Nüsse - wie viele darf man am Tag essen?

5 Antworten

Grundsätzlich brauchst du bei Nüssen eher nicht an Kalorien zu denken. Denn Nüsse "stopfen" ganz erbärmlich. Also ja: Man wird von Nüssen ordentlich satt. Und allzu einseitig sind sie auch gar nicht.

Iss mal 100g Nüsse, dann weißt du was ich meine. Ich spreche aus Erfahrung. Ich vermute mal, keiner von den "Nüsse machen nicht satt"-Rufern hat jemals ne Packung Nüsse auf einmal gefuttert...

Du darfst auch 2Tonnen Walnüsse am Tag essen. Die Frage ist nur – genau wie bei den Kartoffeln –, ob Du das auch schaffst. x)

Womit wir auch beim Sättigungsgefühl wären. Das ist abhängig vom Magenvolumen und auch das Sättigungsgefühl selbst ist Trainingssache und eine Frage der Nährstoffe selbst.

Fette und Zucker lassen einfach kein richtiges Sättigungsgefühl aufkommen.

Da ist unser Körper immer noch zu sehr "Steinzeitmensch" und schiebt sich rein, was geht, damit für schlechte Tage was in Reserve da ist. Da ist unser Kopf einfach längst nicht so weit, um hier wirklich über den Körper zu herrschen. Außerdem ist starkes Untergewicht immer noch lebensbedrohlicher als Übergewicht. Wenn keine Energie zum Funktionieren da ist, schaltet sich das Gerät einfach ab.

Daher machen die fetthaltigen Walnüsse kaum satt. Aber auch selbst bei den stärkehaltigen und ballaststoffarmen Kartoffeln wird das Sättigungsgefühl nicht so lange vorhalten, wie z.B. bei der gleichen Menge anderer Gemüse-Sorten mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen.

Also wenn Du Kalorien zählen musst oder möchtest, dann solltest Du auf diese Appetit-Anreger wirklich verzichten, um es Dir nicht unnötig härter zu machen und anschließend Deinen Japp dann überkompensieren → Jo-Jo-Effekt!

Ich hab Nüsse angefangen zu essen weil sie sehr Gesund sein sollen... jedoch die höhe an Kcal pro 100g fand ich sehr hoch daher wollte ich wissen ob diese Kalorien auf dauer sättigen.

Aber mit der Bezeichnung Appetit - Anreger hätte ich jetzt ehrlich nicht gerechnet.

Aber ich frage ja deshalb weil in den Zeiten als ich Kalorien gezählt habe sowas nie auf den Tisch gekommen ist. Jetzt jedoch ist mein Primieres Ziel nicht die Abnahme sondern das halten und das Gesund essen.

Jedoch hat sich bei mir diese Frage aufgetan ob man sein Essen so zu 50% aus Nüssen gestalten kann

@Geldbeutel007

Nein. Denn Nüsse haben viel Fett und sind damit Appetit-Anreger.

Du kannst Dich natürlich selbst disziplinieren und den Mehr-Japp weg drücken. doch das erzeugt nur mehr Sehnsucht im Unterbewusstsein und irgendwann kommt die Fress-Attacke und – schwupps! – hast Du eine ganze Tüte Walnüsse verputzt, bist voll und übersatt, fühlst Dich schlecht und schuldig und das Frustfressen setzt ein.

Abgesehen davon sind Walnüsse schon gesund und reichhaltig an den B-Vitaminen und einigen anderen Dingen, aber diese Stoffe brauchst Du nicht wirklich, denn die sind in anderen Lebensmitteln ebenfalls enthalten.

In der Abwechslung der Lebensmittel liegt die gesunde Ernährung.

Und deshalb kannst Du auch einmal eine handvoll Walnüsse verputzen, solange Du das nicht regelmäßig machst. Am nächsten Tag ist dafür entweder Salattag oder eine Stunde mehr Ausdauersport angesagt.

Wer nur durch Kalorienzählen abnehmen will hat schon verloren. Die gesamten Aktivitäts- und Ernährungs-Gewohnheiten müssen geändert werden, sonst ist der Jo-Jo-Effekt vorprogrammiert.

Nüsse sind nicht dazu da, dass sie als vollwertige Mahlzeit dienen, sollen also nicht sättigen. Für zwischendurch sind sie aber definitiv gesund - in Maßen natürlich.

Ich kenne die Regel "eine handvoll Nüsse pro Tag" ist gesund. Mehr würde schon zu den Naschereien zählen, da sie - wie du schon schreibst - sehr fett- und kalorienhaltig sind.

Die Nüsse wissen doch gar nicht, wozu sie da sind (bzw. nicht). Vermutlich deshalb sättigen sie wie sau. ;-)

Ich wollte damit sagen, dass man nicht so viel davon essen sollte, bis man satt ist. Das wäre wohl zu viel 😉

@koggelopp

Also jetzt mal ernsthaft... ich will auch nicht stänkern oder so ;-))

Aaaber... Wie kommst du darauf? Das ist doch Ideologie, das hat dir jemand eingeredet. ;-)

Sollte man nicht annehmen, dass - zumindest bei naturbelassenen Nahrungsmitteln - auf unser Sättigungsgefühl Verlass ist? D.h. wir sollten gerade essen, bis wir satt sind? Und Nüsse gehören nunmal zu den mit am wenigsten verarbeiteten Nahrungsmitteln, die mir einfallen. Kannste direkt vom Strauch weg futtern. Sind überaus nährstoffreich, also gerade keine leeren Kalorien.

Wie schon gesagt, die Gefahr, sich an Nüssen zu überfressen ist kaum gegeben. Weil sie schwer im Magen liegen, über Stunden. Dann isst man halt 300g Nüsse (= ca. der Tagesbedarf an Kalorien) am Tag, na und? 300g Nüsse sind nämlich auch 3 große Mahlzeiten, mehr kriegst du eh nicht runter. Und die Versorgung mit Mineralstoffen und Protein ist bei Nüssen vmtl. gewährleistet, also eher keine Mangelernährung.

Das kommt drauf an wieviele Kalorien du am Tag verbrauchst. Du solltest eben insgesamt etwa soviele Kalorien essen wie du auch verbrennst, egal aus welcher Quelle sie kommen.

Das ist mir bewusst und es geht hier nicht um das Abnehmen

Sondern um Gesundheit (Nährstoffe) und Sättigungsgefühl von in dem Fall 200g Nüssen die eine Kcal Angabe von 1400 Kcal haben.

Also Anstelle von z.B. 1,8 KG Kartoffel am Tag lieber 200g Nüsse... ist zwar ein extremes Beispiel mit 1,8 KG Kartoffeln aber den Gegensatz hab ich extra so gewählt.

@Geldbeutel007

Ich empfehle den Kalorienbedarf hauptsächlich mit Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten zu decken und Nüsse in nicht zu großer Menge zusätzlich zu essen. Kartoffeln sind natürlich auch gut.

Natürlich würde man nicht satt werden.

Was ist denn jetzt deine Frage?

Du darfst so viele Nüsse essen, wie du möchtest.

Was möchtest Du wissen?