wohin mit übrig gebliebenen tabletten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Nicole, ich gebe meine Tabletten, die ich nicht mehr nehmen muß oder will, schon immer in der Apotheke ab. Es ist mir noch nie passiert, dass die Entgegennahme abgelehnt wurde. Im Gegenteil: Mein Apotheker hat sich eher lobenswert geäußert, dass ich das so handhabe. Als Verbraucher kann man nicht unbedingt einschätzen, welche Tabletten in den normalen Hausmüll wandern dürfen. Restbestände von Antibiotika sollte man auf jeden Fall in der Apotheke abgeben. Grüße Gerda

In Hamburg kann man seit einigen Jahren die Tabletten in den Restmüll werfen, das wurde in der Presse gemeldet, trotzdem gebe ich sie in der Apotheke ab und es ist soweit auch kein Problem, sie ist meine Hausapotheke und da ist es Service am Kunden.

In den Abfluss oder die Toilette gehören sie nicht.Und nicht mehr jede Apotheke nimmt abgelaufene Medikamente zurück.

Bis 2009 war die sprichwörtlich sauberste und einfachste Lösung, die Medikamente zur nächsten Apotheke zu bringen und die Entsorgung in fachmännische Hände zu übergeben. Aufgrund einer Änderung der Verpackungsverordnung kann es aber sein, dass einzelne Apotheken diesen Service aus Kostengründen nicht mehr anbieten. Ein kurzer Anruf genügt jedoch meistens, um zu erfahren, ob die jeweilige Apotheke alte Medikamente entgegennimmt

Grundsätzlich können Medikamente auch in der grauen Restmülltonne entsorgt werden – solange eine haushaltsübliche Menge nicht überschritten wird. Denn seit der Hausmüll fast ausschließlich den Müllverbrennungsanlagen zugeführt wird, werden die arzneilichen Wirkstoffe auf diesem Weg zerstört, sodass sie keine Auswirkungen mehr auf die Umwelt haben. Allerdings wird auch Hausmüll nicht immer verbrannt, sondern landet manchmal auf einer Mülldeponie. Von hier aus können die arzneilichen Wirkstoffe ebenfalls ins Grundwasser gelangen. Die jeweiligen Kreis- und Stadtverwaltungen informieren, ob der Inhalt der grauen Tonne verbrannt oder auf einer Deponie gelagert wird.

http://www.vitanet.de/apotheke-und-mehr/medikamente-richtig-entsorgen

.

Was kann ich mit alten Medikamenten machen?

Manchmal habe ich Medikamente übrig, die mir verschrieben wurden und die ich nicht aufbrauche. Was kann man mit solchen Mitteln machen, ich finde es immer schade, wenn sie einfach entsorgt werden, da z.B. Tabletten noch original verpackt und auch noch nicht abgelaufen sind. Kann man Restbestände irgendwo spenden?

...zur Frage

Lorano Antiallergikum - wie lange einnehmen?

Hallo zusammen,

Eine Freundin von mir bekam vor drei Tagen plötzlich einen juckenden Ausschlag auf dem ganzen Körper, der Arzt verschrieb ihr eine Salbe und das Antiallergikum "Lorano". Er sagte ihr allerdings nicht, wielange sie die Tabletten einnehmen soll. In der Packung sind 10 Tabletten. Nun hat sie drei Tage lang täglich eine Tablette davon genommen, gleich am ersten Tag ging der Ausschlag sehr rasch zurück. Darum hat sie die Tabletten nach dem dritten Tag nicht mehr weitergenommen. Allerdings hat sie mir gerade erzählt, dass der Ausschlag heute auf einmal Abends wieder anfing (genau an dem Tag, an dem sie keine Tablette mehr genommen hat!). Hat sie die Tabletten zu früh abgesetzt, ist es auch bei solchen Allergietabletten so, dass sie die Tabletten nehmen soll, bis sie aufgebraucht sind?

Liebe Grüße und danke für Antworten!!

...zur Frage

Elontril Tabletten

Hallo, ich nehme jetzt schon seit 5 Jahren Elontril Tabletten wegen Depressionen. Auf der Packung steht Tabletten mit veränderter Wirkstofffreisetzung. Wer kann mir sagen, was das bedeutet ?

...zur Frage

Anti-Baby-Pille als Importprodukt in der Apotheke erworben... Nachteile?

Guten Tag, heute habe auch ich einmal eine kleine Frage.

Als ich letzte Woche das Rezept für meine Pille Yasmin in einer Apotheke einlösen wollte (war in dieser Apo noch nie, bin da nur zufällig vorbeigekommen) hat mir die Apothekerin, als ich ihr das Rezept gab, gesagt, sie habe diese Packung (ist eine 6-Monats-Packung) sowohl als normales deutsches Produkt da für 74 Euro, als auch als Importprodukt aus Spanien für 60 Euro. Auf meine Nachfrage, was denn der Unterschied sei und wieso sie diese beiden Varianten anzubieten hätte, versicherte sie mir die Medikamente seien genau die selben von den Wirkstoffen und Zusammensetzung her und seien auch beide von Bayer (sie sehen auch exakt gleich aus die Verpackungen nur die eine ist deutsch bedruckt, die andere spanisch) aber da viele Kundinnen nach dem günstigeren Importprodukt nachfragen bei ihr, bestelle sie immer beide.

Meine Frage: Kennt ihr das? Ich habe dann blöderweise die günstigeren aus Spanien genommen aber irgendwie hab ich jetzt etwas Muffensausen, dass daran irgendwas schlechter sein könnte.. Die Hormonzusammensetzung ist jedenfalls die selbe steht darauf .... Weiß irgendjemand von euch mehr über dieses Thema oder kennt sowas aus seiner Apotheke oder Bekanntenkreis?

Vielen Dank, Dicsi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?