Meine Tochter möchte, dass ihr Freund regelmäßig bei ihr übernachtet

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das alles auch durchgemacht ;D Meine Schwester ist 19, sie durfte das nie.. Meine Mutter wäre echt "ausgerastet", wenn ihr damaliger Freund bei ihr übernachtet hätte. Ich bin 16, mein Freund darf bei mir übernachten. Ich verstehe euch sehr gut! Klar macht ihr euch sorgen... Meine Mutter hat mir einfach gesagt, (ich fand das sehr witzig! ^-^) - Wenn du schwanger bist, dann musst du gar nicht erst nach Hause kommen! ... Das meinte sie ernst ;D Sie hat mir dann einen Termin beim Frauenarzt gemacht und gut wars.. Sie hat mir auch gesagt, dass das sicherlich nicht gewohnheitssache wird. Und auch meine Noten sollten stimmen,... die stimmen auch so.. dass weis sie eigentlich..naja..nicht ablenken.. Wenn Sie Angst haben, dass ihre Tochter dumme Sachen anstellt, dann sagen Sie ihr das..sprechen sie mit ihr darüber..machen Sie einen Plan. zB, dass sie jedes 2. wochenende bei ihrem Freund übernachten darf oder umgekehrt.. unter der woche habe ich auch strikte regeln, da ist arbeiten und lernen angesagt, mein freund darf dann auch nicht kommen.. er versteht das gut!

Wie gesagt, ich bin 16 Jahre alt, ich kann nicht viel dazu sagen, aber so ist es bei mir und es klappt prima! (-;

Ich finde solange die Schule NICHT drunter leidet kann er schon bei ihr übernachten am Wochenende. Vielleicht einmal alle 2 Wochen, damit ihr wie du schon sagst nihct so eingeschränkt seid. Sollten die NOten schlechter werden wird das halt gestrichen.

eben!

Ihr seid zu spiessig, ja.

Die Lady ist 16, wenn die mit dem in die Kiste springt, werdet ihr es evtl. erfahren, evtl. auch nicht.

Wenn der Junge bei ihr übernachtet, so seht ihr dann bitte eine Bindung ?

Die sind 1 Jahr zusammen, 1 Jahr ist eine lange Zeit und ihr ladet ihn ein, zu Festen.

16Jahre die ist noch mitten in der Pubertät, da muss man mit sehr viel Gefühl auf die Tochter eingehen auch und gerade beim Thema Schule. Sag nun bloss nicht, hey ihr dürft euch erst wieder treffen, wenn die Noten besser sind. Nene, das ist der falsche Weg.

Ach - da spricht wohl ein weiterer 16jähriger... Von Erziehung hast Du noch nicht viel Ahnung. Ob Freund, Clique, Parys: Wenn die Noten darunter leiden gibts Konsequenzen! Ganz einfach!

Und für uns Eltern MACHT es einen Unterschied, ob der Freund übernachtet, oder nur untertags da ist - nicht weil was "passieren" könnte, sondern weil es einfach keine einfache Situation ist...

@kugel

was ist denn an so einer situation nicht einfach, bitte?

@MartyMcFly75

Weil ich mich als Elternteil genauso auf diese Situation einstellen muß, wie ein Töchterlein auf die erste Liebe... Mann, Mann

@kugel

aber wie soll sich ein "Töchterlein" auf die erste liebe einstellen, wenn es derartigen einschränkungen unterliegt? und die bedürfnisse der eltern haben in der erziehung/begleitung der kinder sowieso zurück zu stehen. schade, dass du das noch nicht erkannt hast

@MartyMcFly75

Also als Einschränkungen würde ich das grade nicht bezeichnen. Dass der Freund tagsüber im Haus sein darf ist schon sehr viel Freiraum. Ich kanne es von den meisten aus meinem Freundeskeirs, dass sich Paare nur einmal die Woche treffen, weil sie sehr viel zu tun haben und das funktioniert prima. Wenn man di ganze Zeit zusammen ist geht das auch schneller vorbei, gerade in solchem Alter. Und ich würde mir um meine Tochter auch sehr viele Sorgen machen, wenn sie mit schlechteren Noten nach Hause käme als sonst. Die Schule ist das wichtigste mit 16, der Freund geht villeicht morgen und dann kommt ein anderer, man muss immer selber die Verantwortung tragen für alles, was man tut. Das versteht man nocht nicht so richtig mit 16.

@MartyMcFly75

"derartige Einschränkungen" Hallo???? Ich geh davon aus, dass Du BJ 75 bist - also ein Jahr jünger als ich. und ich frage mich wirklich, ob Deine Eltern damals so lässig im Umgang mit Freund-in war, wie Du jetzt schreibst. Meine waren es nicht und das war auch gut so (nicht, weil ich es soooo bunt getrieben haben, sondern weil ALLES seine Zeit braucht!)

gegenfrage: vertraut ihr eurer tochter??? wenn ja lasst es zu, es muss ja nicht jedes wochenende sein. Meine Eltern waren genau so, ich konnte sie aber überzeugen das es auch wichtig für mich ist. Lieber ist es doch sie ist zuhause und nicht irgendwo sonst, und auserdem ihr kennt ihn, und mögt ihn, gebt ihr die möglichkeit zu beweisen das sie bereit ist verantwortung für sich und ihr leben zu übernehmen, es ist toll das ihr euch gedanken macht, aber wenn ihr es verbietet treibt ihr irgendwann ein keil dazwischen, uns so wie es aussieht geht sie sehr offen mit diesem thema um und vertraut euch, dann vertraut ihr auch, ihr werdet sehen dann wird es in der schule wieder besser, und sie ist mehr zuhause. klar habt ihr auch eure privatsphäre, aber mal im ernst, meint ihr sie hocken dann euch auf der pelle??? und spiessig seit ihr nicht, ihr wollt doch nur das beste für sie!

Nein, ich halte Euch nicht für zu spießig.
Ihr habt Verantwortung für Eure Tochter.
Zudem ist es Euer Haus bzw. Wohnung und Ihr könnt erlauben oder verbieten, dass jemand fremdes bei Euch übernachtet, ohne dass Ihr eine Rechtfertigung abliefern müsst.
Gruß wiele

Was möchtest Du wissen?