Wer hat Erfahrung mit Zahnersatz über Imex Dental?

5 Antworten

ich habe mir im letzten MOnat Zahnersatz der Firma Imex einsetzen lassen und bin sehr zufrieden. Sowohl die Betreuung durch den Kundenservice der Firma Imex wie auch die Infomaterialen zeigen dass sie sich um Ihre Kunden sorgen. Die sogenannte iKrone passte perfekt und ist von meinen anderen Zähnen dank genauer Farbanpassung nicht zu erkennen. Laut meinem Zahnarzt kommt diese sogar aus Deutschland und imex bewirbt die iKrone auch mit "Made in Germany" und gibt echt 5 Jahren Garantie. Das ist Qualität wie ich sie erwarte!

diese iKrone ist nicht "Made in Germany" ! Die werden zum grössten Teil ebenfalls in China hergestellt.

Ich möchte hier meine Erfahrung mit imexdental berichten. Ich habe von dieser Firma einen Zahnersatz also eine Vollprotese für oben. Dazu kann ich nur eines sagen einfach nur spitze sie hat vom ersten Moment gepasst keine Druckstellen oder ähnliche Probleme. Der preis kann sich sehen lassen er liegt um ca 800 Euro unter dem Preis hier in Deutschland. Wenn ich hier lese das man hier die Zahntechniker in Deutschland kaputt macht muss ich lachen, denn jeder Fährt ein Auto wo mehr wie ein Teil drin ist der aus dem Ausland kommt, oder auch bei Lebensmittel kaufen wir doch auch lieber die billigen Angebote und nicht die vom Bauer direkt, oder die Brillen von Fielmann gleubt ihr wirklich das diese Produkte alle aus deutschen Händen sind??? Ich könnte hier noch einige Beispiele vorbringen doch ich denke jeder kennt sie alle. Außerdem wer sagt mir das unsere Techniker nicht auch dort Produzieren lassen??? Ich kann nur sagen ich bin rundum zufrieden mit dieser Arbeit und würde es jederzeit wieder tun.

Nach meinen Erfahrungen(Preisanfragen) haben die Anbieter von Ausandszahnersatz sehr wohl deutlich günstigere Preise und längere Garantiezeiten. Qualität ist mit der deutschen vergleichbar. Imex stellt sogar in Essen einiges selbst her, also kein reiner Importeur. Und Reparaturen werden schnell in Deutschland gemacht. Mein Zahnarzt hat es mir empfohlen und ich bin zufrieden.

mein Zahnarzt hat mir Imex vorgeschlagen und ich war sehr skeptisch. Imex hat ein EIGENES Labor in China und läßt dort auch das GLEICHE Material verarbeiten wie in Deutschland. da hatte ich auch gar keine Sorgen. Im Video auf Youtube sieht man auch das Imex Labor in China und die dortigen Arbeitsbedingung von denen einige schreiben - nix, alles sauber und ordentlich. Es hat mich überzeugt und das evntuelle Nacharbeiten schnell und unkompliziert an das Meisterlabor in Essen gehen und nicht noch einmal den langen Weg nach China antreten ist auch ein ganz wichtger Punkt

Danke!

Vor 2 Jahren machte ich Bekanntschaft mit diesem Labor durch meine Krankenkasse über das Dent net-Programm. Als Warnung:

