Nach Kuhmilch und laktosefreier Milch stechen im Bauch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laktose ist nicht der einzige Bestandteil von Milch. Ich habe zum Beispiel eine Intoleranz gegen Milcheiweiß. Hat ewig gedauert, bis man da draufgekommen ist.

5 Minuten danach ist erscheint mir etwas früh, um von einer Intoleranz zu reden, da die meisten Bestandteile der Milch (sprich Laktose oder Milcheiweiß) erst im Darm verarbeitet werden.

Wenn du dich nicht durchchecken lässt, wirst du nie Gewissheit haben. Allerdings wundert es mich, dass du noch Milch trinkst, wenn du fühlst, dass sie dir nicht gut tut bzw du davon Bauchschmerzen bekommst.

Lass sie doch ganz weg. Milch ist nicht so gut wie viele annehmen. Sie verschleimt Magen und Darm und verlangsamt so Verdauungsvorgänge die zbsp.  bei der Verwertung von Nahrungsmitteln von Bedeutung sind. Bei einer Diät sollte man Milch weglassen und auch bei vielen Hautkrankheiten wirkt sie sich eher negativ aus. (kleinste Mengen im Kaffee fallen nicht so ins Gewicht) 

Eigentlich ist es normal, Milch nicht zu vertragen. Kuhmlich ist für Kälbchen, nicht für den Menschen.

Arzt bitte

tja, hier kann aber leider niemand hellsehen. von aher geh zum arzt!

Was möchtest Du wissen?