Frage von FinchenDelFin, 33

Wirklich nur eine Verstauchung?

Hallo, ich bin am Freitag den 7.4.17 auf der Treppe umgeknickt und drei Stufen mit Kind im Arm geflogen. Kind ist absolut unverletzt. Allerdings wusste ich bereits nach der Landung, dass ich auf dem Bein nicht mehr gehen kann. Es wurde direkt blau und dick. Hab wirklich wahnsinnige Schmerzen gehabt. In der Notaufnahme wurde nur das Sprunggelenk geröntgt obwohl der ganze Fuß blau und dick war. Ich wurde entlassen mit aircast Schiene und UAG. Hochlegen, kühlen und Ibuprofen hieß es und wenn es nicht besser wird ab zum MRT. Diagnose bis dahin: Verstauchung.

Eine Woche später immer noch massive Schmerzen. Ibuprofen 1200 haben nichts mehr gebracht und die Schwellung ging nicht zurück. Nach ein paar Tagen sollte ich laufen können mit Schiene und UAG. Doch nichts. Mein Wadenmuskel hängt nur durch und bei jedem Versuch auf dem Bein zu gehen sackt es vom Knie abwärts unter schmerzen in sich zusammen. Also wieder ins Krankenhaus , diesmal allerdings in eines mit MRT. Es wurde wieder geröntgt aber nicht wie auf dem Entlassungsbericht vom ersten Krankenhaus ein MRT gemacht. Und wieder die Info wenn nicht besser dann wieder kommen zum MRT, Diagnose Verstauchung. Habe das Gefühl es hört mir keiner zu. Nicht mal einen Krankentransport obwohl ich schmerzen habe muss ich 4 erwägen Altbau auf Krücken mit nur einem Bein. Habe Angst das mein Genick das nächste ist....

Kann das wirklich nur eine Verstauchung sein?

Antwort
von GansHeitlich, 19

Da ich davon ausgehe, dass das MRT und die Röntgenaufnahme richtig ausgewertet wurden, ist es wohl "nur" eine Verstauchung. Das hört sich so harmlos an, kann aber richtig lange dauern. 

Kühlen, Hochlagern und von außen Salben auftragen, z.B. Traumeel oder sog. Sportsalben.

Gute Besserung

Antwort
von FinchenDelFin, 24

Hier ein paar Bilder 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten