Wie Termin für Bauchspiegelung machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du im Krankenhaus aufgenommen wirst, wird die Untersuchung so schnell wie möglich gemacht. Die Krankenkasse bezahlt für eine Behandlung nur eine Pauschale, egal wie lang du da im Bett liegst.  Das Krankenhaus ist also daran interessiert, dich so schnell wie möglich wieder zu entlassen. Wenn du mit akuten Beschwerden in die Notaufnahme gehst kannst du auch sofort aufgenommen werden, aber das weißt du ja. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun meine Frage, wie komme ich an eine Bauchspiegelung? Brauch ich dazu eine Überweisung und wenn ja, kann die dann auch der Hausarzt ausstellen? 

In der Regel bedarf es für eine stationäre Behandlung eine Verordnung auf Krankenhausbehandlung (im Volksmund: Einweisung). Was der Hausarzt notiert, wird er schon selbst wissen, keine Sorge.

Und muss/sollte darauf direkt von einer Laparoskopie die Rede sein? 

Nein. Der Hausarzt ist nicht der, der das weitere Vorgehen entscheidet. Ob und wann eine diagnostische Laparoskopie zum Einsatz kommt, entscheiden die zuständigen Chirurgen in der Klinik. Deshalb wäre es auch entsprechend sinnvoll, sich wieder dort vorzustellen, wo das schon abgesprochen wurde.

Und wie schnell kann ich in meinem Fall (ungefähr) mit einen Termin rechnen?

Da es sich letztendlich um einen elektiven (planbaren) Eingriff handelt, wird das natürlich nicht jetzt sofort gemacht. Aber die Aufnahme wird auch nicht erst in 5 Wochen sein. Aber ein wenig Geduld muss mitgebracht werden - sofern es zum Zeitpunkt keine akute Angelegenheit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanielPl
06.11.2016, 09:04

Ok, aber angenommen, ich werde dort aufgenommen (der Arzt gestern hätte mich auch aufgenommen, wenn meine Schmerzen nicht nach ein paar Stunden wieder nachgelassen hätten und nicht Samstag Abend gewesen wäre), dann sollte das mit der Laparoskopie ja zumindest einigermaßen bald vonstatten gehen, oder?

Jedenfalls vielen Dank für die schnelle Antwort.

0

Ganz einfache Antwort: Geh' zu Deinem Hausarzt, erzähl' ihm Deine Geschichte, und überlass' ihm, ober er eine Krankenhauseinweisung oder eine Überweisung zu einem Facharzt ausstellt, und was er draufschreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?