-Mein Zahnarzt schickte den Abdruck anfang September nach China, und ich nahm die längere Wartezeit durch die "halbe Weltreise" in Kauf wegen der angeblich enormen Kostenersparnis. Macht ja nichts mal 3 Wochen auf feste Nahrung zu verzichten. Und wer hat das Porzellan erfunden....!!! Und bei meinem mickrigen Einkommen im öffentlichen Dienst, hätte ich mir Keramikkronen sonst nicht leisten können. Daher hatte ich wenig Bedenken und auch keinerlei Gewissensbisse. -Nach 5 Wochen waren die Kronen immer noch nicht da. Mein Zahnarzt fragte nach. -Der Abdruck war versehentlich zerbrochen. Es müsse ein Neuer gemacht werden. Und keine Mitteilung von denen ...eine Frechheit. -Neuer Termin, sämtliche Käppchen ab und ohne Betäubung einen neuen Abdruck! Lässt sich ja mal die paar Minuten aushalten! :o(( -Ende Oktober Anruf vom Arzt . Die Kronen sind da. Sofort kommen. -Leider hatte der Arzt sich die Kronen vorher nicht angeschaut! Er schickte sie dann zornig und ohne Anprobe zurück. Einem Elefanten hätten sie sicher prima gestanden. -Nach drei Wochen fragte mein Zahnarzt erneut nach. Mittlerweile mussten die Käppchen nämlich ständig erneuert werden, da sie für einen so langen Zeitraum nicht geschaffen sind. Mein Zahnfleisch enzündete sich dadurch, und ich hatte Probleme mit dem Essen und konnte nur noch warme Sachen trinken. - Ende November Rückruf vom Chinalabor. Bitte um neuen Abdruck! War wohl etwas vertauscht worden und jetzt nicht mehr zuzuordnen. -Mein Arzt klebte vor Wut an der Decke, und ich war den Tränen nahe. Nun dasselbe schmerzhafte Prozedere und das kurz vor meinem Geburtstag und zudem mit dem entzündeten Zahnfleisch. Die Betäubungsspritze wirkte dadurch nichtmal. Aber vielleicht klappt es dann noch noch bis Weihnachten, meinte der Arzt tröstend. -Der schloss seine Praxis am 22.12. Bis 21.12. keine Lieferung. Dann am 22. um halb Elf der erlösende Anruf -die Kronen sind da, sofort kommen, wir schließen um 12 Uhr für die nächsten 3 Wochen. Mein Chef hatte zum Glück mittlerweile Verständnis.... -Käppchen ab und Anprobe. Nichts, aber auch garnichts passte. Mein Arzt war am Verzweifeln, er schleifte und schleifte in der Hoffnung..., und ich hielt es vor Schmerzen kaum noch aus. Und nun drei Wochen warten bis der Zahnarzt zurück ist und etwas unternimmt. Und wie sollte das überhaupt weitergehen?!! -Nach dieser Behandlung weitete sich die Entzündung aus. Weihnachten war für mich gelaufen und am 2. Weihnachtsfeiertag hielt ich die Schmerzen nicht mehr aus und musste zum Notarzt. Insgesamt noch 2x bis mein Arzt zurück war. Es war die Hölle, konnte nachts nicht mehr schlafen. Und mein Zahnfleisch verabschiedete sich zusehendst von Tag zu Tag. Der Notarzt hatte nichtmal Mitleid mit mir. Chinalabor -selbst dran schuld!!!! -Neues Jahr -neues Glück- also sofort der Gang zur KK. Beschwerde eingelegt und eine neue Behandlung mit deutschem Labor samt erneuter Kostenübernahme verlangt. -Und der Hammer -bei und mit denen waren schon Klagen w(g)egen Dent Net anhängig, aber solange das Verfahren läuft, darf man an den Zähnen nichts verändern. Da war ich aber schon ziemlich abgemagert. Ein weiteres Jahr wollte mir mein Sachbearbeiter daher nicht zumuten, nachdem er mich gesehen hatte! Meine KK versuchte sich daher mit dem Labor ohne Klage zu einigen. Leider musste ich lt. Kompromiss noch einen Versuch über mich ergehen lassen. -Am 12.1. also wieder ein erneuter Abdruck! Und diesmal verlangte mein Zahnarzt den Chef des Labors persönlich und forderte einen Ersatz aus dem deutschen Imex-Labor. Er hatte im Urlaub recherchiert. Das gibt es nämlich auch wie sich heraustellte!!! Nur eine Woche später war der Zahnerrsatz da - aber genauso Schrott!!! Das hat mit China anscheinend nichts zu tun, die sind generell.....es geht denen einfach nur ums Geld -kein gutes Fachpersonal!!!
-Mein Arzt hat das Programm sofort gekündigt. Sämtliche folgenden Arztkosten und Zuschüsse bekam ich von der KK erneut erstattet. Das teure Keramikmaterial musste ich dann aber leider doppelt zahlen, sonst hätte ich Dent Net verklagen müssen. Aber besser eine Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. -Und letztendlich stellte sich heraus, dass das Labor von meinem Zahnarzt sogar billiger mit den Materialkosten ist. Die 40% Gewinn an Zuzahlung bei Dent Net also eh eine Farce!!! Hört sich einfach nur gut an!!! Im Vergleich habe ich um die 20€ jetzt mehr bei diesem Labor bezahlt! Und wenn man das gegen die Schmerzen und zusätzlichen Praxisgebühren incl. Notarzt (!!!) hochrechnet...ohne zudem die vielen neuen Klamotten in "size zero"...echt gruselig! Nein Danke!:o((

Ich kann ähnliches berichten, fand dann aber ein Super Dentallabor in Dresden mit Spitzenpreis.

Was möchtest Du wissen?