Wie lange muss man auf Gluten verzichten, um eine Besserung zu spüren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Schwammerl365,

Du solltest die Veränderung relativ schnell bemerken, wenn Du richtig liegst und es am Gluten hängt. Wenn Du Deinem Körper erst einmal kein Gluten mehr zuführst und es das ist, was er nicht verarbeiten kann, dann sollte es nach der Woche schon so sein, dass Du Dich viel besser fühlst. Aber aufpassen: Auch wenn Du glutenfreie Produkte eingekauft hast – in vielen Lebensmitteln wird Gluten verarbeitet, wo man es nicht unbedingt vermutet. Seien es Ketchup, Pommes, Haribo oder Schokolade. Da gibt es Dank unserer modernen Lebensmittelindustrie viele Stolperfallen für Allergiker und Intolerante.

Auf jeden Fall solltest Du Deine Beobachtungen von einem Arzt verifizieren lassen, damit Du wirklich genau weißt, wo der Hase im Pfeffer liegt. Das ist unerlässlich, wenn Du Deine Ernährung dauerhaft auf Deine Unverträglichkeit einstellen willst. Bei mir war es so, dass zuerst eine Laktoseintoleranz festgestellt wurde und sich nach der Umstellung meiner Ernährung noch keine richtige Besserung einstellte. Etwas später wurde dann festgestellt, dass ich zusätzlich eine Allergie gegen Weizen und Eier habe. Erst als sich das Puzzle so weit zusammen gesetzt hatte, habe ich es in den Griff bekommen. Es können also mehrere Faktoren zusammenspielen, wenn es um Ernährung geht :)

Du kannst gern, wenn Du magst, auf meinem Blog www.ich-bin-intolerant.de vorbeischauen. Dort schreibe ich seit über 2 Jahren über meinen Alltag mit Kochen und Einkaufen, mit Intoleranzen und Allergien.

Liebe Grüße Laura

Man sagt, es kann bis zu 6 Wochen dauern, bis Du umgestellt bist und Dein Darm sich einigermaßen erholt. Kommt auf die Vorgeschichte an und was Du für Beschwerden hast, weshalb Du es ausprobieren möchtest. Aber an sich solltest Du sofort eine Veränderung bemerken. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?