Warum wählen Männer immer nur den einfachsten Weg?

5 Antworten

Liebe FrauStressfrei, ich denke, dass Menschen es sich allgemein gern einfach machen : ) Das betrifft nicht nur Männer und verallgemeinern kann man auch schlecht; da man nicht jeden kennt. Ich würde sagen, viele Menschen wissen vllt gar nicht, was sie wirklich wollen. Deshalb weiß man nicht, ob man sich wie du schon sagt "die Mühe" machen soll. Manchmal hatte man schlechte Erfahrungen und ist somit vorbelastet oder hat Vorurteile. Du kannst ihm ja sagen was du denkst, was er im Endeffekt draus macht muss er selbst wissen. Rege dich am besten nicht auf, das bringt euch beiden nichts, und jeder muss sein Leben leben wie er meint, dass es passt. Auch wenn es für ihn wirklich heißt, alles einfach zu halten. So what? : ) Liebe Grüße

Naja egal welcher Arzt er ist. Mit Patienten hat man immer ein besonderes Vertrauensverhältnis, welches man nicht "ausnutzen" sollte.

Hört sich für mich eher an als würde er eben nicht den einfachen Weg wählen.

Weil sie Männer sind. Ich hab letztens beim Rad fahren auch darüber nachgedacht. Sie stellen sich gern als Jäger dar, aber gehen ohne Gewehr in den Wald.

"Widerspruch" ist von vielen der 2. Vorname.

Ja genau, das denke ich auch

männer sind so gestaltet das sie probleme lösen möchten und da kann es passieren das es probleme gibt die sie nicht lösen möchten oder sie erkennen das es keinen sinn macht weiter dranzubleiben

also männer handeln bestimmt logisch aus der eigenen sicht gesehen

wenn einer frau was runterfällt und ein mann das sieht versucht er das aufzuheben um an sie ranzukommen weil das logisch ist

Den einfachsten Weg zu nehmen ist etwas menschliches, aber bei deiner Geschichte kann nur Angst oder so was der Grund sein

Aber er nicht schüchtern oder so. Er ist total charmant

Was möchtest Du wissen?