Wie lange dauert die Ausheilung einer Nasenprellung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Georgiana, eine schwere Prellung kann sich durchaus über ein paar Wochen hinziehen. Ich weiß das aus Erfahrung, als ich Anfang diesen Jahres eine schwere Rippenprellung hatte (bin damals ohnmächtig geworden und mit den Rippen auf einem harten Gegenstand aufgeschlagen). Ich bin damals zum Arzt und wurde auch geröntgt, wo mir mitgeteilt wurde, egal ob angebrochen oder nur stark geprellt - in beiden Fällen wird von ärztlicher Seite nichts unternommen, was auf Deine Nase eigentlich auch zutrifft. Ich hatte vier Wochen leichte Schmerzen! Geholfen hat mir allerdings die Einnahme von Arnica als Globuli in der Potenz C30. Das ist das erste Mittel der Wahl bei schweren Prellungen. Wenn Deine Nase wirklich angeknackst sein sollte, kann ein Arzt eigentlich auch nichts machen. Bei homöopathischen Mitteln nimmt zwei Stück und lässt sie langsam unter der Zunge zergehen. Die nächste Zeit keine ätherischen Öle, also auch homöopathieverträgliche Zahnpasta benutzen. Ich wünsche Dir gute Besserung. Grüße Gerda Anmerkung: Wenn es Dich beruhigen sollte, kannst Du natürlich auch noch mal zu einem Unfallarzt, damit einen Röntgenaufnahme gemacht wird.

Also, so lange nicht. Daher würde ich dir auf alle Fälle raten, das mal von einem Arzt anschauen zu lassen - nicht, dass bei dem Unfall doch mehr in Mitleidenschaft gezogen worden ist, als man auf den ersten Blick gemeint hat.

Wie gesagt, drei Wochen ist eigentlich viel zu lang - da dürftest du eigentlich keine Beschwerden mehr haben!

Was möchtest Du wissen?