Wie lange sollte man maximal baden?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Sonstiges: 60%
Max. 30 Minuten 20%
Unbegrenzt / Egal 20%
Max. 15 Minuten 0%

2 Antworten

Max. 30 Minuten

hallo gigiritter, so schön auch Bäder sind, und so sehr man gerne bei der kalten Jahreszeit täglich baden würde sollte die Badedauer nicht 30 Min. übersteigen. Das hat folgenden Grund; die Haut besitzt einen natürlichen Schutzmantel aus Talg,Scheiß und Säure zum Schutz vor Eindringlingen (z.B. Bakterien) und hält unsere Haut geschmeidig. Wird die Haut über längere Zeit dem Wasser ausgesetzt, so wird dieser Schutz zerstört. Das größte Organ hat keine ausgeglichene Barriere zur Umwelt. Also viel Spaß beim Baden:-)

Sonstiges:

Bade-Entspannung für Erwachsene

Viele Menschen sind der Meinung: je heißer, desto besser. Doch das schadet mehr, als es entspannt. Bei sehr heißen Wassertemperaturen, ab 38 Grad, verliert der Körper mindestens 20 Prozent des hauteigenen Fettes, auch bei Verwendung von ölhaltigen Badezusätzen. Nach dem Bad sollte die Haut mit einer feuchtigkeitsreichen Körperlotion versorgt werden. Bei heißen Badetemperaturen schlägt das Herz schneller, man fühlt sich schlapp, ausgelaugt und müde. Deshalb verfehlt ein "Hitzebad" seine entspannende Wirkung. Wählen Sie zum Baden eine Temperatur von 37 Grad. Auch wenn es noch so warm und wohlig in der Wanne ist: bleiben Sie nicht länger als 15 bis 20 Minuten im warmen Nass. Sonst trocknet Ihre Haut zu stark aus. Wenn sich Ihre Fingerkuppen schrumpelig anfühlen, ist es höchste Zeit, die Wanne zu verlassen. Die beste Badezeit...

Um sich so richtig zu entspannen, ist ein Vollbad nach 21 Uhr abends ideal. Dabei sollte das Bad nicht heißer als 37 Grad sein. Ein entspannender Badezusatz, beispielsweise mit Lavendel- oder Kokos-Aroma ist besonders wohltuend für Ihren Körper. Anschließend können Sie erholt ins Bett gehen und zufrieden einschlummern.

Wenn Sie abends noch etwas vorhaben, sollten Sie entweder duschen oder bei maximal 36 Grad baden. Bleiben Sie nicht länger als 15 Minuten in der Wanne und verwenden Sie einen belebenden Badezusatz, etwa mit Rosmarin- oder Orangen-Aroma.

Baden bei niedrigem Blutdruck

Bei zu niedrigem Blutdruck (Hypotonie) wirkt ein Bad am Morgen besonders kreislaufanregend. Verwenden Sie einen Zusatz mit Lavendel- oder Rosmarinauszügen. Durch die ätherischen Öle von Rosmarinblättern und Lavendelblüten wird die Herztätigkeit angeregt, Ihr Kreislauf kommt in Schwung und Ihre Durchblutung wird gefördert.

Baden bei hohem Blutdruck

Bei zu hohem Blutdruck (Hypertonie) sollten Sie auf gar keinen Fall wärmer als 37 Grad baden. Durch die höheren Temperaturen muss das Herz entsprechend mehr arbeiten und Ihr Blutdruck kann dabei schnell ansteigen.

http://www.lifeline.de/llspecial/entspannen_erholen/bad_baeder_sauna/content-128175.html

Stirbt ein Katzenfloh, wenn man badet?

Ich habe anscheinend seit gestern einen Katzenfloh… Wie lange können denn diese Biester ohne Luft auskommen? Bringt es etwas, wenn ich mich in die Badewanne lege?

...zur Frage

Verschobener Halswirbel?

Immer wenn ich mir die Halswirbelsäule abtaste, merke ich, dass ein Wirbel nach rechts Verschoben ist. Die Lücke zwischen dem Wirbel davor und danach beträgt ca. eine halbe Fingernagelbreite. Ich habe keine starken Nerven- oder Muskelschmerzen (Selten Schmerzen hauptsächlich durch falsche Schlafposition). Ich habe dieses Gefühl vom Wirbel quasi schon so lange ich mich erinnern kann und wahrscheinlich auch die Ursache dafür, bin mir da aber nicht sicher

Der verschobene Wirbel ist geschätzt C5 oder C4.

Sollte ich eine Untersuchung machen?

...zur Frage

Wie lange halten Schmerzen durch Ananvenenthrombose an?

Hallo an alle

Ich habe seit über 1 Woche eine Analvenenthrombose. Ich war schon beim Proktologen. Ich habe dort Doloproct Salbe und Zäpfchen bekommen und die Aussage, ich brauche Geduld.

Die Medikamente helfen überhaupt nicht. Ich habe zusätzlich noch Heparinsalbe gekauft und nehme nun seit heute Tramadol Schmerztabletten, weil die Schmerzen unerträglich sind. Ich kann nur liegen und selbst das bereitet mir oft Schmerzen. Vom Toilettengang ganz zu schweigen...Wie lange halten diese höllischen Schmerzen an?

Der Knubbel ist manchmal fast weg und füllt sich dann wieder, ist aber insgesamt kleiner geworden. Aber die Schmerzen verändern sich überhaupt nicht. Woran liegt das und wann gehen die Schmerzen endlich weg? Habt ihr Erfahrungen und Tips? Ich wäre so dankbar.

...zur Frage

Wann darf man nach Fieber baden?

Hallo, mein Sohn ist knapp 15 Jahre und hat gerade eine Grippe mit hohem Fieber hinter sich. Fieber ist seit heute weg. Wann darf er wieder in die Badewanne?

...zur Frage

Trockene Hände nach baden

Habe immer nachdem baden trockene Hände, woran könnte das liegen und was kann ich dagegen tuen???

...zur Frage

Termin beim Gastroentologen - welche Untersuchungen?

Hallo,

ich bin Anfang 20 und ich habe am 18.Juni einen Termin beim Gastroentologen. Der Grund dafür ist, dass ich schon seit Jahren Verdauungsbeschwerden habe. Ich habe Verstopfung, ein ständiges Völlegefühl, außerdem Augenringe und Erschöpfungszustände. Ich schlafe genug, daran kann es nicht liegen. Außerdem habe ich zunehmend auch psychische Probleme (Ängste usw.), die immer parallel zu den Verdauungsbeschwerden auftreten.

Vor zwei Jahren hatte ich eine Darmspiegelung und dort wurden leichte Entzündungen im Darm festgestellt. Habe dann ein paar Monate lang Azathiorpin eingenommen, nach einem Jahr waren die Entzündungen weg. Außerdem habe ich eine Laktoseintoleranz und eine Eierallergie.

Meine Vermutung ist, dass ich eine Glutenunverträglichkeit oder eine Zöliakie habe. Ich habe aber noch keine glutenfreie Diät ausprobiert, weil ich die Testergebnisse beim Gastroentologen nicht verfälschen wollte.

Habt ihr eine Idee, welche Tests außerdem noch sinnvoll sind? Ich bin wirklich etwas ratlos...

Über weitere Tipps wäre ich auch sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?