Fluoxetin, wann ist es eine Überdosierung?

 - (Medikamente, Gesundheit, Antidepressiva)

5 Antworten

Manchmal hab ich Zweifel an dem Verstand der Menschen... WARUM zur Hölle nimmst du einfach 4 Tabletten? Sollte das kein Scherz sein, dann such SOFORT einen Arzt auf

wann ist es eine Überdosierung?

Eine Überdosierung ist es dann, wenn man mehr Tabletten einnimmt, als in der Packungsbeilage als empfohlene Dosierung angegeben werden.

hatte noch ein paar Tabletten übrig und hab heute (keine Ahnung wieso) 4 Tabletten geschluckt 

Warum macht man so einen Sch***? Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, einfach mal so ein paar von irgendwelchen übrig gebliebenen Medikamenten zu nehmen. Wenn du meinst, dass du noch nicht ohne auskommst, dann spricht man mit seinem Arzt und nimmt nicht einfach mal so aus Lust und Laune ein paar Tabletten.

 ist das jetzt sehr schlimm?

Laut Internet ist die normale Dosierung 20 mg/Tag. Das bedeutet, dass du die 8fache Dosis genommen hast! Selbst bei einer maximalen Dosis von 40 mg hast du immer noch die 4fache Dosis. Und ja, das ist schlimm!

Deswegen solltest du jetzt auch genau so handeln, wie es im Beipackzettel steht (falls du das jetzt nach 3 Stunden noch kannst):

• Wenn Sie zu viele Tabletten eingenommen haben, gehen Sie bitte sofort zur Notaufnahme des nächsten Krankenhauses oder informieren Sie sofort Ihren Arzt. • Nehmen Sie, wenn möglich, die entsprechende Fluoxetin HEXAL-Packung mit.

Die ersten Symptome eine Überdosierung zeigen sich bei dir im erhöhten Herzschlag. Du solltest also nicht lange fackeln und sofort in die nächste Notaufnahme gehen, besser noch, dich hinbringen lassen, da nicht klar ist, wie sich dein Zustand verändert und ob du den Weg alleine bewältigen kannst.

Du musst jetzt zu deinem Blödsinn stehen, damit dir geholfen werden kann!

Woher ich das weiß:Recherche

Warum macht man so einen Sch***?

Einfache Frage, einfache Antwort. Das Medikament macht süchtig sowie die meisten Psychopharmaka oder wie die ganzen Stoffe heißen. Dachte ihr wärt alle in der Gesellschaft so über Missbrauch aufgeklärt.

0

Mir stellt sich die Frage, wieso manche Ärzte diese Medikamente verschreiben, wenn die Patienten nicht in der Lage sind, damit verantwortlich umzugehen? Gerade bei Psychopharmaka! Dann war es offenbar nicht das richtige Mittel oder der/die Patient/in hätte in der Sprechstunde vorstellig werden sollen/müssen. Solche Ärzt/e/innen müsste man zur Rechenschaft ziehen.

Google mal nach Serotoninsyndrom, da sind alle Nebenwirkungen aufgezählt.

Das ist ungefährlich. Aber „weiß nicht warum“ ist gefährlich

Was möchtest Du wissen?