Allergische Reaktion, wenn die Haut nach dem Auftragen einer Urea Creme brennt?

5 Antworten

Servus, mein Körper verträgt Urea gar nicht. Hab 6 Wochen mit unterschiedlichen Salben und Ärzten "rumtherapiert" ohne Erfolg, im Gegenteil, wurde immer schlimmer. Fußsohlen und Handflächen offen. Rote Flecken am ganzen Körper. Bis ein Spezialist herausfand das alle Mittelchen Urea enthielten.... Ne andere Salbe ( Dexeryl ) und waschen mit kaltem Wasser ohne Seife und nach 5 Tagen war fast alles weg. Dazu ein Antiallergikum gegen den Juckreitz was aber fast nicht nötig war.

Das ist normal, aber sollte sich nach eibiger Zeit geben, wenn die Hat wieder intakt ist.

ja das hatte ich Damals auch wo ich heftigte Hautprobleme hatte das kommt wegen den offenen Stellen. Sonst musst du beta - Kortison kaufen die ist neutral und brennt nicht. aber keine Angst die Haut wir durch Beta - Kortison nicht dünner

Deine Haut ist zur Zeit nicht ganz intakt, deshalb das Brennen. Die creme zieht ein. vermehrte Rötungen können auch sein, müssen aber spätestens nach 2-3 Stunden weg sein. Sonst geh nochmal zum Arzt. Vielleicht hast Du eine Allergie gegen einen Hilfsstoff. - Harnstoff selbst ist in jedem Körper vorhanden, eine allergische reaktion darauf eher unwahrscheinlich. Gut Besserung!

Hmm, das ist bei mir ähnlich und eigentlich auch normal, wenn man die Creme an geschädigten Stellen auf der Haut aufträgt, denn dadurch kann der Harnstoff der Creme tief in die Zellstruktur der Haut eindringen. Das führt zu der von dir beschriebenen Empfindung. Eigentlich sollte diese aber nach kurzer Zeit (ein paar Minuten) verschwinden und langfristig so oder so, wenn die Haut sich regeneriert hat. Bei wirklichen Schmerzen, die vor allem langfristiger Natur sind würd ich trotzdem zum Arzt gehen.

Was möchtest Du wissen?