Wie schnell regenerieren sich die Geschmacksknospen der Zunge?

2 Antworten

Bei mir klappt das nach nur wenigen Tagen, ich nehme auch Kamestad Gel, damit geht es meiner Meinung nach recht schnell.

Die Geschmacksknospen der Zunge regenieren sich in der Regel wieder vollständig. Das dauert rund 2 Wochen, +- ein paar Tage.

Probleme mit Mundschleimhaut und Zahnfleisch?

Hallo zusammen.

Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen.

Habe seit Ende März Probleme mit Zahnfleisch und Mundschleimhaut. Es fing mit Mundtrockenheit an, so dass ich kaum Speichel hatte und alles im Mund trocken und pappig war. Dann ging es mit Schmerzempfindlichkeit der Zähne im kompletten Unterkiefer weiter, besonders bei Verzehr von Süßem. Nach Anwendung von Elmex Gelee besserte sich das.

Die Mundtrockenheit nahm dann zeitweise ab. Nun hatte ich aber sehr empfindliches Zahnfleisch, Bluten beim Putzen und subjektiv Zahnfleischrückgang an den Eckzähnen.

War dann bei zwei Zahnärzten, beim ersten Zahnarzt 3 Mal und es wurde nichts, außer leicht entzündetes Zahnfleisch (Unterkiefer) festgestellt. Röntgenbild ohne Befund, aber Diagnose Zähneknirschen und Beißen bei Stress.

Abdruck für eine Schiene wurde genommen.

Mittlerweile habe ich so ein merkwürdiges Gefühl und komischen Geschmack in Mund, wenn ich mit der Zunge die Backentaschen und das Zahnfleisch in Unterkiefer abfahre. Vor allem unter der Unterlippe die Innenseite des Mundes. Manchmal auch Fremdkörpergefühl als hätte ich mir da Krümel reingestreut oder kennt ihr das, wenn ihr euch im Mund verbrannt habt, dieses Gefühl?

Weiß langsam nicht mehr, was ich machen soll. Der Mund ist trocken, klebt, fühlt sich Wund und komisch an. Das Zahnfleisch unten kommt mir lasch und viel zu weich vor....

Kann mir jemand einen Rat geben?

Danke.

...zur Frage

Leichtes Jucken am Zahn/Fleisch, leichter Druck im Zahn, leichte Schmerzen bei Druck auf Zahnfleisch

Moin,

seit gestern abend hat mein einer Schneidezahn angefangen zu jucken (ja ich weiß, Zähne können eigentlich nicht jucken) das hat sich dann auf das Zahnfleisch fortgesetzt und jetzt ist es so, dass der Zahn selbst irgendwie sich so anfühlt als wäre er zu hoch (den habe ich allerdings schon immer so (der ist vllt n Tickl höher als die anderen Schneidezähne) und es war bis jetzt nie was damit) und ich habe im Zahn so ne Art Druckgefühl.

Zusätzlich es es so, dass ich beim Druck auf das Zahnfleisch mit der Zunge von innen oder mit dem Finger von Außen einen leichten Schmerz verspüre bzw. So eine Art....naja... So en Mischung aus Druck und Schmerz im Zahn spüre. Wobei der Druck überwiegt. Zusätzlich habe ich jetzt da vorne so einen hmm komischen Geschmack. Kann das noch nicht so genau definieren.

Wenn man sich den Zahn und das Zahnfleisch anschaut, dann sieht allerdings alles vollkommen normal aus. Außer, dass vllt das Zahnfleisch etwas niedriger ist, aber das habe ich eigentlich auch schon immer gehabt. Jedefalls ist dort keine Rötung udn auch keine Blutung. Bluten tut es nur wenn ich da mit der Zahnseide rumfuhrwerke.

Sonst habe ich eigentlich keine Schmerzen. Also kann ganz normal essen und so. Nur das Gefühl ist sehr nervig und wenn ich gegen den Zahn drück mit der Zunge ist das son minimales Schmerzgefühl (schon irgendwie komisch...)

Könnt ihr mir dazu irgendwas sagen? Habe totale Angst, dass das irgendwie Paradontose oder sowas ist....

