Verhindert das rauchen einen colitis ulcerosa schub?

5 Antworten

Frage ist schon sehr alt, aber trotzdem für alle, die das eventuell noch lesen. Es mag absurd klingen, aber tatsächlich gibt es Studien, die das nahe legen. Ich selbst habe CU Diagnose seit letztem August, hatte schwere Schübe und Probleme damit. Unabhängig davon habe ich nach etwa einem Jahr Abstinenz im Dezember wieder angefangen zu rauchen und hatte seit dem keine Probleme mehr mit der CU. Ich finde das irgendwie beängstigend, denn ich würde gerne wieder aufhören zu rauchen, aber es scheint zumindest in Punkto CU zu helfen. Warum das so ist kann ich dir nicht sagen, aber dass das Rauchen allgemein sich aus irgendeinem Grund auf den Darm auswirkt, merkt ja auch ein Raucher, der nicht CU oder MC hat, nämlich morgens, wenn er eine raucht, wird sofort Sekunden später der Darm dadurch angereget und man hat den ersten morgendlichen Stuhlgang, ein Phänomen, das Raucher sicherlich kennen. Es besteht nicht nur gefühlt, sondern auch wissenschaftlich belegt ein Zusammenhang, mir ist aber nicht bekannt wie genau das wechselwirkt. Fakt ist: Zufall oder nicht, bei mir hilft es. Was natürlich kritisch zu sehen ist, da das Rauchen ja ebenfalls erhebliche gesundheitliche Nebenwirkungen hat. Nehmen wir also mal an, es hilft, dann ist das wie ein Medikament mit enormen Nebenwirkungen. Die CU an sich verkürzt die Lebensaussicht nicht, Rauchen schon. Also selbst wenn das zusammenhängt und wirkt, wäre es das nicht wert. Ich werde wahrscheinlich aufs Dampfen umsteigen, das hat ähnliche Effekte und ist im Vergleich zum Rauchen nicht ganz so gesundheitsschädigend.

Alles Gute!

CU und Rauchen

Also, Tatsache ist, bei Männern wirkt Rauchen bei CU ganz hervorragend, bei Frauen dagegen wird die CU durch rauchen noch schlimmer. Ich hatte mich, genau wie mein Bruder, energisch gegen das rauchen gewehrt. Aber, als ich (m) nur noch 49 kg wog, befolgte ich endlich den Rat der Ärzte (!) und begann, 3 - 5 Zigaretten pro Tag zu rauchen. Nach 3 Wochen wurden die Durchfälle langsam weniger und nach 5 Wochen war ALLES weg. Ich kann wieder essen und trinken was ich will, das Rauchen wirkt zu 100 Prozent. Und, glaubt mir, es gibt schlimmeres, als nach dem Essen oder zum Espresso eine zu rauchen !

Ich kann aus eigener Erfahrung (und der meines Bruders) folgendes dazu sagen: Bei Frauen verschlimmert sich die CU durch das Rauchen, bei Männern hingegen kann es ein wahrer Segen sein. Ist wohl hormonell zu erklären. Ich hatte selbst jahrelang übelste CU, und seit ich am Tag 5 Zigaretten rauche, sind alle Symtome zu 100 % weg. Es hat bei mir (und meinem Bruder) ca. 4 Wochen gedauert, bis die Durchfälle weniger wurden und nach 6 Wochen rauchen waren sie komplett weg. Ich kann essen und trinken was ich will, es ist alles bestens.

Mehrmals habe ich schon versucht, mit dem Rauchen der 5 Zigaretten aufzuhören, aber nach 2-3 Wochen ging es dann wieder los.

Und, glaubt mir, es gibt schlimmeres als nach dem Essen oder zum Espresso eine zu rauchen.

Forschungen ergaben, dass CUler Nichtraucher sind. Du hättest Raucher sein müssen!

Rauchen macht die Darmwände undurch-lässiger. So werden Entzündungsprozesse weniger ausserhalb des Darms getragen.

Heute ist Welt-CED-Tag.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hi, wie die Vorredner schon sagten, verhindert das Rauchen nicht zwingend einen Schub. Man sollte sich auch überlegen, ob man sich abhängig machen will von einem Glimmstengel, der einem weitaus Schlimmeres bescheren kann, als einen Schub. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Trotzdem finde ich es nicht empfehlenswert, da hierzu auch meines Wissens nach entsprechende Studien fehlen, die das beweisen können.

Was möchtest Du wissen?