Wie verhalte ich mich nach der Gallenblasenoperation?

3 Antworten

Hallo Kieler,

wie schon beschrieben ist es absolut sicher wenn man während der Probezeit krank ist das man in dem Fall zu 99,9999 % die Kündigung bekommt. Noch dazu wenn Du dann noch in den Urlaub fahren willst. Die Zeiten vor 1989 wo man in Einzelfällen noch einmal ein Auge zugedrückt hat sind längst vorbei. 

Gallensäuren fördern die Verdauung von Fetten und die Aufnahme fettlöslicher Vitamine. Dies fällt nach der Entfernung der Gallenblase  ein großes Stück weg. http://www.gallen-blase.de/gallenoperation/

Natürlich bekommt nicht jeder   ein Postcholezystektomiesyndrom, ein Stück muss man sich aber schon umstellen.  Ja und aufpassen das man nicht zuviel an Gewicht zunimmt.

VG Stephan

Also, ich war nach der Gallen OP 3 Wochen krank geschrieben, danach ging es mir bestens, Essen konnte ich auch ohne Einschränkungen auch alles wieder.

Wenn die kleinen Wunden verheilt sind steht, auch kein Strandurlaub dagegen.

Also ran an die OP, danach geht es dir bestimmt sehr gut.

Dem kann ich nur zustimmen, war bei mir auch so.

2

Wenn Sie nicht mehr in der Probezeit sind, kann Ihr Arbeitgeber Sie wegen eines Krankheitsausfalls nicht einfach so entlassen. Sind Sie noch in der Probezeit, das wissen Sie sicherlich auch selbst, kann der Arbeitgeber ohne Angaben von Gründen fristlos kündigen.

Die Entfernung der Gallenblase und auch die postoperative Phase ist völlig unkompliziert. Die üblichen Wundschmerzen verschwinden recht zügig, eine besonders große Einschränkung ist nicht zu erwarten. Mittlerweile werden solche Eingriffe minimal-invasiv, also im Schlüsselloch-Verfahren, durchgeführt, sodass Sie schon am gleichen Tag wieder vollständig mobil sind. Nach ein paar Tagen werden Sie dann auch aus dem Krankenhaus entlassen.

Rechnen Sie mit etwa 2-3 Wochen, dann steht auch einer höheren körperlichen Belastung nichts mehr im Weg. Schwimmen, je nach Wundheilung, sollte auch dann schon wieder problemlos möglich sein.

Viele Grüße

Danke für die "bittere" Wahrheit! Ich denke, ich werde die Op so weit wie möglich hinaus zögern. Am besten bis nach der Probezeit, in der Hoffnung, dass ich bis dahin (noch 4 Monate) keine Kolik bekomme.

Es ist schon krass, dass man heutzutage Angst um seinen Job haben muss, wenn man krank wird. Probezeit hin oder her..

1

Was möchtest Du wissen?