Achja putzen tu ich meine Zähne 2mal täglich (nach jedem Essen schaffe ich leider nicht dafür kaufe ich danach dann so ein Kaugummi ohne Zucker) mit einer elektrischen Zahnbürste mit Elmex Sensitiv Professional und spüle meistens (wenn ich es nicht vergesse) danach noch mit Listerine. Gelegentlich mache ich auch Zahnseide (wenn ich es nicht vergesse)

Eine Sache noch: Die unteren Schneidezähne (da wo auch der betroffene Zahn ist) sind nicht perfekt gerade sondern sind ein wenig ineinander verschoben. Also nicht krass sondern der betroffene Zahn steht ein mm hinter den anderen. Aber wie gesagt das habe ich schon mein gesamtes Leben lang.

ich hoffe, dass mir jemand die Angst nehmen kann oder ne Ahnung hat an was ich da geraten bin...

Gruß und schöne Ostertage

...zur Frage

Atemnot, Zittern, Kalte Hände

Hallo, liebe Community. Wie der Titel es schon verrät geht es hier um die Symptome ''Schweres Atmen'', Zittern und Kalte Hände. Das Zittern fing bei mir vor ca. einem Jahr an, dazu hab ich hier ja auch schon einen anderen Beitrag geschrieben, den ihr euch hier angucken könnt. Jedenfalls Zittern alle meine Muskeln, zuerst gemerkt hab ichs an den Händen, diese verkrampfen nahezu wenn ich sie öffne und wieder schließe. Auch wenn man die Finger voneinander spreitzt und dann wieder zu einer flachen Hand macht wird es deutlich oder nachdem ich die Finger schnell bewege und mit ihnen herumwackel. Nach einigen Monaten wurde es auch an den Füßen und Beinen deutlich. MIttlerweile fällt es wenn es besonders extrem ist sogar schon beim tiefen Atmen auf, wie die Lunge ein wenig zittert. Vor ein paar Tagen hab ichs dann auch bei der Zunge gemerkt. Seit ein paar Wochen habe ich zudem diese Schwere Atmung. Ich versuche andauernd tief durchzuatmen, weil ich das Gefühl habe nicht richtig Luft zu bekommen. Besonders bemerkbar macht es sich Abends im Bett oder einfach bei Ruhe. Das ist auf die Dauer echt total ätzend und ich habe keine Ahnung woher es kommen könnte. War auch schon beim Neurologen und beim Lungenarzt wo Herz, Lungenfunktion, EKG und alles Weitere gemacht wurde, jedoch wurde nichts auffäliges festgestellt und alles sei normal. Das mit den Kalten Händen ist so zu beschreiben, dass sie sich manchmal einfach so taub anfühlen und ich sie nicht richtig koordinieren kann. Ich hoffe ihr habt ein Ideen worum es sich handeln könnte. Zur Info: Ich bin 15 Jahre alt, männlich und mache auch seit ca 1 Jahr Kraftsport. Vielleciht hängt es ja auch damit zusammen...Ich würde mich sehr über Antworten freuen, Mit Freundlichen Grüße WukongZ

...zur Frage

Handgelenk leicht verbrannt, Taubheitsgefühl in der Hand und schmerzen im Unterarm/was soll ich tun?

Hallo ihr lieben, Ich hab folgendes Problem. Heute morgen habe ich mich an einem Backblech verbrannt, was ich gerade raus holen wollte. Es ist nur eine kleine stelle am Handgelenk verbrannt, paar Sekunden später hab ich sofort kaltes Wasser drauf laufen lassen und den ganzen Tag über gekühlt. Seit heute Nachmittag tut mein Handgelenk ziemlich weh und ich kann so gut wie keine schwereren Sachen mehr tragen. Wenn ich etwas trtrage, geht ein stechender Schmerz in den Unterarm. Es ist echt nur eine ganz kleine stelle am Arm verband, ist auf dem Bild zusehen (wenn es mit dem Hochladen klappt). Die verbannte stelle liegt direkt über den Nervenbahnen. Ich hab so ein bisschen sorge, dass die Nerven was abbekommen haben. Wisst ihr vielleicht, warum das so komisch ist? Oder habt ihr das selbst mal durchgemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?