Wie oft sollte man zu welchem Arzt?

2 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin wahrscheinlich kein Maßstab. Aber ich nehme mal das was ich gehört habe und das was ich für sinnvoll halte:

  • Hausarzt mindestens 2 X pro Jahr (mit Blutuntersuchung (reicht 1X!) und allgemeinem Check-up [RR, Puls, Auskulation/abhören, Palpation/abtasten], ab 35 auch mit Gesundheitscheck-up alle 2 Jahre

  • Zahnarzt 1 - 2 X pro Jahr zur Vorsorge

  • Gynäkologe mindestens (!) 1 X pro Jahr; ab 35 auch regelmäßig zur Krebsvororge

  • Urologe bei Beschwerden; ab 45 würde ich auch dort 1 X pro Jahr vorstellig werden (Krebsvorsorge), (denn ein Urologe ist ja ähnlich wie der Gyn für die Frauen.)

  • Kardiologe: bei Beschwerden; ab 45 Jahre regelmäßig in Absprache mit dem HA (Krebsvorsorge)

  • Internist: auch bei Beschwerden; ab 45 Jahre regelmäßig in Absprache mit dem HA (Krebsvorsorge)

  • Neurologe: bei Beschwerden, wenn Beschwerden vorhanden sind: 1 X pro Quartal, wenn keine vorhanden sind: ab 40 Jahre regelmäßig in Absprache mit dem HA

  • Augenarzt: spätestens ab 45 Jahre regelmäßig mindestens 1 X pro Jahr zur Vorsorge, wenn man bereits vorher Augenprobleme hat, wird der Arzt vorgeben, wann man wieder vorstellig werden soll, ansonsten bei Beschwerden.

  • HNO: auch bei Beschwerden, ab 45 Jahre regelmäßig aber in Absprache mit dem HA

  • Orthopäde: bei Beschwerden und in Absprche mit dem HA.

Schau auch ruhig mal hier, denn das fand ich unabhängig von meiner Antwort auf Wikipedia zum Thema "Vorsorge": http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Medizinische_Vorsorge Dort sind alle möglichen Vorsorgeuntersuchungen aufgelistet und mit Link versehen, sodass man alles detailliert aufrufen und durchlesen kann.


Lena101  22.08.2009, 19:02

Ist das nicht ein bisschen viel? Einiges davon übernimmt der Hausarzt bei der regelmäßigen Vorsorge-Untersuchung.

0

Ich war eigentlich noch nie beim Arzt und ich lebe immer noch!