Abnehmen radikal: Flüssigdiät?

7 Antworten

Du verlierst rasch Gewicht (je nach Ausgang können das sogar 5-8 kg bei einer Woche sein), da Wasser ausgeschwemmt wird. Abnehmen in Sinne von Fettverlust bewegt sich aber im kleineren Grammbereich. An die Reserven geht der Körper dann auch die nachfolgenden Wochen möglichst nicht dran, weil er von einer Krisensituation ausgeht. Die Gefahr dabei ist, dass der Körper daher zunächst Energie aus dem Muskelgewebe gewinnt. Das senkt erheblich die Lebenserwartung, wenn dies oft wiederholt wird.

Ich hatte einige wenige Nale gefastet, allerdings mich nicht gewogen, weil es mir dabei nicht um ein Abnehmen ging.

Fasten ist sehr zu empfehlen, trinke aber statt Leitungswasser Mineralwasser und ggf. nimm noch ein Multivitaminpräparat ein.

Vor dem Fasten muß man unbedingt ein Abführmittel einnehmen, damit der Darm leer ist, andernfalls gären und fauelen die Speisereste, die vom Darm nicht wegtransportiert werden, da der ja beim Fasten ruhig gestellt ist.

unnötig, dein Körper wird weiter unter Stress gesetzt, man kann abnehmen auch ohne sich kasteien zu müssen, nämlich durch gesundes Essen

Radikaldiät und "Ich kenne mich aus" .... jepp, passt.

Und jetzt wenigstens eine brauchbare Antwort: Ohne zu wissen was du wiegst kann dir NIEMAND eine passende Antwort geben.

Wenn du 250 Kilo gewogen hast, 30 Kilo abgenommen hast und nun bei 220 bist, kannste bestimmt in einer Woche mit so einer diät ne ganze Menge abnehmen

Wenn du allerdings 190cm bist und 70Kilo wiegst, wird es 'etwas' weniger sein.

Dass sich das Radikaldiät nennt widerspricht doch nicht meinem Wissenstand?

ich kenne mich mit abnehmen und ernährung aus und weiß, was ich tue.

Dein Vorhaben lässt ein wenig daran zweifeln. ;)

ich war stark übergewichtig, habe 30 kilo abgenommen

Das ist respektabel, aber wie war dein Ausgangsgewicht und vor allem: Wie genau hast du abgenommen? Wenn in deiner Antwort das Wort Kalorien vorkommt, bist du auf einem ziemlich falschen Weg.

und möchte jetzt für eine woche fasten - mit flüssignahrung.

Sorry, aber das ist kein Fasten. Das ist eine Diät. Fasten bedeutet freiwillige Nahrungsenthaltung über eine beschränkte Zeit.

dazu zählen fruchtsaft (OHNE HAUSHALTSZUCKER!),

Du weißt, dass fast jeder Saft zugesetzten Fabrikzucker enthält, selbst wenn "zuckerfrei" draufsteht und keiner deklariert ist?

joghurt, suppe, tee, kaffee und wasser. hat jemand

Mmmh. Vergorene, denaturierte Säuglingsnahrung eines Kalbes, eine erhitzte Flüssigkeit unbekannten Inhaltes, eine Droge und ein Lösungsmittel. Das Wasser ist natürlich ok, der Rest eher fraglich...

von euch erfahrungen mit solchen fastenkuren und wie viel kann ich in
einer woche abnehmen?

Ich halte Vorträge zum Thema Übergewicht, kenne von daher viele (ehemalige und noch) Übergewichtige und ihre Erfahrungen und habe selbst vor vielen Jahren so viel abgenommen wie du.

Mit einer gesunden Ernährung kann man - vorausgesetzt Ernährungsfehler waren die Ursache des Übergewichts - meiner Erfahrung nach rund 120g pro Tag verlieren. Anfangs mehr, später weniger. Das funktioniert natürlich nicht, wenn die Ursache in belastenden Lebensumständen oder bspw. in Nebenwirkungen von Medikamenten liegen oder Folge anderer Krankheiten sind.

wenn in meiner antwort das wort kalorien vorkommt, bin ich auf genau dem RICHTIGEN weg. zum abnehmen braucht man ein kaloriendefizit. ende.

@icreatereality

Wenn du meinst, mach ruhig mit Kaloriendefizit weiter. Ich habe nichts davon, dich von etwas anderem zu überzeugen.

außerdem ess ich keine säuglingsnahrung, weil ich veganer bin.

@icreatereality

Dann würde ich den Joghurt mal von der Liste streichen, oder ist der seit neuestem vegan?

......es gibt VEGANEN JOGHURT???? SOJA????????????? oh gott

m( Wenn du Joghurt schreibst, dann ist der von der Kuh. Das ist ein geschützter Begriff. Das Sojazeug darf nicht Joghurt heissen. Hast du nicht gesagt, du kennst dich mit Ernährung aus?

Was möchtest Du wissen?