Warum gibt es soviele Kochsendungen, wenn immer mehr Kinder übergewichtig sind?

Oh jee..zuviel Chemikalienfraß.. - (kochen, Übergewicht, Adipositas)

32 Antworten

Dasdicksein hat nichts mit dem kochen zu tun nur mit dem essen(unkontrolliertem/ungesunden) und was da meist gekocht wird ist da weitaus besser als das was die "Dicken"essen.

LG Sikas

Die Kochsendungen sollen dazu animieren, den Heimischen Herd zu benutzen - ohne Dosenfutter und Junkfood kochen und essen. Ich sehe die Sendungen als Motivation alles selbst zu kochen und vor allem frisch. Es gibt Kinder, die Kartoffeln nur in Form von Tütenpüree kennen. Genau diesen Kindern muss man kochen beibringen und dabei können gerade die Kochshows helfen.

Weil viele nicht mehr richtig kochen! Fertiggerichte, Pizza u.s.w. sind doch viel einfacher (aber auch Kalorienreicher).

Hallo.... die meisten jungen Leute im Alter von 18 - 40 können nur noch sehr selten kochen. So viel wie ich weiss, ist Haushaltskunde / Kochen kein Lehrfach mehr - die meisten >> Eltern << kochen was den Kinder schmeckt, damit sie nicht jeden Tag die >> Essenauseinandersetzungen << beim / während des Essens oder des nicht Essens haben. Ganz selten gehen Männer wie Frauen in die sogenannten >> Gut bürgerlichen << Kochkurse, so verfügen sie auch nicht wie man wirtschaftlich gut mit dem Haushaltungsgeld auskommt - und verfügen auch nicht wie man eine ausgewogene Ernährung auf den Tisch bringt - viele beklagen nur das sie mit dem Lebensmittelhaushaltsgeld nicht auskommen; aber dazu gehört nicht nur das Kochen - sondern auch eine ganz bestimmte Lebensmittbevorratung - und ein wirtschafliches Kochen. Auch wird bei Überfluß nicht mehr eingekocht bzw. eingefroren; es werden bei der Bevorratung viele Fehler gemacht - es soll auch >> schnelles Kochen << sein - - viele Grundnahrungsmittel wie Kartoffeln sind verpönt - Gemüse der Jahreszeit wird oft nicht gekauft - genau wie Obst der Jahreszeit - - eingekellert wird kaum noch - auch an Obstsorten wird kaum noch eingelagert - da auch in meisten Keller garnichts mehr gelagert werden kann (( Keller sind meistens zu warm, werden als Müllabladeplatz benutzt ) richtig einkochen können auch viele nicht mehr - es wird allenfalls noch eingefroren - die Erwachsenen haben oft sitzende Tätigkeiten - die Kinder sehen oft gern fern und sitzen schon sehr früh am PC - kaum wird noch draußen in Gruppen gespielt - Bewegungsarmut durch vieles Autofahren - mit den Rädern sind nur wenige Kinder unterwegs, teilweise weil es zu gefährlich ist auf unseren Straßen - Schulsport / Schwimmen ist nur 1 - 2 Stunden in der Woche - und halt das übermäßige Angebort an >> Süßem<< - und es ist auch sehr einfach - mangelnde Zeit in Süßigkeiten aufzuwiegen -- und die Leute die sehr viel Zeit haben z.B. Arbeitssuchende / oder nicht berufstätige Männer und Frauen nutzen diese Zeit garnicht um mit den Kinder - nach der Schule - wie Laufen - Fahrradfahren - Schwimmen - oder sich tatsächlich hinsetzen um mit den Kindern zu kochen (( und da dreht es sich wieder - weil die meisten wiederum nicht kochen können ) - den man muss richtig Kochen können - dann kommt man mit bestimmten GEldmitteln auch aus ) da gibt es jetzt mehrere kostenlose Kochbroschüren im Internet runter zu laden wie man mit bestimmten Geldsummen am Tag auskommt - - ich halte die vielen Kochsendungen garnicht für so sinnvoll -- auch dazu meine Begründung: da werden oft Gerichte gezeigt die in 20. Min. serviert werden --- nur ein Beispiel: eine gute Hühnersuppe braucht mindestens 2 Stunden - Kohlgerichte - Kartoffelgerichte - einen Pudding zu kochen und dann abkühlen braucht auch viel länger - Kuchen zu backen ebenfalls --- Aufläufe ebenfalls brauchen viel mehr Zeit - ebenso Hülsenfrüchte brauchen auch viel länger - Grießschnitten - selbst der Eierstich brauch länger - Bratkartoffeln für 4 Personen brauchen auch länger - die meisten Gerichte brauchen aber viel mehr Zeit wenn man einen Hauptgang selber macht und einen Nachtisch z.B. oder eine Suppe vor dem Hauptgang --- und der Umgang der Lebensmittel ist da sehr verschwenderisch - da wird im Essen gestochert und nicht für eine Familie gekocht - und auch viel zu ausgefallene lebensmittel die man garnicht täglich in der Küche hat - - ich wünsche allen das es für drei Mahlzeiten besonders für die Kinder reicht -- vor allem das die Kinder ein >> richtiges Schulbrot << und etwas warmes / kaltes zu trinken bekommen - es gruesst Floriheidi89 - u.a. ich war mal Wirtschafterin

Natürlich hast du völlig recht. Ich liebe die Kochsendungen im Fernsehen - nicht alle allerdings. Auf das perfekte oder Promi Dinner könnte ich z.B. sehr gut verzichten. Aber ich habe sowohl zu Hause als auch in der Schule kochen gelernt, lerne jedoch aus vielen Kochsendungen dazu. Deshalb muss ich die dort vorgestellten Gerichte nicht 1:1 nachkochen, nehme aber aus fast jeder Sendung Anregungen oder Tipps zur Zubereitung von Lebensmitteln mit. Und so ist es, vermute ich, auch gedacht. Es ist bedauerlich, dass die Medien nicht genutzt werden um das Grundwissen des Kochens zu vermitteln. Ich könnte mir gut vorstellen, dass eine entsprechende Serie - mit Wiederholungen in verschiedenen Zeitfenstern - durchaus viele Konsumenten ansprechen würde. Dazu muss kein Sternekoch bemüht werden. -

An den beiden letzten Wochenende hatte ich Gelegenheit, bei zwei Präsentationen der Firma meines Sohnes große Publikumsmengen in Ruhe zu betrachten. Leider haben nicht nur die Kinder Übergewicht. Ich fand es erschreckend, wie viele "unförmige" Menschen mir dort begegnet sind. Ich glaube, dass die wenigsten Normalgewicht aufwiesen. Logisch, dass dicke Eltern auch dicke Kinder produzieren.

Könnte sein, dass dein Beitrag ganz toll ist vom Inhalt her, und ich bin auch nicht lesefaul, aber der ist definitiv um einiges ZUUUUUUUUUUUUUU lang!

Ich glaube, hier liegt ein Denkfehler vor. Nicht das Kochen macht unsere Kinder übergewichtig, sondern WAS gekocht wird, bzw WAS bei McDoof & Co zu sich genommen wird.

Würde man mehr Augenmerk darauf setzen, mehr selber zu kochen und vor allem darauf achten, ausgewogener zu kochen, als nur Fischstäbchen inne Pfanne zu kloppen, DANN würde es diese Problematik gar nicht geben!

Was möchtest Du wissen?