Wie oft sollte man zu welchem Arzt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin wahrscheinlich kein Maßstab. Aber ich nehme mal das was ich gehört habe und das was ich für sinnvoll halte:

  • Hausarzt mindestens 2 X pro Jahr (mit Blutuntersuchung (reicht 1X!) und allgemeinem Check-up [RR, Puls, Auskulation/abhören, Palpation/abtasten], ab 35 auch mit Gesundheitscheck-up alle 2 Jahre

  • Zahnarzt 1 - 2 X pro Jahr zur Vorsorge

  • Gynäkologe mindestens (!) 1 X pro Jahr; ab 35 auch regelmäßig zur Krebsvororge

  • Urologe bei Beschwerden; ab 45 würde ich auch dort 1 X pro Jahr vorstellig werden (Krebsvorsorge), (denn ein Urologe ist ja ähnlich wie der Gyn für die Frauen.)

  • Kardiologe: bei Beschwerden; ab 45 Jahre regelmäßig in Absprache mit dem HA (Krebsvorsorge)

  • Internist: auch bei Beschwerden; ab 45 Jahre regelmäßig in Absprache mit dem HA (Krebsvorsorge)

  • Neurologe: bei Beschwerden, wenn Beschwerden vorhanden sind: 1 X pro Quartal, wenn keine vorhanden sind: ab 40 Jahre regelmäßig in Absprache mit dem HA

  • Augenarzt: spätestens ab 45 Jahre regelmäßig mindestens 1 X pro Jahr zur Vorsorge, wenn man bereits vorher Augenprobleme hat, wird der Arzt vorgeben, wann man wieder vorstellig werden soll, ansonsten bei Beschwerden.

  • HNO: auch bei Beschwerden, ab 45 Jahre regelmäßig aber in Absprache mit dem HA

  • Orthopäde: bei Beschwerden und in Absprche mit dem HA.

Schau auch ruhig mal hier, denn das fand ich unabhängig von meiner Antwort auf Wikipedia zum Thema "Vorsorge": http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Medizinische_Vorsorge Dort sind alle möglichen Vorsorgeuntersuchungen aufgelistet und mit Link versehen, sodass man alles detailliert aufrufen und durchlesen kann.

Ist das nicht ein bisschen viel? Einiges davon übernimmt der Hausarzt bei der regelmäßigen Vorsorge-Untersuchung.

0

Komische Rote Flecken auf meiner Haut?

Habe diese roten Stellen bei meiner Hüfte auf der Haut entdeckt, jucken nicht, waren vorher aber nie da. Was kann es sein? Was schlimmes? Allergisch bin ich auf nichts. 

Auf einen Hautarzt Termin kann ich monatelang warten.. daher kann mir vielleicht hier jemand sagen, was es sein könnte..

...zur Frage

Wer führt eine Igelleistung im Krankenhaus durch?

Bei einer Wahlleistung also Igelleistung muss ich die ärztliche Behandlung ja selber übernehmen weil das ja die Krankenkassen nicht übernehmen.

Da es ja eine privatärztliche Behandlung ist führt das den eher Chefarzt durch oder können das auch die Oberärzte oder Stationsärzte sein?

...zur Frage

Arzt?

Hallo. Bin vor ca 4 Wochen die Treppe hinunter gefallen, und hab bis dato schlimme Schmerzen an der Kniescheibe Kann manchmal nur humpelnt mich an diesem Bein fortbewegen.

soll ich zum artzt ?

...zur Frage

Ab welchem Alter sollte man zum Urologen gehen?

Welche Empfehlung habt ihr, ab wann wird es geraten, sich einfach mal vom Urologen durchchecken zu lassen?

...zur Frage

zahlt ein Spermiogramm die Krankenkasse?

Zahlt die Krankenkasse beim Urologen ein Spermiogramm, oder muss man das selber zahlen? Wenn es die Krankenkasse bezahlt, muss man dann eine bestimmte Zeit schon Kinderwunsch haben, oder kann man das dann auch einfach so kontrollieren lassen?

...zur Frage

Besenreiser durch Pille Maxim?

Kennt jemand das Problem? Ich hatte jahrelang nie Probleme mit der Pille & hab auch nie Besenreiser bekommen und nun, seit diesem Sommer entdecke ich überall vermehrt blaue/violette kleine Adern.

Ich dachte erst, dass es vom Kraftsport kommt, aber den habe ich (aus anderen Gründen) vor einem beendet. Entweder die sind damals dabei entstanden oder sie sind eben jetzt durch die Pille gekommen. Gut, ich habe es mit dem Kraftsport sehr übertrieben, mich manchmal (wahrscheinlich) nicht richtig aufgewärmt, und nahm auch sehr schnell an Muskelwachstum zu... aber kommen dadurch wirklich Besenreiser?

Mich wundert das alles nur, da ich diese Pille fast 2 Jahre ohne Probleme nehme und wie gesagt am Anfang überhaupt keine Probleme mit der Haut bekam. Ich hab nur einen Besenreiser gehabt, und der kam, weil ich mich einmal vor langer Zeit sehr doll an einer Tischkante gestoßen habe.

Ich habe vor 1/1/2 Monaten 2/3kg abgenommen, was erklärt, dass ich die Adern jetzt viel deutlicher sehe als vorher. Aber deswegen kommen doch keine Besenreiser? 2/3kg sind doch nicht viel? Ich hab vorher 50kg gewogen und wiege jetzt 47,5-48kg (kam durch eine Fastenkur)

vielleicht kann einer mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?