Brust-OP Erfahrungen und wann zahlt die Krankenkasse?

5 Antworten

Eine Kollegin von mir hat sich auch verkleinern lassen, die KK hat die Kosten übernommen. Wichtig wäre ein Attest von einem Orthopäden das Du Rückenprobleme aufgrund der Oberweite hast.

Eine Freundin von mir hatte mit 16 Jahren 95 DD, auf Grund ihrer starken Rückenschmerzen hat ihr ein Orthopäde eine Bescheinigung ausgestellt, dass ihre Rückenschmerzen durch die übergroße Brust kommen. Mit dieser Bescheinigung wurde ihre OP von der Krankenkasse bezahlt. Also du musst zusätzlich zum Orthopäden.

Ich galueb eine Brustverkleinerung wird von der Krankenkasse bei starken Rückenschmerzen wegen "übergröße" gezahlt oder unterstützt

ich denke es wird sehr schwer werden das von der krankenkasse finanziert zu bekommen

beim ersten mal werden sie es 100%ig ablehnen trotz irgendwelcher gutachten denn die kk will sparen und möglichst wenig geld für die versicherten ausgeben , jedenfalls nicht für so eine sache.....

dann mußt du es wieder und wieder versuchen und hartnäckig bleiben wenn es dir wirklich ernst ist , dann könntest du eventuell erfolg haben

ich hab es selbst bezahlt............und noch keinen tag bereut

Wenn ich könnte würde ich es selbst zahlen aber von Hartz4 ist das niemals möglich. Auch wenn ich wieder arbeite verdiene ich zu wenig :/ Da kann ich sparen bis ich in Rente gehe. Ich hab also nur die Möglichkeit über die KK.

@Gewitterhexe89

dann darfst du echt nicht locker lassen und hartnäckig bleiben , dann wird das schon

ich drück dir die daumen :)

das ist wirklich viel! Ich glaube wenn du verständnisvolle Mitarbeiter deiner Krankenkasse findest, dann sollte es kein Problem sein! Ich drücke dir die Daumen!

Was möchtest Du wissen?