Warum gibt es soviele Kochsendungen, wenn immer mehr Kinder übergewichtig sind?

 - (kochen, Übergewicht, Adipositas)

5 Antworten

Kochsendungen verführen doch nicht zum Essen. Willst du mir sagen, dass man dick wird wenn man Kochsendungen guckt? Also ich sitze nicht mit ner Currywurst vorm Fernseher und guck mir Kochsendungen an. 

Das Problem liegt darin WAS man isst und WIE VIEL. In Kochsendungen geht es um das WAS. Das was da gekocht wird ist doch das was man essen soll - frisch, selbst zubereitet und lecker. Fast Food und Fertigprodukte isst man mangels Kochkünsten oder weil man keine Lust / Zeit hat zu kochen. Kochsendungen wirken sich doch eher gut aus, weil man inspiriert wird selbst zu kochen und sich gesund zu ernähren. Außerdem gucken die Leute das nur wenn es sie interessiert, Fußballsendungen guck ich ja auch nicht.

Die Kochsendungen sollen dazu animieren, den Heimischen Herd zu benutzen - ohne Dosenfutter und Junkfood kochen und essen. Ich sehe die Sendungen als Motivation alles selbst zu kochen und vor allem frisch. Es gibt Kinder, die Kartoffeln nur in Form von Tütenpüree kennen. Genau diesen Kindern muss man kochen beibringen und dabei können gerade die Kochshows helfen.

das übergewicht kommt von dem massenhaften verzehr von fastfood.viele kalorien,kein inhalt.könnten und würden die leute mehr kochen,sähe es besser aus.und essen muss der mensch.

Die Kinder werden nur Dick, weil sie zuwenig Sport betreiben, lieber vorm Computer oder vor der Glotze mit Chips,Schoko,Lolli und Cola hocken. Und auch die meisten Mütter gar nicht mehr richtig kochen können, und nur mehr Fertiggerichte kaufen.

Weil viele nicht mehr richtig kochen! Fertiggerichte, Pizza u.s.w. sind doch viel einfacher (aber auch Kalorienreicher).

Was möchtest Du wissen?