühle durch Bewegung deines Körpers zu beschaffen, was die, die es mit der Hand machen nicht tun.

Was du aber machen kannst ist, es mal auf die andere Weise zu probieren. Es kann ja sein, dass du ein bisschen brauchst, um den richtigen Kniff raus zu finden. Nicht einfach die Haut vor- und zurück schieben, sondern wirklich mal den ganzen Penis mit Fokus auf die Eichel reiben und das schnell und möglichst mit etwas Druck.

Irgendwann wirst du kommen und dann ist es auch kein Problem mehr. Du darfst halt nicht zu früh damit aufhören. Gerade, wenn du es noch nicht so im Gefühl hast, brauchst du vielleicht etwas länger dafür.

Viel Erfolg.

Egal wie du dich befriedigst, also auf welche Art und Weise, in jedem Fall müsstest du zum Höhepunkt (Orgasmus) kommen. Die Frage wäre jetzt grundsätzlich abzuklären, ob du überhaupt Sperma abspritzen kannst.

Es ist zwar sehr selten, dass ein junger Mann mit 16 noch kein Sperma hat, aber es ist nicht ganz ausgeschlossen. So wie es Jungs gibt, die schon sehr früh (mit 10 oder noch früher) ihren ersten Samenerguss haben, so gibt es auch umgekehrt Spätentwickler, die erst mit 17 Sperma produzieren.

Deshalb würde ich mir keine unnötigen Sorgen machen, sondern auch weiterhin möglichst häufig masturbieren und mal versuchen es "ganz normal" zu machen, also am steifen Penis die Vorhaut schnell hin und her zu schieben. Vor allem mach es wirklich bis zum Schluss. Hör nicht zu frühzeitig aus. Selbst, wenn du noch kein Sperma abspritzen solltest, so müsstest du auf jeden Fall eine "trockenen Orgasmus" haben.

Wenn das der Fall sein sollte, dass du zwar einen lustvollen Höhepunkt erlebst, aber kein Sperma hast, so ist zumindest der Beweis, dass du orgasmusfähig bist. Es müsste nun nur geklärt werden, weshalb du kein Sperma hast. Ist es der Fall, dass du ein "Spätentwickler" bist, dann brauchst du dir überhaupt keine Sorgen zu machen, denn dann wirst du demnächst die ersten Spermatropfen (am Anfang kommt noch nicht sehr viel) erleben.

Sollte das aber nicht der Grund sein, dann müsste medizinisch abgeklärt werden, weshalb dein Körper kein Sperma produziert. Das müsste dann ein Urologe untersuchen. Solltest du aber auch keinen "trockenen Orgasmus" bekommen können, masturbierst du falsch oder nicht lange genug. Du hörst vermutlich zu früh auf und lässt es dadurch nicht zum Höhepunkt kommen. Das solltest du dann ändern.

Hallo bTeam,

du brauchst dich für diese Frage doch nicht zu schämen. Das geht noch vielen anderen Jungen so.

Ich hole mir immer einen runter, indem ich im Bett rauf und runter reibe. Das finde ich persönlich am angenehmsten. Das klassische Masturbieren mit der Vorhaut kann ich gar nicht ab und mag ich einfach nicht.

Ich würde dir empfehlen bei einer Methode zu bleiben. Zum Beispiel im Bett rauf und runter zu reiben. Ich denke, dass du bestimmt einen Samenerguss bekommen wirst. Bei manchen dauert es halt etwas länger, bis Sperma kommt. Hast du denn eine Erektion, es kommt nur kein Erguss? 

Mit 16 sollte auf jeden Fall Sperma kommen. Das man dadurch kein Samenerguss beim Sex bekommen soll, ist meiner Meinung nach absoluter Schwachsinn. Solange die Folgen nicht von einem anerkannten Arzt kommen und abgesegnet wurden, kannst du sie getrost vergessen. Gerade im Bezug auf die Selbstbefriedigung kann man im Internet irre Theorien lesen.

Du kannst gerne zum Arzt gehen und ihm dein Problem schildern. Er wird aber natürlich auch nicht für einen Samenerguss sorgen können.

Mach dir keine Sorgen und warte einfach ab. Wegen deiner Freundin brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen. Es hat auch Vorteile, wenn kein Sperma kommt. Dann ist das Bett danach nicht nass :)

Ich wünsche dir alles Gute :D 

Danke für die Antwort :) Ich kriege durchs Reiben am Bett immer einen Erguss, das Problem habe ich nur bei der "normalen" Methode. Die Antwort hat mir wirklich geholfen :)

@bTeam

Das freut mich. Nicht bei jedem funktioniert es mit der gleichen Methode am besten. Ich muss bei der "normalen" Methode immer gefühlt 10min reiben, bis überhaupt mal was kommt. 

Mach es so, wie's für dich am angenehmsten ist. Wenn bei der "Bettmethode" Sperma kommt, dann auch beim Sex mit deiner Freundin :D

Mach dir deswegen bitte keine Sorgen.

Es ist gut möglich, dass es beim Sex anfangs Probleme geben kann. Das war in anderen Foren auch schon zu lesen. Das heißt aber nicht, dass du auf Dauer beim Sex nicht kommen kannst. Wenn dann ist das nur bei den ersten Malen so.  Und solange du mit der Erektion kein Problem hast, ist das nicht schlimm. Solltest du beim Sex wirklich nicht kommen können, dann kannst du dich danach immer noch auf deine Art zum Orgasmus bringen. Für die meisten Jungs ist es eine große Umstellung zwischen SB und Sex. Da haben einige Probleme damit, manche kommen gar nicht, die meisten eher zu schnell und einige haben im entscheidenden Moment ein Erektionsproblem.

Also absolut kein Grund zur Sorge. Einfach mal Sex ausprobieren und schauen wie es läuft. Nur keine Angst davor haben.

Ein Arztbesuch ist deshalb nicht notwendig. Beim Reiben an der Matratze hast du ja einen normalen Orgasmus. Also kein Grund zur Sorge. Mit der Zeit wird das auch bei anderen Methoden und beim Sex klappen.

Hast Du die Standardmethode probiert: Halte Deinen Penis wie Du einen Fahrradlenker halten würdest - dabei zeigt der Daumen nach oben, nicht nach unten. Und nun reibst Du die Hand am Penis rauf und runter. Das sollte zum Erfolg führen.

Was möchtest Du wissen?