Zahnecke abgebrochen - muss ich damit sofort zum Zahnarzt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine so kleine Ecke, wie Du sie beschreibst, kann sicherlich bei der nächsten Routineuntersuchung ausgebessert werden, wenn die noch in diesem Jahr ist. Sag dann aber gleich bei der Terminvereinbarung, was zu machen ist, damit mehr Zeit für Dich eingeplant wird.

Es könnte allerdings sein, daß Dich die scharfe Kante auf Dauer so stört, daß Du freiwillig den Zahnarztbesuch vorziehst.

Ich kenne auch Deine Zahnsubstanz nicht. Wenn Du eine schlechte hast, also die Gefahr besteht, daß weitere Teilchen absplittern, dann solltest Du ebenfalls lieber früher als später die Ecke in Ordnung bringen lassen.

Ich habe auch eine winzige abgebrochen Zahnecke und werde sie bei der nächsten Routineuntersuchung, die in 4 Monaten ist, behandeln lassen. Ich hatte das schon zweimal und hatte nie Probleme damit, wenn der Zahnarzt das ein paar Monate später behandelt hat.

An einem Schneidezahn ist mir was abgebrochen, Reparatur hält nicht

Mir ist an einem Schneidezahn schon vor längerem was abgebrochen, der Zahnarzt hat das dann jetzt schon zweimal repariert, jedocht hält das nicht. Es bricht immer wieder ab. Gibt es da eine andere Lösung?

...zur Frage

Stück vom Zahn abgebrochen

Hallo,

ich hab neulich mit meinen Schneidezähnen auf was ziemlich hartes draufgebissen. Dabei hab ich mir an einem Schneidezahn so ein bisschen die Kante abgebissen. Das ist jetzt so ein bisschen rau und huckelig. Es fällt eigentlich auch keinem auf. Zumindest nicht wenn ich nichts sage. Sollte ich aus medizinischen Gründen irgendetwas deshalb tun, oder lass ich es einfach?

...zur Frage

Scharfkantige Stelle am Zahn - was kann ich tun?

Ich habe mir bei einem Sturz mit dem Fahrrad ein kleines Stück vom Schneidezahn abgebrochen. Das ist nicht weiter schlimm - sieht man kaum und tut auch am Zahn selbst nicht weh - aber an der Stelle ist der Zahn jetzt ziemlich scharfkantig und reibt ein wenig an der Innenseite der Lippe.

Das ist etwas unangenehm, daher würde ich gerne wissen, ob das mit der Zeit von alleine wieder stumpf wird. Oder muss der Zahnarzt das ggf. ein wenig abschleifen?

...zur Frage

Abgebrochener Zahn sofort behandeln??

Mir ist mein Schneidezahn etwas abgebrochen. Die Stelle kann man ganz leicht erkennen. Nun habe ich in der nächsten Zeit einfach viel zu tun und kann mir keinen Termin freischaufeln für den Zahnarzt. Ist es schlimm für den Zahn, wenn icheinfach nur richtig gut Zähne putze? Oder entsteht dabei ein noch schlimmerer Schaden?

...zur Frage

Zahnstein am hinteren unteren Schneidezahn abgebrochen - was tun?

Gestern Abend ist mir anscheinend am hintern, unteren Schneidezahn etwas abgebrochen. Den ganzen Tag über fühlte es sich schon so "rauh" an, als ob ich tagelang die Zähne nicht geputzt hätte (Putze sie aber jeden Tag 2-3 mal) und ich bin ständig mit der Zunge dran, weil mich das gestört hat. Dann habe ich am Abend gemerkt, dass ich irgendwie was im Mund hatte, was sich wie ein Stück "Fingernagel" anfühlte. Das Stück war irgendwie gelblich-bräunlich. Und die Stelle am Zahn, die vorher rauh war, fühlt sich nun kantig an und als ob da ein Stück fehlt, aber im Spiegel kann ich nichts erkennen. Was kann das gewesen sein? Ich vermute mal, dass es Zahnstein war. Was kann ich nun machen? Das Problem ist, ich muss Heute bis 20h noch arbeiten und fliege am Sonntag in Urlaub. Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Karies am Weisheitszahn entfernt, nun doch ziehen?

Hallo liebe Community!

Vor knappe einem 3/4 Jahr war ich aufgrund einer etwas stärkeren Karies am Weisheitszahn (unten links) beim Zahnarzt und hab mir diese entfernen lassen. Der Zahnarzt meinte damals, dass die Karies gerade noch so mit einer Füllung gerettet werden konnte, bevor diese die Wurzel erreichen konnte. Ich hatte also nochmal Glück.

Jetzt war ich vor einigen Tagen wieder beim Zahnarzt, aufgrund von einer weiteren Karies an einem Zahn, der in der Nähe vom Weisheitszahn liegt. Der Zahnarzt hat einen sogenannten Kältetest gemacht, bei dem ich an meinem damals mit Karies befallenem Weisheitszahn am meisten Schmerzen gespürt habe.

Daraufhin meinte mein Zahnarzt, es sei wohl ratsam den Weisheitszahn doch zu entfernen, falls die Schmerzen schlimmer werden sollten.

Nun mache ich mir seit meinem letzten Termin ziemlich Gedanken und bilde mir teilweise ein, mein Zahn würde weh tun, obwohl das gar nicht der Fall ist?

Wie seht ihr das, sollte ich den Weisheitszahn doch entfernen, da die Karies von letztem Jahr ziemlich tief saß? Wie aussagekräftig ist denn so ein Kältetest? Denn eigentlich bedeutet es ja was gutes, wenn ich bei einem solchen Test was spüre, da der Zahn lebt, oder liege ich da falsch?

Ich mache mir nun ziemlich Gedanken, ob das wirklich sinnvoll mit dem Ziehen ist, oder eben nicht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?