Kopfgelenke, Atlastherapie in Moers am Niederrhein oder Duisburg und Umgebung? Andere Hilfe?

5 Antworten

Hallo. Wie geht es dir mittlerweile ? Lg

ich hatte auch 4 jahre lang schmerzen und keiner hat mir gelgaubrt, aber ich blieb hartnäckig, weigerte mich, das krankenhaus zu verlassen und schließlich nahm sich ein arzt meiner an und entdeckte etwas zurückgelassenes in meinem körper, das der arzt vor über 30 jahren in meinem körper vergessen hatte. was ich damit sagen will: bestehe darauf, dass dir der arzt eine überweisung in die radiologie schreibt für ein mrt (das ist die röhre, auch kernspintomographie genannt). sollten die da nix finden, dann lass dir ne überweisung zum augenarzt schreiben und wenn der nix findet, dann lass dich vom neurologen durchchecken, denn einer von den 3 fachärzten bzw. alle zusammen im schlechtesten falle müssten die ursache finden, vorausgesetzt es sind gute ärzte. hab also keine hemmungen, auch 2 ärzte gleicher fachrichtung zu konsultieren, denn bei deinen massiven beschwerden ist das dein gutes recht! ich wünsche dir alles erdenklich gute und gib nicht auf!

Ich danke dir für deine Antwort, das gibt mir Hoffnung. Vielleicht findet sich ja noch Jemand aus der Nähe, der mir helfen kann, oder Tipps hat.

Das mit den Ärzten ist so eine Sache... wirklich gut scheint nur mein Gyn zu sein. Aber der kann mir da nicht helfen. Meine Augenärztin hat mir eine total falsche Brille verschrieben, hatte grünen und grauen Star festgestellt... ich habe ne Woche lang geweint, musste mit brennende Tropfen in die Augen tropfen, je Morgen und Abend. Als ich schwanger war hat sie sich auf einmal in die Hose gmacht, die Kinder könnten was abbekommen haben. Ich hatte so sorgen, doch sie haben nichts, sind topfit. Jedenfalls erzählt ich das meinem Gyn und er schickte mich zu einem anderen Augenarzt, der dann lachte, als ich ihm sagte, dass ich keinen Kaffe trinken dürfe. Seine Diagnose, ehöhter Augeninnendruck ja... Grüner Star, sicher nicht! Grauer Star, leichte Anzeichen,dass ich im Alter wohl mal einen bekommen werde auf der rechten Seite.

Von solchen Geschichten habe ich noch mehr auf Lager.

@geheimercode

aus meinem berufsalltag weiß ich, dass ärzte mit einer patientin, bei der die diagnose nicht schnell gestellt werden kann, gern vertröstet oder abgeschoben wird. nur wenige ärzte geben gerne zu, dass sie sich erst mal keinen reim darauf machen können. lieber zücken sie ihren rezeptblock, verschreiben irgendwas gegen die schmerzen und bekämpfen nur die symptome aber nicht die ursache. patienten müssen hartnäckig bleiben und bestimmt auftreten, weil sie nur einer von vielen für den arzt sind und der die schmerzen schließlich nicht aushalten muß! bestehe also auf eine detaillierte blutuntersuchung mit tumormarker, auf eine kernspinuntersuchung und lasse dir immer genau erklären, wenn dir ein arzt was verschreibt, warum er will, dass du das nimmst und ob es wirklich sinn macht oder ob er nur herumexperimentieren will. ich drück dir beide daumen!

Hallo geheimercode,

ich bin gerade durchs googeln auf dich gestoßen. Deine Krankheitsgeschichte hört sich ganz genauso an wie meine. Ich habe im Juli 2010 meinen Sohn geboren und drei Monate danach fingen diese furchtbaren Kieferschmerzen an, wozu sich dann im Luafe der Zeit Nacken,- Schulter- und Rückenschmerzen geselten. In der Schwangerschaft sind mir drei Zähne gezogen worden. Das ist wohl Ursache allen Übels gewesen. Ich merkte schon kurz nach der Schwangerschaft, dass meine Zähne nicht mehr richtig aufeinander passten. Außerdem komme ich aus Krefeld :-). Meinst du wir könnten uns mal über diese mysteriöse Krankheit austauschen? Mich macht es echt so fertig, dass ich meinen kleinen Sohn bis heute nur mit Schmerzen kenne. Würde mich über eine Antwort freuen. LG Anna

Fahr zu Dr. Ammermann nach Düsseldorf, er hat in der Dr. Biedermann Praxis (Köln) damals meine Tochter behandelt! Er ist super und arbeitet in der Atlastherapie nach Gutmann/ HIO- Technik. Meine Tochter brauchte lediglich 1 Behandlung und ist seitdem symptomfrei! Auch ich werde ihn bald konsultieren, da ich ein bestehendes HWS- Syndrom habe. Du kannst Deine Zwillis auch mit dahin nehmen, er behandelt ja auch Kinder und ist suuuuper nett! Viel länger als ein Arztbesuch dauert das Ganze nicht. Auch ist die Praxis gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

ich bin nur krankenschwester und habe keine erfahrung mit der atlastherapie, aber mich interessiert, ob du bisher nur geröntgt worden bist? bei solch massiven defiziten und beschwerden muß doch mal ein mrt gemacht werden, da man im röntgenbild einen haarriß oder einen bandscheibenvorfall im hws-bereich gar nicht sehen kann!

Guten Morgen Tschona,

ich wurde nur geröntgt, an der Halswirbelsäule. Aber ich weiss auch nicht mehr wo ich hin soll. Wenn ich nicht wüsste, dass alles besser war, dann würde ich ja schon fast glauben dass es am Bindegewebe liegt. Aber die Flecken und vor allem die Sehstärke wird immer schlechter. Ich rannte sofort zum Augenarzt, nach der Sehänderung, doch die meinte ich wäre schon immer so kurzsichtig gewesen. War ich aber definitv nicht! Ich sehe ein Mischbild seit dem, was immer schlimmer wird, weil das rechte Auge viel schlechter sieht als das Linke. Das macht mich total kirre.

Was möchtest Du wissen?