Wie oft muss man progressive Muskelentspannung n. Jacobsen durchführen, damit die Wirkung eintritt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Muskelentspannung nach Jacobson ist besonders für Personen geeignet, die sonst nur wenig Zeit für Entspannung haben. Allerdings ist das nicht anders als beim erlernen einer Sportart, das braucht seine Zeit bis man das erlernt. Umso öfter du Jacobson anwendest umso effektiver wird es. Es ist auch ab einem gewissen Level nicht notwendig, dich dabei hin zu legen, du kannst es auch im Sitzen und in jeder anderen Körperposition anwenden. Das braucht allerdings sehr sehr viel Übung und Zeit.

Am Anfang ist es ratsam so oft wie möglich, bestenfalls täglich, etwa drei bis vier Wochen lang. Dann reicht es ein - zweimal wöchentlich oder bei Bedarf. Günstig ist es auch nach der Anfangsphase, einige Übungen in ein Gymnastikprogeamm zu intergrieren.

Hast Du denn überhaupt schon mal diese Muskelentspannung probiert, oder spielst Du erst mit dem Gedanken? Denn wenn Du diese Entspannungsform wirklich schon mit Erfolg praktiziert hättest, dürftest Du eigentlich nicht fragen "wie oft muß ich", sondern "wie oft kann (darf) ich"! Gerade zu Anfang mußt Du Dir einfach Zeit dafür "freischaufeln" und täglich mindestens einmal ( z. B. gleich nach Feierabend) den Körper durcharbeiten. Sonst kommst Du nie aus Deiner Tretmühle raus... wenn Du die Übungen erst einmal beherrscht, kannst Du durchaus auch tagsüber, zwischendurch und im Sitzen oder Stehen etwas "Entspannung" tanken.

Die Muskelentspannung ist aber eher etwas für Menschen, die sich aufgrund ihrer Alltagsbelastungen permanent verspannen. Wenn Du grundsätzlich gelassener werden willst, versuch es doch mal mit Meditation. Aber auch dafür mußt Du Dir Zeit nehmen...

Entspannung durch Ohrkerzen, was haltet ihr davon?

Hey,

Ich stecke momentan mitten in den vorbereitungen fürs Abitur und bin darum, wie auch meine Klassenkameraden sehr angespannt in letzter Zeit. Vor kurzem erzählten mir Freunde, das sie Baldrian und andere Mittel nehmen um entspannt zu bleiben und dem Lernstress standzuhalten. Ich habe dann meiner Mutter (Heilpraktikerin) davon erzählt und sie sagte dass ich am nächsten Tag mal in ihre Praxis kommen soll. Gesagt getan. Dort habe ich dann eine Behandlung mit Ohrkerzen bekommen. Es knisterte angenehm in meinem Ohr und ich merkte, wie sich mein Körper nach und nach entspannte, das hat auch noch die nächsten Tage angehalten. Meiner Mutter sagte mir,dass man Ohrkerzen auch ohne Bedenken privat anwenden kann, sofern die Qualität stimmt (Wir verwenden die Marke „Hildegard von Bingen“ falls das jemand wissen will). Als ich meinen Freunden davon erzählte waren sie sehr skeptisch und haben es bisher nicht ausprobiert. Ich hingegen bin von der Wirkung überzeugt. Gibt es hier Leute mit ähnlichen oder anderen Erfahrungen mit Ohrkerzen ?

Benny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?